Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.217 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Weggefaehrte Offline



Beiträge: 360

22.08.2004 00:02
#16 RE: Ich fühle mich stark genug .... Antworten

Hallo Michael.

Du schreibst , dass Du 184 Tage Abstinent bist, dass Du die Gründe für Dein trinken kennst und diese Situationen wo Du trinken mußtest voll im Grif hast. Ich denke der Alkohol hat Dich fest im Griff. Bei Deinen Gedanken zum Essen mal ein Glas Wein zu trinken wird dies deutlich.

Eine Trinkpause ist etwas anderes als Abstinent zu sein. Wenn Du es dennoch probierst such Dir sofort Hilfe denn das wird schiefgehen.

Liebe Grüße von Günther.


Marieluu Offline



Beiträge: 57

22.08.2004 00:15
#17 RE: Ich fühle mich stark genug .... Antworten

Michael,

184 Tage trocken ist eine Leistung
Ich bin fast 5 Jahre trocken und um ehrlich zu sein würde es mir nicht im Traum einfallen, diese guten 5 Jahre für einen Trink weg zu werfen.Denn so kommt es wieder, man trinkt erst 1 Glas, vielleicht hältst Du das auch eine
Weile durch- immer nur zum Essen.
Aber ich kann meinen Vorrednern nur Recht geben,
einmal Alkoholiker - immer Alkoholiker. Wir sind krank und diese Krankheit kann man nur mit Abstinenz bekämpfen.
Du schreibst, Du fühlst Dich stark genug-dann bleibe doch bitte auch stark

liebe Grüsse
Marieluu


Hyperlink ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2004 01:01
#18 RE: Ich fühle mich stark genug .... Antworten

In meiner nassen Zeit wollte ich mir selber mal beweisen, daß ich nicht abhängig bin. 2 Monate lang keinen Tropfen.
Auf der Betriebsfeier dachte ich dann, daß ein Bier ja nicht schaden könnte. Aus dem einen sind ca. 8 geworden. Wie ich heimgekommen bin, weiß ich bis heute nicht. Meinen Klamotten nach zu urteilen auf allen vieren, quer durch den Kartoffelacker. Nach diesem Versuch folgten noch 5 lange Jahre, ohne einen nüchternen Tag. Es war mein einzigster Versuch, alleine und ohne Hilfe mit dem Problem Alkohol fertig zu werden.
Was wäre Dein Anreiz für diesen Selbstversuch ? Der Glaube, ein Edel-Alkoholiker zu sein ? Noch nicht soweit zu sein ?
Du verspielst 184 kostbare, nüchterne Tage, um am Ende festzustellen, daß es nicht klappt.


Ralfi Offline



Beiträge: 3.531

22.08.2004 11:00
#19 RE: Ich fühle mich stark genug .... Antworten

Hi Michael,

Zitat
Ich fühle mich stark genug ... .. um etwas zu trinken.
Jetzt beschäftigt mich die Frage, kann ich es riskieren z.B. beim Essen gehen mal ein Glas Wein zu trinken?



Bei solchen Fragen und der Aussage:"Ich fühle mich stark genug" würde ich instinktiv diese Antwort geben:

Geh in den Keller hol dir eine Flasche Wein trink ein Glas und wenn du Lust hast trink zwei... Quäl dich nicht länger in dieser Trinkpause. Trink wenn immer es dich anmacht ein Glas zum Essen und poste in einem halben Jahr deine Erfahrungen wieder.

Ich habe mir lange überlegt ob ich so antworten soll, da meine Erfahrung mir sagt das ein Alkoholiker der seine Abstinenz mit solchen Zweifeln beginnt keine Chance auf eine zufriedene Abstinenz hat, da die Zweifel immer da sein werden.

Aber auch diesmal schreibe ich nach reiflicher Überlegung: "Geh zur Suchtberatung, die können dir diese Frage nach einem längeren Gespräch sicher besser beantworten".

Ralf


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

22.08.2004 11:14
#20 RE: Ich fühle mich stark genug .... Antworten

Hallo Ihrs,

es funktionniert ganz einfach wieder nach dem Schema: "Die Erlösung naht,nu brauch ich mich nicht mehr anstrengen..."

Und Schwups schaltet das Hirn wieder auf Bequemlichkeit.

Mag sein,Michael,daß du eine Menge Konflikte ect.pp der Vergangenheit bearbeitet hast und diese in Zukunft keinen Grund zum Trinken mehr darstellen werden...

Aber dabei bleibt es ja leider nicht...es werden immer neue Herausforderungen kommen,deren Bewältigungsstrategie du noch nicht erarbeitet hast...und dein Hirn wird sich kaum die Mühe machen diese Lösungen zu suchen,wenn die Flasche schon im Hinterstübchen lauert....

Im Übrigen ist es ein Paradoxum zu behaupten,man könne nach einer Alkoholikerkarriere wieder von Zeit zu Zeit trinken...

...denn eine erfolgreich bearbeitete und abgeschlossene Alkoholikerkarriere fragt nicht mal mehr zum Essen nach einem (höchst überflüssigen) Glas.

Willste Eins trinken,darfste Keins Trinken...Paradox aber Tatsache.Und wärste wirklich fähig,Eins trinken zu können,würdest du es gar nicht trinken wollen.....


armin Offline




Beiträge: 387

23.08.2004 16:06
#21 RE: Ich fühle mich stark genug .... Antworten

hi michael,
ich hatte das selbe problem erst vor kurzem. bei mir waren es 5 1/2 Monate Abstinez. ging eigentlich recht gut. dann dachte ich mal ein radler, mal ein glas sekt zum anstoßen, der richtigen wein zum essen usw. schneller als ich dachte war ich wieder voll drauf. das halbe jahr aus dummheit verschenkt. jetzt bin ich wieder seit 4 wochen trocken. muß somit wieder bei null anfangen und deutlich mehr kämpfen wie wenn ich das erste glas gleich stehen lassen hätte. ich will dich nicht schulmeistern, aber mein rat, lass die finger davon.
toi toi
armin


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz