Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.504 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
armin Offline




Beiträge: 387

21.01.2005 19:33
RE: neuer anfang Antworten

ich bin kein neuling, aber trotzdem neu. ich sehe wie ich bin und weiß wie ich sein möchte. ich denke dieses forum weis wie schwer es ist. ich mag keine therapeuhen. die sind teuer und helfen nicht.
vielleicht kennt jemand jemand in bayern der mir helfen kann


malo Offline




Beiträge: 1.780

21.01.2005 20:11
#2 RE: neuer anfang Antworten

hallo armin,

wieso magst du keine therapeuten,kennst du so viele?

meiner ist in jeder hinsicht ein toller mensch,und das nicht
nur weil er mir den richtigen weg zu MIR gewiesen hat.

lg malo


armin Offline




Beiträge: 387

21.01.2005 21:15
#3 RE: neuer anfang Antworten

hallo malo,
ich bin leider schon zu lange dabei.
ich weiß ich bin auch schwierig. aber ich weiß auch es muß doch einen weg geben.


malo Offline




Beiträge: 1.780

21.01.2005 22:27
#4 RE: neuer anfang Antworten

hallo armin,

jeder mensch ist für sich schwierig gestrickt,vor allem
dann wenn auch noch eine abhängigkeitserkrankung dazu
kommt.

von nichts kommt ja nu mal nichts.

ich habe-nachdem ich mich über fast 30 jahre stetig in die
sucht gesoffen hatte-vor dem alkohol kapituliert.

die anzahl der versuche alleine mit der sauferei aufzuhö-
ren konnte ich schon nicht mehr zählen.ich war einfach
nicht in der lage mit der richtigen strategie dagegen an
zu kämpfen.in den meisten anderen lebenssituationen,egal
ob im beruf oder im privaten bereich,habe ich mit guter vor-
bereitung oft meine ziele erreicht.

nur bei mir selbst hatte kein plan erfolg.

heute weis ich,dass das auch gar nicht ging.ich hatte
durch den langen konsum des nervengift's alkohol mein inne-
res wesen immer weiter zu geschüttet und gelähmt.ich konnte
mich nicht mehr erkennen.

da konnte ich alleine suchen so lange ich wollte,ich fand
weder einen anfang,noch ein ende des gefühlknäul's in
meinem umnebelten hirn.

erst der therapeut hat mir geholfen schicht für schicht
von dem bei seite zu schaffen,was meterdick auf meiner seele
lastete.dabei kamen sachen zu tage die ich niemals als so
schlimm für meine entwicklung erachtet hätte.

heute weis ich wieder wer ich bin.aber vor allem auch was
ich nicht mehr brauch,nämlich saufen damit's mir wieder
vermeintlich gut geht.

fragt sich nämlich nur wie lange.

lg malo


alberd ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2005 23:31
#5 RE: neuer anfang Antworten

wir sind alle irgendwie nicht ganz einfach, sagen zumindest die anderen und die anderen sagen auch dass wir liebenswert sind, sagen die anderen. Ich sag mal jetzt irgendwo liegt immer ein bisschen Wahrheit und ich will das geschriebene von mir hier in Zukunft wieder trocken lesen. Mach doch mit.

Viele Grüße alberd


amapola4y Offline




Beiträge: 99

22.01.2005 08:13
#6 RE: neuer anfang Antworten

Hallo Armin,
Alkoholiker sind super Schauspieler aber eben auch liebenswert. Unser Gruppenleiter sagt immer: Als ich gesoffen habe dachte ich 80 % der Menschen die ich kenne sind Arschlöcher ! Heute (nüchtern) weiss ich das 80 % der Leute die ich kenne Arschlöcher sind

Die Spezies Alkoholiker ist eben eine besondere und deshalb steigt auch jeder der das Problem nicht hat irgendwann bei einem Gespräch aus, weil er das nicht verstehen kann wie ein Alkoholiker fühlt und denkt.
Das geht mir auch oftmals so, obwohl ich CO war kann ich einfach einige Sachen nicht nachvollziehen, aber ich arbeite dran
Das Therapeuten Geld kosten ist mir auch neu, soviel ich weiss zahlt das die Krankenkasse oder der Rentenversicherungsträger.

Hast Du es denn schonmal mit einer Selbsthilfegruppe versucht ? Also ich besuche eine tolle Gruppe und werde da auch als CO voll akzeptiert.
Letzte Woche hatten wir einen Fall: Ein Gruppenmitglied ist nach 14 Jahren rückfällig geworden, anstatt ihn aber massiv anzugreifen wurde Ihm Hilfe angeboten und Ihm Mut gemacht von vorne anzufangen.
Am nächsten Tag war er in Haar zur Entgiftung ( das Krankenhaus sollte Dir ja als Münchener was sagen :rolleyes

Versuche es doch einfach mal mit Gleichgesinnten die selber alle mal in der Alk-Bundesliga gespielt haben oder noch spielen. Gehe einfach in ne Gruppe und schaue Dir das nen paar Mal an und nicht nur einmal hingehen und dann nicht wiederkommen weil einem die Leute nicht passen. Gebe Dir die Chance die Leute kennenzulernen und eben auch andersrum.
Mit Betroffenen redet es sich eben einfach anders als mit einem Therapeuten, der kann sich auch wenn er noch so lange dabei ist sich nicht 100 % in Deine Lage versetzen.

Wenn Du Interesse hast schreibe mir ne Mail ich kann Dir einige Adressen aus München in Deiner Nähe geben

Bis dann

Monica


amapola4y Offline




Beiträge: 99

22.01.2005 08:17
#7 RE: neuer anfang Antworten

ups gerade gesehen
Du schreibst Du kommst aus Bayern also vielleicht nicht direkt aus München.
Liegt daran das ich immer noch alle Bayern als Münchener sehe
Schreiben kannste trotzdem habe genug Unterlagen hier

Monica


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2005 08:58
#8 RE: neuer anfang Antworten

Hallo Armin

ich meinte , Du solltest eine nmail an Weggefährte und an Maxmx schicken, wegen der Adressen!!!

Hier ist natürlich auch nicht verkehrt!

LG helena


alberd ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2005 10:01
#9 RE: neuer anfang Antworten

guten morgen armin,

wie geht es dir heute? Ich will heute entzug machen. Da muss ich jetzt durch und du auch wenn du aufhören willst. Wichtig ist meiner Meinung nach den Puls niedrig zu halten, dann wirds schon.

alles gute und viele grüße alberd


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

22.01.2005 10:30
#10 RE: neuer anfang Antworten

Zitat
ich mag keine therapeuhen. die sind teuer und helfen nicht.
vielleicht kennt jemand jemand in bayern der mir helfen kann



Hallo Armin ich finds Klasse das du dich jetzt mit Therapeuten beschäftigst.
Was heisst teuer und helfen nicht?
helfen können sie nur in dem Maß wie du Hilfe zulässt und geholfen haben willst. Als erstes musst du was wollen und das unbedingt.
Weisst doch auch wie das bei Anwälten ist, du kannst auch schlechter jemanden helfen wenn er dich an der Nase rum führt.
Teuer? Das ganze gibts auch kostenlos. Aber wenn du der Meinung bist das du mit Geld etwas besseres bekommst. Kannst du auch machen. Wenn du nämlich mal rechnest was du so für Alkohol ausgibst und am Ende wirklich trocken bleibst, dann hast´e die Moneten ganz schnell wieder rein.

Du musst nur wollen vom Alkohol loszukommen und das Bedingungslos, weil es das wichtigste für dich ist.
Nicht vieleicht und das geht nicht weil... ich da nicht kann, Stress habe und hier nichts ändern will und dort nicht.
erkenne es einfach als dein wichtigstes Problem an, dann bist du einen ganzen Schritt weiter.

ich wünsch dir alles Gute Armin.

liebe Grüße
Ramona

[ Editiert von miezegelb am 22.01.05 10:30 ]


armin Offline




Beiträge: 387

22.01.2005 11:31
#11 RE: neuer anfang Antworten

hallo,
zunächst mal zur frage nach meinem befinden. heute geht es mir nicht gerade berauschend. aber das kenne ich schon von anderen entzugsbeginnen. die hände zittern und mir ist recht schwummrig. durchhalten will ich diesmal dennoch. es muß schluss sein.
ich lebe sehr ländlich. viele gruppenmöglichkeiten gibt es nicht. zudem habe ich auch das problem, dass ich zu bekannt bin. mags ja nicht unbedingt an die große glocke hängen. krankenversichert bin ich privat, d.h. in meinem falle dass diese bei alkoholabhängigkeit nicht zahlt. aber daran darfs nicht scheitern.
lg armin


Mabu ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2005 11:43
#12 RE: neuer anfang Antworten

Wieso zahlt Deine private krankenversicherung nicht, ich hab da ganz andere Erfahrungen - es muß ja nicht unbedingt eine vegetative Dystonie sein, bei mir hat meine Kasse immer gezahlt, auch die Langzeittherapie.

Mabu


alberd ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2005 11:44
#13 RE: neuer anfang Antworten

Hallo armin,

ich lese aus deinem Post, dass Du Dir alle Möglichkeiten eines eventuellen Rückfalls offen halten willst. :motza ist nichts von Kapitulation. :motza sind nur Rückversicherungen

Da mache ich nicht mit

Mensch armin, wir sind Alkoholiker und sollten das nicht vergessen. Verstehst Du?wir sind Alkoholiker und keine alkis. Auch wieder mal ein ganz wesentlicher Unterschied

viele Grüße alberd


alberd ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2005 14:09
#14 RE: neuer anfang Antworten

Zitat
Gepostet von armin
vielleicht kennt jemand jemand in bayern der mir helfen kann



Das ist echt toll. "Vieleicht kennt jemand jemand in Bayern"

Mensch armin, bist Du noch da Wenn ja, sollten wir jetzt aufhören zu trinken.

Armin, ich bin hier und höre Dir zu

Viele Grüße alberd


Gerda ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2005 15:13
#15 RE: neuer anfang Antworten

Mensch, Armin,das kanns doch nicht sein! Willst Du Dir nicht helfen lassen?? Ein paar Tage und Du bist aus dem Gröbsten raus.
Schreib doch weiter um Dich abzulenken. Hier kann man Dir doch Ratschläge geben. Wir sind doch alle im gleichen Boot.

LG
Gerda


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz