Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.798 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Sinn ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2004 16:48
RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Hallo Leute, verzeiht, aber ich mich einfach nicht getraut. Erst Bernd hat mir mit seiner Offenbarung ( Rückfall ) etwas Mut gemacht.
Bin leider am 10.06.04 völlig abgestürzt ( 2 Flaschen Cognac u. einige Biere )
Es gab natürlich mächtigen Ärger zuhause u.der Hausssegen hängt immer noch reichlich schief.
Am Freitag hatte ich schon einige kleine Entzugserscheinungen ( Nervosität, überhöhter Puls-u. Herzschlag )
Ging aber Gott sei Dank schnell vorüber.

Fragt mich jetzt bitte nicht warum ich nach über einem Jahr rückfällig geworden bin. Bitte nicht.

Ich hätte es einfach nicht gedacht, dass ich so schwach bin............................

Recht sprachloser Sinn


Kati55 Offline



Beiträge: 119

15.06.2004 17:18
#2 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Hallo Sinn,

nur jetzt nicht den Fehler machen und vor lauter Frust und Enttäuschung weitersaufen.

Es heißt ja, der Rückfall beginnt lange bevor man dann tatsächlich zur Flasche greift. Fällt dir dazu etwas ein? Hast du dich vielleicht vernachlässigt, dich nicht genügend mit dir selbst beschäftigt? Hast du lange mit dir gerungen, bevor du den ersten Schluck genommen hast?
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass ich wieder trinke, aber das war bei dir sicher auch nicht anders.
Oder hast du vielleicht doch noch den Gedanken vom "kontrollierten Trinken" im Hinterkopf?

LG Kati


Bernd48 Offline




Beiträge: 979

15.06.2004 17:19
#3 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Hallo Sinn

Gut, wenn meine Offenbarung etwas bewirkt hat.

Ich bin nur nicht mehr bereit, mir selber die Taschen voll zu hauen. Ohne Hilfe schaffe ich es nicht.
Und totsaufen will ich mich auch nicht.

Den letzten Anstoss gab mir eine gute Freundin, die ich nicht verlieren will. Sie bedeutet mir sehr viel.
(Und bald wird sie das hier sicher lesen...)

Sinn, bei Dir war es nur ein Tag - das sollte - so bitter wie es ist nach einem Jahr Trockenheit - doch überwindbar sein.

Von mir alles Gute.


duennerwolf Offline




Beiträge: 444

15.06.2004 17:31
#4 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

HI Sinn,

du bist nicht so schwach. Den Kampf gegen seine Sucht kann niemand gewinnen.
Du kannst Sie nur als Teil deiner selbst annehmen und lernen, mit ihr zufrieden zu leben .
Also Kopf hoch, wieder was gelernt, aufstehen und weiter geht’s.
Gönn dir was schönes, mach dir deine liebste Uhr um, grübel nicht länger rum warum nur und gehe deinen Weg weiter.
Wird schon wieder !


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

15.06.2004 17:47
#5 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Hallo Sinn,

hier ist deine Lieblings-Psycho-Tante...

Ich komm dir jetzt bestimmt nicht mit irgendwelchen: Das hab ich geahnt und bla,bla,bla....Nee,das hatten wir alles schon.

Aber willste nicht mal anfangen drüber nachzudenken,daß Riesen-Grosse Loch,das der Alk ja anscheinend doch bei dir hinterläßt,ein wenig SINN-voller zu stopfen?

Wie wärs mit mal mit "über den Tellerrand hinausschauen und was Nigel-nagel-Neues anfangen?
Irgendwas,was dich auch wirklich fordert und weiterbringt?

So schaffst du es dann,dich über deine augenblickliche psychische Struktur hinauszukatapultieren und aus dem Schema "rauszuwachsen".

Würd ich mir an deiner Stelle mal Gedanken drüber machen.

Ansonsten,laß den Kopf nicht hängen...ein "Ausrutscher" ist noch lange kein "Rückfall in alte Gewohnheiten"


Saftnase Offline




Beiträge: 1.206

15.06.2004 17:48
#6 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Hallo Sinn,

du bist nicht schwach. Dein Gegner ist nur stärker und mächtiger. Aber nur du alleine hast die Macht, um dem Gegner aus dem Weg zu gehen, ihn auf Abstand zu halten.
Er hat dir ein Bein gestellt und die bist gefallen. Aus was für Gründen auch immer.

Jetzt heißt es aufstehen. Den WEg fortsetzen, den du vor einem Jahr angefangen hast. Das schaffst du.

LG Laila


jerry65 Offline




Beiträge: 120

15.06.2004 19:15
#7 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Hallo Sinn,

auch ich habe 3 Anläufe gebraucht, bis ich es geschafft habe trocken zu werden (sind nun etwas über 2 Jahre). Im Nachhinein habe ich (zumindest) den 1. Rückfall (nach neun Monaten) "gebraucht", um einzusehen, daß ich nach dem ersten Glas nicht aufhören kann. Erst nach dem 2. Rückfall 6 Monate später habe ich eingesehen, daß ich -bei aller Stärke und Selbstdisziplin- den Alkohol nicht besiegen kann, sondern gegen diesen übermächtigen Gegner immer den kürzeren ziehen werde.

So sehr ich die "Geradlinigkeit" deiner posts in der Vergangenheit geschätzt habe, hatte ich den Eindruck daß du dich dem Alkohol überlegen fühlst. hat mich sehr an mich selbst vor meinem 2. Rückfall erinnert.

Lass jetzt den Kopf nicht hängen, sondern nimm einen neuen Anlauf! Vielleicht siehst du ja irgendwann einmal diesen "Ausrutscher" auch als Erfahrung die dich auf dem Weg dauerhafte Abstinenz weitergebracht hat.


tommie Offline




Beiträge: 10.571

15.06.2004 20:57
#8 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Hallo Sinn ,

wie du schon bemerkt haben dürftest: du bist hier immer willkommen .


tommie


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

15.06.2004 21:55
#9 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Sinn,

das kann schon vorkommen. Gut, Du hast einen Tag getrunken und das nach einem Jahr Trockenheit.

Mir ist das nach 10 Jahren Trockenheit passiert. Habe dann auch einen Tag getrunken. Danach sofort wieder aufgehört.

Meistens passiert sowas in etwa weil es dem Esel zu gut geht, geht er aufs Eis tanzen. Jedenfalls war das bei mir so. Und bei mir war es nicht mal ein Ausrutscher, sonder diese gefährliche Mischung von dumm gepaart mit Arroganz. Ich habe das ja mindestens 2 bis 3 Wochen vorher sogar angekündigt, daß ich Silvester trinke. Nach dem Motto - ich hab das im Griff. Nichts hatte ich, habe genau wie Du viel zu viel getrunken gehabt.

Sinn, ich glaube, daß man daraus auch etwas lernt. Jedenfalls ich bin heute zufriedener trocken als vorher.

Viele Grüße, laß den Kopf nicht hängen und auf einen Neustart.
Adobe


JokerE Offline




Beiträge: 17

15.06.2004 22:18
#10 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Auch ich hatte einen Rückfall nötig um zu erkennen, wo ich stehe.

Nach meiner ersten Entgiftung im Krankenhaus kam eine halbherzige, ambulante Therapie, die ich dann abgebrochen habe, weil wir (der Therapeut und ich) uns wirklich nichts mehr zu sagen hatten. Ich weiß bis heute nicht, was das Ganze bewirken sollte.

Und dann, so nach 6 oder 8 Wochen, bin ich sachte wieder angefangen. Offen mit alk-freiem Bier, insgeheim aber schon mit Hörnerwhisky. Dann waren mal „zufällig“ ein paar Flaschen alk-armes Bier in der Kiste und so ging’s weiter. Zum Schluss, nach fast einem Jahr, war es fast schlimmer als zuvor.

Dann ging’s mir aber so dreckig, dass ich wirklich nicht mehr trinken wollte. Ich habe dann eine stationäre Thera gemacht, zwar auch nur 6 Wochen, aber es hat gereicht. Zumindest bis heute – und ich will hoffen, auch für alle Zukunft.

Eins habe ich gelernt: ich muss es nicht mehr versuchen, ich weiß, dass ich mit dem Zeug nicht umgehen kann.

Nach dem ersten Glas dreht sich das Denken um nichts anderes mehr, und die Trinkpausen werden immer kürzer.

Es ist nur ärgerlich, dass man das so spät erkennt. Was hätte ich in dem Jahr schon Schönes erleben können ;-))

- Dieter -


Marieluu ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2004 23:21
#11 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Sinn,

auch ich hatte nach 3 Jahren einen Rückfall.
Wir können halt mit dem ALK nicht umgehen und leider bleibt es eben nicht bei einem Gläschen.
Wenn es passiert ist fragt man sich Warum
Kopf hoch, Du schaffst es schon wieder. Hauptsache,Du trinkst jetzt nicht aus Frust weiter.

Ich wünsche Dir gute 24 Stunden

Marieluu


Sinn ( gelöscht )
Beiträge:

17.06.2004 16:19
#12 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Okay, ich kann mit Alk nicht umgehen.

Auslöser war ( meine Partnerin war nicht da )
ich hüte das Haus meiner Nachbarn, was fand ich beim Blumen gießen vor - 2 Pullen Asbach-ja, na 1 Schluck schadet nichts.

Ruck-Zuck waren die 2 Flaschen weg.

Scheisse, scheisse, scheisse,

völliger Black-out !!!!!!!! aber völlig.

Seitdem nix mehr an Alk.

"Vielleicht ich habe verstanden" - ich habe keine Chance gegen Alk und Co.-
also nix mehr mit alkoholfreies Bier oder gar kontrolliertes Trinken.
Jetzt gehts mir wieder ganz gut, nur der Scham sitzt tief, mein Gott wie peinlich-den Nachbarn den Keller leersaufen.

-----------Schäm ganz tief------------

megapeinlich.

Danke für Eure Beiträge.

Ich kriegs hin !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Sinn


duennerwolf Offline




Beiträge: 444

17.06.2004 17:34
#13 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Hi Sinn,

Ich kriegs hin !

wenn du das alles meinst, was du schreibst, dann glaube ich das auch.
Tommie hatte zu dem Thema " Rückfall " mal nen threat gestartet -->http://www.nexusboard.de/showthread.php?...age=1&order=asc
Vielleicht findest du ja für dich was dabei .


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

17.06.2004 18:42
#14 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

Zitat:

"na 1 Schluck schadet nichts".


Hallo Sinn,

dat muss man mir mal erklären....das habe ich trotz meiner Sauforgien nie verstanden.
Wenn ich ansetzte,hab ich immer schon im Vorfeld dafür gesorgt,daß auch genug da war....mit einem Schluck oder einem Gläschen wär ich erst gar nicht angefangen....

Wie kommt Alkoholiker überhaupt auf die Idee "Nur mal einen Schluck trinken zu wollen"?
Da konnte ich noch nie einen Sinn drin erkennen...

Dieser berühmte "Schluck" ergibt doch für sich selbst absolut keinen Nutzen

Jeder halbwegs ehrliche und realistische Alki weiß doch,daß es mit Sicherheit nicht bei einem Schluck bleiben wird ...und FALLS es doch der Fall sein sollte....Wozu das Ganze

Versteh ich nicht....


Marieluu ( gelöscht )
Beiträge:

17.06.2004 22:02
#15 RE: Hab mich nicht getraut.............. Antworten

sinn,

doch,das ist mir auch schon passiert. Nur 1 Schluck nehmen.
Nur, wie Du siehst bleibt es nicht dabei
ich kann mit Alkohol nicht umgehen- es ist gut, dass
Du es weisst.
Geschämt habe ich mich auch immer, nur das macht das Ganze nicht vergessen.
Ich hoffe, Du weisst jetzt was Sache ist.Bleib trocken

Ich wünsche Dir gute 24 Stunden
Marieluu


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz