Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.705 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
luka ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2005 23:00
RE: wills auch schaffen Antworten

ich lese hier und werde ganz neidisch...ich versuche immer wieder aufzuhören, aber ich schaffe es nicht..ich hätte gerne eure Kraft und Stärke....aber mir fehlt sie...ich habe grässliche Angst nie von dem Teufelszeug los zu kommen.

ich weiß echt nicht mehr weiter und schäme mich total, dass ich es nicht schaffe

man, das muss doch mal klappen.. der Alk macht doch alles nur kaputt...wie seit ihr trocken geworden?????

lg

luka


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

22.01.2005 23:12
#2 RE: wills auch schaffen Antworten

Hallo luka,

die Kraft und Stärke ist in dir du musst es aber wirklich ganz fest wollen. Es muss dir einfach sehr wichtig sein.
Vieleicht schreibst du mal ein bisschen was du denn schon alles unternommen hast um vom Alkohol wegzukommen
Schreib doch mal einfach ein bisschen mehr über dich und deine Probleme.
damit die Leute hier an Board ein paar Anhaltspunkte haben auf die sie eingehen können.

liebe Grüße
Ramona


luka ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2005 23:22
#3 RE: wills auch schaffen Antworten

hallo Ramona...bisher habe ich drei Entgiftungen gemacht, bin dann aber immer wieder- weil ich mit mir und meinen Gefühlen und meinem Leben nicht zurecht komme- rückfällig geworden...langsam beginn ich mich auch hier zu schämen...habe ja schon zwei mal gepostet, dass ich hilfe brauche und dann hat man mir auch viele gute Ratschläge gegeben aber ich packs trotzdem nicht....


der Wille ist da...hm...vielleicht nicht ausreichend ich weiß es nicht...ich bin total verzweifelt, weil ich die Finger nicht von dem Dreckszeugs lassen kann...es macht ja alles nur schlimmer, aber, leider muss ich das gestehen es bringt mir auch für einen kurzen Moment Linderung....
Wie kann ich das ,,wegmachen"? dass ich immer noch auch positive Aspekte mit dem Alkohol kombiniere...und wie kann ich etwas finden was mir ähnliche Erleichterung verschafft?


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

22.01.2005 23:39
#4 RE: wills auch schaffen Antworten

Zitat
dass ich immer noch auch positive Aspekte mit dem Alkohol kombiniere...und wie kann ich etwas finden was mir ähnliche Erleichterung verschafft?




Hallo luka,

das ist es ja eben der Alkohol verschafft dir keine Erleichterung er gaugelt dir nur welche vor. da du dadurch die vorhandenen Probleme nicht lösen kannst kommen immer neue dazu.

Mit einer Entgiftung ist es auch nicht getan, du solltest dann anschliesend schon eine Therapie oder eine Selbsthilfegruppe aufsuchen und die bereitschaft haben was an deinem leben zu änden.

so eine Selbsthilfegruppe hat nicht nur den Vorteil das sie dir bei dem akuten Problem hilft und du Ansprechpartner vor Ort hast sondern du tust auch etwas gegen Einsamkeit,kommst aus deinen "vier Wänden" raus und lernst Leute kennen die änliche Probleme haben wie du.

Luka, jeder kann es schaffen, du musst nur mal den Anfang machen und erkennen wenn du dein Alkoholproblem gelöst hast, kannst du auch alle anderen Probleme wieder lösen die du sonst noch hast.

liebe Grüße
Ramona


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

22.01.2005 23:40
#5 RE: wills auch schaffen Antworten

Hallo und willkommen luka!
Um dir irgendwie weiter raten zu können wäre etwas mehr input schon hilfreich. Wielange, wieviel, klinik oder alleine, shg, suchtberatung ? Um erst mal anzufangen.
Liebe grüße
hermine


luka ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2005 00:15
#6 RE: wills auch schaffen Antworten

also, meine erste Entgiftung habe ich im Juni gemacht, stationär...danach war ich auch trocken und es war eine schöne Zeit...dann machte mein Freund Schluss und ich ahbe wieder getrunken...seit dem bin ich wieder voll dabei und lege allenfalls Trinkpausen ein...durch euch hier ist mir der Unterschied zwischen ,,Trocken Sein" und Trinkpause eigentlich erst deutlich geworden...ich weiß einfach nicht mehr weiter...ich warte jetzt auf ne Kostenzusage für eine Langzeittherapie... nur wie soll ich die Zeit bis dahin umbekommen..allein schaffe ich es gar nicht


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

23.01.2005 02:24
#7 RE: wills auch schaffen Antworten

Hallo luka, frage dich doch einmal was du vom forum erwartest.
Wenn du hier fragen nur häppchenweise beantwortest, kann das eine langwierige angelegenheit werden. Ich brauche jedenfalls mehr input von dir, sonst weiß ich überhaupt nicht ob ich über gelb, rot, grün oder sonst eine "farbe" rede.
Kannst es dir ja überlegen. Ich wünsche dir, dass du den für dich richtigen weg findest.
Mit lieben grüßen
Hermine


privat Offline




Beiträge: 107

23.01.2005 10:45
#8 RE: wills auch schaffen Antworten

Liebe Luka
eigentlich ist es ganz einfach, entgiften, Gruppe besuchen und dann die LZT mit wirklich nüchternen Kopf angehen. In der Entgiftung werden ja oftmals Angebote gemacht wie es weitergehen soll, hast du da keine Möglichkeiten. Wer hat für die (organisatorisch gesehen) die LZT beantragt ? Der kann dir sicherlich auch in den nächsten Wochen beistehen. Und schreibe hier, das kopletiert das ganze und tut gut. LG privat


luka ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2005 13:16
#9 RE: wills auch schaffen Antworten

hallo Hermine...

was ich vom Forum erwarte?! Ein wenig Unterstützung...sorry wenn ich dir nicht gelich allzu viel Input gebe ich habe halt ein wenig angst hier zu schreiben...insbesondere habe ich auch angst, dass ich zu viel schreibe und nerve... ich bin 31 Jahre und seit gut einem Jaht ganz offiziell alkoholabhängig...getrunken habe ich schon ,,immer" aber so richtig krass wurde es erst in diesem Jahr...meine erste Entgiftung habe ich im Juni gemacht und danach ging es mir sogar richtig gut...dann trat etwas ein, was mich sehr belastet hat und ich habe wieder angefangen zu trinken... ich machte eine zweite Entgiftung und es ging mir mies..ich war nicht zufrieden trocken, sondern es war ein täglicher Kampf...ich trank wieder und konnte den Kreislauf nicht durchbrechen...zwar musste ich diesmal keine Entgiftung machen, weil ich körperlich noch nicht drauf war, war aber trotzdem für gut 3 Wochen auf der Entgiftungsstation...
aber auch dort wurde mir alles zu viel und ich trank während der Therapie....

bitte, bitte verurteilt mich jetzt nicht und bitte bitte sagt mir nicht, dass ich alles falsch gemacht ahbe...ich will es diesmal besser machen und hab halt einfach nur angst, dass ich es nicht schaffe..hier im Forum habe ich einshene müssen, dass ich bisher immer nur Trinkpausen eingelegt habe...ich möchte aber aus diesen Pausen ein wirkliches aufhören machen.... es geht mir absolut schlecht zur Zeit und der Alk macht es nur noch schlimmer...alleine schaffe ich es nicht und eben darum wende ich mich auch an dieses Forum

danke fürs zuhören

luka


tommie Offline




Beiträge: 10.571

23.01.2005 13:34
#10 RE: wills auch schaffen Antworten

Zitat
Gepostet von luka
..ich war nicht zufrieden trocken, sondern es war ein täglicher Kampf...


Hallo luka ,

weshalb warst du nicht zufrieden, was hat dich gestört?



tommie


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

23.01.2005 14:18
#11 RE: wills auch schaffen Antworten

Hallo luka, miemand hier wird dich verurteilen oder genervt sein, wenn du von dir und deinen problemen erzählst.
Kein mensch zwingt z.b. mich dazu deine beiträge zu lesen oder sie zu beantworten. Also die befürchtungen kannst du schon mal beruhigt ablegen.
Ich habe meinen weg, raus aus der sucht, hier im forum begonnen und musste mich auch erst einmal überwinden von mir zu erzählen. Dabei hat mir die anonymität sehr geholfen. Schließlich kannte mich keiner.
Also habe ich das forum sozusagen als "antwortendes tagebuch" genutzt.
Klar waren das nicht immer die antworten, die ich mir erhoft hatte, aber sie haben mich dazu gebracht, nachzudenken.
Für mich ist es wichtig, ehrlich zu mir selbst zu sein, wenn ich langfristig trocken werden will.
Ist manchmal mächtig anstrengend, aber ich finde es lohnt sich!
So, nun genug von mir, es geht um dich.

Wenn ich dich richtig verstehe, geht es dir in erster line darum, die zeit bis zu deiner lzt zu überbrücken.
Hättest du die die möglichkeit, dich an eine suchtberatung zu wenden, an eine selbsthilfe gruppe ?
Hast du freunde und oder familie die dich in deinem entschluss, trocken zu werden, unterstützt?
Ich freue mich wieder von dir zu hören! Und wünsche dir, dass du u.a. hier die unterstützung findest, die dich auf deinem weg, aus der sucht, weiter bringt.
Mit lieben grüßen
Hermine


amapola4y Offline




Beiträge: 99

23.01.2005 15:25
#12 RE: wills auch schaffen Antworten

Hallo Luka,
ja wie fange ich an

natürlich machst Du nicht alles verkehrt....aber fast alles !
Du schreibst das Du Dir hier schonmal Hilfe geholt hast es dann aber trotzdem nicht geschafft hast. Das ist nicht weiter tragisch aber auch nicht schön.
Im Moment habe ich eher das Gefühl Du zerfliesst im Selbstmitleid und setzt Deine ganze Hoffnung auf die Therapie.
Die wird Dir sicherlich auch helfen, aber nur wenn Du auch vom Kopf her soweit bist und sagst JA ICH WILL WAS ÄNDERN!
Eine Therapie stellt Dich nur auf das richtige Gleis, den Zug musst Du dann selber fahren.
Was erwartest Du denn von einem Board wie diesem ? Unterstützung na klar, die hast Du ja auch sicherlich bekommen, die Tips oder Ratschläge umgesetzt hast Du aber anscheinend nicht.
Du wirst auch in der Therapie Ratschläge bekommen, Hilfestellungen usw. aber auch die musst Du dann in der "freien Wildbahn" umsetzen. Während einer Therapie oder Entgiftung bist Du wie unter einer Käseglocke... die Therapie beginnt eigentlich erst wenn diese Glocke weg ist. Dann sieht man ob Du die Dinge auch umsetzt, ansonsten ist der Rückfall vorprogammiert.
Alles das funktioniert aber nur wenn Dein Kopf sagt ICH WILL NICHT MEHR TRINKEN sagt er das nicht nützt die beste Therapie nichts.
Das mit dem Alkohol kämpfen solltest Du lieber lassen, denn früher oder später ( wie Du ja siehst) gewinnt der Alkohol doch. Kapituliere lieber vor dem Alkohol und sehe ein das Du Ihn auf Dauer nicht besiegen kannst. Klopft er an Deine Tür ( Suchtdruck) sage ihm einfach ...schleich´Dich ich kämpfe nicht mit Dir.

Ich hoffe das klingt nicht allzu hart, aber es ist einfach meiner Meinung nach die Wahrheit.

Grüsse

Monica


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2005 15:57
#13 RE: wills auch schaffen Antworten

Zitat
Gepostet von luka
der Wille ist da...hm...vielleicht nicht ausreichend ich weiß es nicht...ich bin total verzweifelt, weil ich die Finger nicht von dem Dreckszeugs lassen kann...es macht ja alles nur schlimmer, aber, leider muss ich das gestehen es bringt mir auch für einen kurzen Moment Linderung....
Wie kann ich das ,,wegmachen"? dass ich immer noch auch positive Aspekte mit dem Alkohol kombiniere...und wie kann ich etwas finden was mir ähnliche Erleichterung verschafft?



luka,

für mich hört sich das so an, als ob Du eher gerne noch weitertrinken würdest, und Deine Verzweiflung kommt daher, daß Du meinst aufhören zu müssen obwohl Du gar nicht nüchtern sein willst.

Warum willst Du überhaupt aufhören, solang Du das Gefühl hast, daß trinken Dir noch was bringt? Zwingt Dich doch niemand, oder?

Ich frag das deswegen so, weil ich ganz genau wusste, warum ich aufhören wollte..ich hab es nämlich einfach nicht mehr ausgehalten wie ich getrunken hab. Da war nix mehr mit "positiven Aspekten".

der minitiger


rebbe Offline




Beiträge: 492

23.01.2005 16:02
#14 RE: wills auch schaffen Antworten

halloluka, vielleicht hast du meine mails hier mal gelesen, also ich muss ein GANZ GANZ GANZ grosses lob aussprechen, denn ich finde es super das du weingstens insiehts dass du aufhören musst!!!




(Wäre mein vater auch mal so!! )


lg rebbe


Thebe Offline



Beiträge: 116

23.01.2005 16:25
#15 RE: wills auch schaffen Antworten

Hallo Luka,
Du schreibst, das du auch Positives mit dem Trinken verbindest. Ich glaube das war bei sehr vielen von uns auch so. Aber bitte erinnere dich auch an die negativen Dinge, das gibt dir sicherlich mehr Motivation zum aufhören. Sei einfach ehrlich zu Dir selbst, auch wenns weh tut.
Wenn Du wirklich nicht mehr Trinken willst, musst du aufhören Dich selbst zu belügen, bzw. die Dinge zu beschönigen.
Dies alles braucht Zeit, sehr viel Zeit bei manchen, aber bitte lies und schreib hier auch weiterhin. Mir hat dies sehr geholfen. Das Du bereits jetzt nach Ersatzstoffen oder Möglichkeiten suchst, die dir dieses Gefühl geben können, halte ich für gefährlich.
Versuche mit klarem Kopf und ehrlichem Herzen in Dir selbst zu suchen. Alles was dur brauchst ist in dir, nur zugeschüttet mit Alkohol.
Viel Kraft und LG Thebe


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz