Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.108 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Beachen Offline




Beiträge: 3.654

18.04.2005 11:59
#16 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

Ja Elia, ich bin alkoholabhängig,

aber ich weiß auch wie man da rauskommt- offensichlich weiß noway das auch, und trinkt trotzdem.
Ergo muß das Trinken doch noch schön für ihn sein.

Und das man ohne abstinent zu leben auch nicht rauskommt aus seinen Depis.

Zitat
biste wieder drauf


... auf so einen beleidigenden Quatsch brauch ich nun ja nicht wirklich einzugehen.
Komisch, das bei ungemütlichen posts meinerseits oft solche Kommentare kommen.
Ach, ging davon etwa ein post in deine Richtung ???

Gruß
Bea


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 12:05
#17 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

Hi Beach...werde doch nicht gleich so ecklig.#

Ich will Dir nicht die Butter von dem Brot nehmen
Nun gut
War nur so mein Eindruck
LG
Elia


bobby ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 13:16
#18 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

Hi nowayout, hi forum,
ja, auch mir ging es ziemlich genauso. Ich war froh, wenn es endlich dunkel war. Zwar weiß ich von mir, das ich vor dem Beginn der Alkoholkarriere auch ein unglücklicher Mensch war, und in den ersten Jahren der trockenheit auch sehr traurig war. Trotzdem es lohnt sich trocken zu leben, in den letzte vielleicht so 3 Wochen geht es mir ziemlich gut. Das ist für meine Verhältnisse sehr viel.
Zufällig beschäftigt sich auch die neuere Gehirnforschung mit diesen Phänomenen und sie kommt zu dem Schluß das ein Gehirn (mit seinen Transmittern) umlernen kann.
In der Depression sehe ich alles wie mit Scheuklappen, Tunnelblick, negativ gefärbt. So ist das Leben auch nicht, es ist echt nicht einfach, aber auch nicht schlecht.
Ich gehe jetzt jeden Tag 5km spazieren(tagsüber) und probier genügend(auch nicht zuviel) Schlaf zu bekommen.
Ich weiß das jeden Tag ein ganz neuer Tag in der Trockenheit ist, ich habe jeden Tag neu die Bewährungsfrist von 24Stunden. Es wird echt besser bei mir und ich werde stabiler, natürlich auch mit schlechten Tagen teilw. auch mit meinen Ersatzsüchten nichtstofflicher Art. Aber hauptsache keinen Alkohol, Drogen oder evtl. dubiose Medikamente.
Ich wünsch dir ´nowayout´ das du trocken bleiben kannst!!!!

gruß, bobby


Bobby ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 13:22
#19 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

Zusatz zu vorigem posting von mir: Mit Dunkel meine ich natürlich, wenn sich der Tag zu Ende neigt und die (damals) blöde Sonne, endlich wegging.
Verkatert konnte ich diese helle Welt gar nicht ertragen und habe meine Wohnung verdunkelt oder lieber noch, wenn es der Körper und der Geldbeutel zuließen, mich in dunkelsten Kneipen vergraben.
Heute gehe ich meist lieber an helle sonnige Plätzchen. Wie gesagt, auch am Anfang der Trockenheit hatte ich viel mit Ängsten zu kämpfen, aber bei mir wurde es besser.
Ich finde eine SHG auch eine gute Sache, also raus aus dem Hotelzimmer und auf zur SHG, wäre ein Vorschlag.
Ich bin sogar am Anfang der Trockenheit immer noch in üble Kneipen gegangen, aber nur um mir die Trinker anzuschauen. Sie machten keinen guten Eindruck. Das schreckte mich ab, ist aber ein sehr individueller und wohl auch für viele ein gefährlicher Versuch trocken zu bleiben.

nochmal grüße, bobby


nowayout Offline




Beiträge: 358

18.04.2005 16:04
#20 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

hallo,
@minitiger: nein, ich hab nichts vergessen und es hat auch alles gestimmt, was ich geschrieben habe. mit "einfach" hab ich gemeint, dass es nach diesem bewussten tag, eben relativ einfach ging, nix mehr zu trinken. dass ich es davor schon monatelang, vielleicht sogar jahrelang ohne erfolg versucht habe, ist eine andere geschichte.
und ich weiss auch, dass es schon sehr schlimm war, und dass ich jetzt dabei bin alles noch schlimmer zu machen.

@beachen: naja, so richtig weiss ich nicht, wie ich da raus komme. aber eines ist klar, nix trinken ...
ist aber, wie eigentlich jeder hier wissen sollte, einfacher gesagt als getan. ich hatte viel stress und druck die letzten 2 wochen. natürlich war es falsch, dagegen mit alk anzukämpfen.

@elia: ich mache ja eine therapie. eine psychotherapie. aber da geht es eigentlich nicht wirklich um alkohol
ist aber vermutlich auch meine schuld, schäme mich dafür. es weiss absolut niemand, wie ich drauf bin und es ahnt auch niemand. ich hab einfach niemanden
war voriges jahr auch einige male bei der suchtberatung.

@dertodde: ja es stimmt, ich bin auch sehr froh, dass ich die arbeit zumindest habe.

@alle: danke für die aufbauenden worte, versuche mein bestes. mir gehts momentan sehr, sehr schlecht. war heute wieder beim arzt, und naja, ...
lg
nowayout


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 16:41
#21 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

Zitat
und ich weiss auch, dass es schon sehr schlimm war, und dass ich jetzt dabei bin alles noch schlimmer zu machen.



höchste Zeit die Bremse zu ziehen.

Glaubst Du nicht daß Du ein riesiges Problem weniger hättest wenn Du den Gedanken jemals wieder zu trinken ganz einfach AUFGIBST..Aus Ende Basta?
Nix mehr "könnte ich oder möchte ich", nein einfach nix mehr.

Was soll schon passieren, schlechter wie trinkend wird es Dir nur selten gehen..

Das ist übrigens keine Theorie, sondern das war der Gedankengang mit dem ich aufgehört hab. Und das war ganz leicht, nachdem ichs mal geschnallt hatte.
Allerdings hat auch noch ein bestimmtes Gefühl dazugehört...das Gefühl "DAS ist es, das ist ein grosser Teil meiner Last die ich einfach ablegen kann wenn ich will"..schwupps, weg damit.


Carfield Offline



Beiträge: 255

18.04.2005 23:37
#22 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

@minitiger:

Zitat:
Was soll schon passieren, schlechter wie trinkend wird es Dir nur selten gehen..

Was "Gscheiteres" habe ich bisher im Board noch nicht gelesen!!!
Einfach genial und ziehe meinen Hut.
Gute Nacht!
Max


DerZwerg Offline




Beiträge: 899

19.04.2005 10:34
#23 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

Moin ,

@minitiger:

Zitat:
Was soll schon passieren, schlechter wie trinkend wird es Dir nur selten gehen..

Dem Satz kann ich nur zustimmen !

Der ist echt gut , wirklich gut !



LG
DerZwerg


lilith1 Offline



Beiträge: 96

19.04.2005 12:26
#24 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

....ich hoffe Du hast Deinen Nick nicht als sich selbst erfüllende Prophezeiung gewählt.

Ich war depressiv als ich getrunken habe.

Mit der Frage trinke ich, weil ich depressiv bin, oder bin
ich depressiv weil ich trinke, ist es so wie mit der Frage,
was war früher da, das Huhn oder das Ei.

Hilft aber alles nicht.
Nüchtern an Alkohol zu denken, ist bei mir nasses Denken.
Ich weiss über was ich spreche. Seit Nov. 2005 trinke ich nicht mehr. Aber seit Tagen denke ich daran.
Saufdruck , so heisst es .

Und ich weiss, etwas stimmt nicht, in meinem Leben.
Und das lässt mich wach sein.

Dir wünsche ich, daß Du auch wachsam bist, denn Alkohol ist
tödlich.

Liebe Grüsse,
Lilith


tzzz ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2005 17:31
#25 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

na lilith!
schöne grüsse aus der zukunft?????????
nur ein spass


Leona M Offline




Beiträge: 307

20.04.2005 12:33
#26 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

hallo noway,

wie geht es dir heute? habe hier mal einen alten beitrag ausgegraben, hoffe, der link klappt...



http://www.nexusboard.de/showthread.php?...9055#pid1915641


die leona


nowayout Offline




Beiträge: 358

20.04.2005 13:18
#27 RE: wieder alles beim alten ... Antworten

hallo,
danke für den link
den einen beitrag kenne ich von der netdoktor seite, ich hab ja schon alles mögliche im internet bz depression-angst-alkohol gelesen.
bis vor 3 wochen gings mir psychisch schon recht gut (kein vergleich zu vorher), wie ich hier auch schon geschrieben habe. danach hab ich langsam wieder zu trinken begonnen und jetzt ist alles wieder beim alten. angst-depression-unsicherheit-selbsthass-gefühlslosigkeit-einsamkeit-usw.
ich möchte aber hier nicht mehr rumjammern, möchte nur meine erfahrung schreiben. in der kurzen, trockenen zeit gings mir tatsächlich von tag zu tag besser. vor allem die angst, unsicherheit, furcht und grübelei besserten sich schnell.
jetzt gehts mir wieder sehr, sehr schlecht ...
lg nowayout


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz