Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 5.337 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Lisl Offline




Beiträge: 1.980

06.02.2005 17:26
#31 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Hallo Atan

du darfst aggressiv sein

das ist doch das normalste der Welt wenn du aggressiv wirst, bei dem was dir da geschieht.
Lass deine Aggression gerade und unverfälscht raus, andernfalls entwickelt sie sich zum inneren Überdruck....und der ist ungesund für uns

Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft und Licht


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

06.02.2005 17:56
#32 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Hallo Atan,

mach Dir keine Vorwürfe, da wäre wohl jeder ausgerastet. Normalerweise lasse ich Besoffene labern und nehme die Aussagen nicht zur Kenntnis. In so einer Situation wie Du allerdings bist, kann man das nicht mehr.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft.

LG
Adobe


Depri Offline



Beiträge: 1.848

06.02.2005 19:24
#33 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Lieber Atan,

texte uns bitte voll bis oben hin, wenn dir danach ist. Es ist kein Zutexten, es ist ein Rauslassen von allem. Und das tut verdammt gut, hab ich auch schon gemerkt. Es tut mir alles sehr leid für dich. Und wenn du jetzt so ein grosser Bär geworden ist, dann pass gut auf dich und deine Familie auf. Deiner Mutter kannst du jetzt auch irgendwie nicht helfen. Scheiss Alkohol sag ich da nur.....

Mein Vater hat bis zu seinem Schlaganfall im Herbst auch getrunken, zwar nicht soviel, aber immerhin. Er trinkt nicht einen Schluck mehr. Habe meiner Ma grade gesagt, dass ich zu den AAs jetzt gehe. Und sie hat unerwartet vernünftig reagiert. Hätte ich nicht gedacht. Aber so ist mir viel wohler ums Herz.

Drücke dir die Daumen, dass dein Pa es schafft.


Atan Offline



Beiträge: 454

07.02.2005 21:40
#34 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Hi Ihr,

ich war heute wieder ein paar Stunden bei meinem Vater. Es geht Ihm "den Umständen entsprechend". Man muß wohl einfach noch abwarten wie die nächsten Tage verlaufen. Man erwartet oftmals genaue Ausküfte von den Ärzten, aber ich denke die tappen auch im Dunkeln wie sich das entwickelt.

Ich habe meinem Vater nicht erzählt wie es um Ihn steht. Seine größte Sorge ist, dass er Darmkrebs hat. Darum geht es aber gar nicht. Ich hab versucht Ihn einfach nur zu beruhigen. Aber irgendwie scheint er zu ahnen das dies wohl alles nicht so einfach ist. Ich sollte mich in seine Unterlagen einlesen und wenn er geht mich um meine Mutter kümmern.

Wäre ein Eimer da gewesen hätte ich gekotzt. (Grüße an Schneefrau ;-) )

Meine Mutter war heute auch dort und muß furchtbar abgelästert haben, da wir sie am Samstag nicht mitgenommen hatten. Mein Vater sagte: ich hab dem Atan doch gesagt er soll Dich nicht mitnehmen.

Welch Geistesgegenwärtigkeit eines Todgeweihten. Er hat mich dann noch gefragt warum ich Sie nicht mitgenommen habe. Ich hab Ihm gesagt: Sie war so besoffen, das hätte Sie niemals gepackt.

Morgen gehe ich wieder zu Ihm, lese Ihm die Tageszeitung vor, rede mit Ihm. Ich fühlte mich meinem Vater niemals so nah wie jetzt.

Vor 20 Jahren hätte ich Ihn fast umgebracht und jetzt könnte ich ein Blumenbeet gießen mit meinen Tränen.

Gruß Atan


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

07.02.2005 21:47
#35 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Hi Atan !

Zitat
Morgen gehe ich wieder zu Ihm, lese Ihm die Tageszeitung vor, rede mit Ihm. Ich fühlte mich meinem Vater niemals so nah wie jetzt.




... das gefällt mir.
Mir gefällt auch, das dein Vater so reagiert.
Ich finde, dir kann nichts besseres passieren, als ein - wie sag ich´s am poetischsten - friedliches Abschiednehmen ( wenn es so sein sollte ) ohne Groll und Hass.
Das kann dir niemand mehr nehmen ....

Gruß
Bea


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.574

07.02.2005 21:56
#36 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

"Ich fühlte mich meinem Vater niemals so nah wie jetzt."

Atan, dass du das fühlen kannst ist ein wunderbares Geschenk.
Wie lächerlich erscheinen in solchen intensiven und leisen Zeiten die Alltäglichkeiten, während sich die Gefühle auf das Wesentliche konzentrieren.

Schön, dass ihr jetzt auf diese Weise miteinander umgehen könnt.

Viel Kraft wünscht dir und deiner Familie
Patricia


Falballa Offline




Beiträge: 3.719

08.02.2005 09:26
#37 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Zitat Bea

Ich finde, dir kann nichts besseres passieren, als ein - wie sag ich´s am poetischsten - friedliches Abschiednehmen ( wenn es so sein sollte ) ohne Groll und Hass.
Das kann dir niemand mehr nehmen ....



Das hast du sehr schön und treffend gesagt Bea.

Ich, für mich, bin dankbar , dass ich solch ein Abschiednehmen mit meinem Vater haben durfte.

Atan dir wünsche ich weiterhin viel Kraft.

LG Manuela


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2005 12:33
#38 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Ja, Atan ,

das meinte ich : In solch einer Situation weiß man nicht, wie man reagiert.

Schön, daß es so sein kann, daß Ihr Euch nahe sein könnt.
Ich denke, man muß nicht alles aussprechen und ausdiskutieren, es geht auch so.

Wenn er in Frieden gehen kann und Du ihn ohne Groll im Herzen gehen lassen kannst, das ist gut!

LG Helena


Atan Offline



Beiträge: 454

12.02.2005 11:07
#39 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Hi Ihr,

meinem Vater geht es wieder besser. Er ist wohl ein ganz schön zäher Krüppel. Die Ärzte meinen wohl er hätte dies durchgestanden. Es hätte aber nicht viel gefehlt und er hätte dem Teufel "hallo" gesagt. Morgen wird er von der Intensivstation auf die Normalstation verlegt.

Meine Mutter war täglich blau und mich graut es jetzt schon davor wenn mein Vater vor meiner Mutter den Löffel abgiebt.

Aber egal, ein wenig Sonne scheint ja wieder, obwohl es gerade schifft wie die sau.

Danke für Euer "Dasein" in dieser für mich schwierigen Situation.

Gruß Atan


Depri Offline



Beiträge: 1.848

12.02.2005 11:22
#40 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Es freut mich, dass es deinem Vater wieder besser geht, aber wie soll das denn werden, wenn er nachhause gehen kann. Deine Mutter kann ihm ja schlecht helfen. Es muss für dich furchtbar sein, dies alles mit anzusehen und zu hören.


duennerwolf Offline




Beiträge: 444

12.02.2005 11:58
#41 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Hi Atan,
es freut mich, wenn es deinem Vater wieder besser geht. Und mit deiner Mutter, na ja, da kämen jetzt nur leere Sprüche, - Hilflosigkeit halt.


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

12.02.2005 12:27
#42 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Hallo Atan,

schön, daß es mit Deinem Vater aufwärts geht. Hoffentlich reißt sich Deine Mutter zusammen, wenn er heimkommt. Ich nehme an, dann wird er noch etwas Hilfe brauchen.

Aber ein Gespräch ist da wohl sinnlos, es wird kaum zu ihr durchdringen.

Atan halt die Ohren steif.

LG
Adobe


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2005 12:28
#43 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Hallo Atan,

ich freu mich natürlich auch, daß Dein Vater es gut gepackt hat!

Und schön, daß Euer Verhältnis besser ist!!

LG helena


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

12.02.2005 13:09
#44 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

Hallo Atan, ich freue mich für euch und wünsche dir und deinem vater, dass ihr eure neue nähe weiter ausleben könnt. Viel kraft weiterhin!
Liebe grüße
Hermine


Bakunin Offline




Beiträge: 1.596

12.02.2005 16:18
#45 RE: Ich sitze gerade hier und heule. Antworten

moin atan

ich schließ mich meinen vorpostern an und wünsche dir viel kraft.
das wort "versöhnung"hat in meinem leben auch eine bedeutende rolle bekommen.

liebe grüße
erik


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz