Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 3.239 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
JF900 Offline



Beiträge: 14

14.02.2005 20:12
#16 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Erstmal danke an alle die mir hier Tips geben. Freut mich wirklich dass meine Sache hier nen Anklang findet.

@Ravenna

Also diese Tests hab ich schon gemacht. Schon sehr viele. Da kam immer raus dass ich so schnell wie möglich Hilfe aufsuchen soll und dass ich möglicherweise schon körperliche Schäden habe.

Also erstens weiss ich ned so recht was man auf solche Fragebögen geben kann weil man von staatlicher seite schon als schwer gefärdet gilt wenn man beim weggehen am Wochenende 1 mal i. d. Woche 5 Bier trinkt.Das weiss ich von ner Bekannten die z.B: schon mal in ner Musterungsbehörde gearbeitet hat und die Akten bearbeitet hat.Was meiner Meinung nach noch in keinster Weise eine Gefahr darstellt. Aber leider wars bei mir noch nie so wenig auch am Anfang nicht.

Das zweite ist das dieses Ergebniss schon irgendwie seinen Sinn hat weil ich es selber Merke. Körperlich bin ich zwar jetz noch einigermaßen Top Fit.Aber wenns so weitergeht weiss ich selber dass es mal (vielleicht schneller als ich denke) anders wird. Und psychisch. Da bin ich schon seit einiger Zeit mehr als am Ende und suche jetzt Hilfe weil der Topf einfach voll ist und ich nicht mehr kann.Einfach eine Selbstanalyse meiner Probleme mache und erstmal SELBER probieren möchte wieder alles in den Griff zu kriegen.Indem ich z.B. die Tests mache und in diesem Forum schreibe. Ich glaub und weiß nach wie vor diesem Thread das der Alkohol nicht mein Hauptproblem ist und auch nicht war bis jetzt. Aber ich will verhindern (falls es doch nochmal bergauf gehen sollte) dass mich der Alkohol daran hindert oder zu meinem Hauptproblem wird.
Wenn ich mir einige von den anderen Themen so durchlese merk ich dass mein Alkoholgenuss wirklich kein Genuss mehr ist sondern eigentlich doch schon ein recht großes Problem ist. Vorallem weiß ich nicht wie ich reagiere wenn ich wirklich mal 1-2 Wochen nichts trinke.Auch nicht beim weggehen.Ich habs noch nie probiert.Auch heute hab ich schon wieder 4 Pils.Das einzige was ich weiß dass ich wenn ich wirklich mal nen Tag nix trinke dann könnt ich (bloß als Beispiel) total ausrasten wenn mir einer die Vorfahrt nimmt.Besser gesagt ich tue das auch (ausrasten)! Was mach ich dann immer wenn mich wieder mal was tödlich aufregt. Ich fahr zu nem Freund oder in unsere Pommesbude und kauf mir ne Flasche Bier....

Alleine wenn ich mir mein Zeug was ich geschrieben hab alles nochmal durchlese dann glaub ich langsam dass ich ein größeres Problem damit habe als ich mir überhaupt erträumt hätte......


Achja.Zu einer Gruppe wie die AA...Ich weiß ned so recht. Ich hab irgendwie genau die gleichen Komplexe mit sowas wie wenn ich zu nem Artz oder sonstwem gehe....Da probier ich lieber noch ne Zeit selber das Steuer rumzureißen.Zumindest mit dem Alkohol......!!!

[ Editiert von JF900 am 14.02.05 20:15 ]

Ach ja noch mal edit.

Warum ich es noch nicht probiert hab...Hmmm schwer zu sagen. Aber eigentlich ist mir das bis vor 2 Tagen gar nicht so richtig aufgefallen. Ausserdem denk ich mir auch jetzt das ich es mal probiere.Und wenns wirklch schlimm ist dann werd ich das trinken unter der Woche reduzieren bis es vielleicht ganz weg ist. Aber wenn ich weggeh...hhmmm irgendwie will ich das da ja auch. Vielleicht nicht das ganze We .Aber vielleicht nur Freitags oder SAmstags. Damit glaub ich wirds nicht zuviel wenns nur 1 Tag ist. Ausserdem kommt man in die Jahre und das Weggehen wird auch automatisch weniger. Ich muss es mal ausprobieren zuhause und unter der Woche nix zu trinken.Dann seh ich ja recht bald wie weit ich bin.

[ Editiert von JF900 am 14.02.05 20:48 ]


JF900 Offline



Beiträge: 14

14.02.2005 20:52
#17 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Wie kann man denn die Alkoholsucht mit der Tabaksucht vergleichen??? Bzw. kann man das überhaupt.Vom Härtegrad.

Das Rauchen hab ich seit 9 Jahren am Hals und hab in der Zeit max. 4 Tage am Stück aufgehört.... Obwohl die körperlichen Symptome die ich hatte schon am 2ten Tag weg waren.

[ Editiert von JF900 am 14.02.05 20:52 ]


frankie84 Offline



Beiträge: 4

14.02.2005 21:52
#18 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Hallo!

Ich finde es gut, das du für dich schonmal diesen Schritt gemacht hast, und siehst, das Alkohol keine Lösung ist.
In deiner Geschichte sehe ich mich teilweise selbst auch wieder, deshalb kann ich dich gut verstehen! Manchmal finde ich, merkt man erst wenn das Fass ganz voll ist, das man Hilfe braucht. Ich würde es an deiner Stelle gerade aus diesem Grund versuchen, den Alkohol mal ganz weg zu lassen.
Also, bei mir sind jetzt inzwischen 5 Tage vergangen, ohne das ich etwas getrunken habe.. die ersten 3 Tage ging es mir wohl auch so, das ich gleich bei allem in die Luft ging, aber mittlerweile sehe ich ein par neue Perspektiven; Hab seit fast einem halben Jahr wieder was für die Schule gelernt - und vor 3 Wochen dachte ich noch, ich würde mich nie mehr aufraffen können, mich zu motivieren.
Wegen deiner Frage bezüglich auf Rauchen denke ich, das grundsätzlich alle Süchte einen gleichen ursprung haben, aber finde, Alkohol ist eine viel Schlimmere und heimtückischere Droge wie Tabak. Allein deshalb weil Alkohol auch deinen Geist zerstören kann.



Ich wünsch dir viel Kraft, du schaffst das!

LG Frankie


Ravenna Offline




Beiträge: 3

14.02.2005 21:58
#19 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

JF900,

ich freue mich, dass du deinen Widerspruch selbst bemerkt hast. Ja zuerst dachtet du, dass der Alkohol nicht so dein großes Problem sei und das obwohl du ausrastest, wenn du mal einen Tag nichts trinkst.

Ja und dann schreibst du:

Gepostet von JF900
Alleine wenn ich mir mein Zeug was ich geschrieben hab alles nochmal durchlese dann glaub ich langsam dass ich ein größeres Problem damit habe als ich mir überhaupt erträumt hätte......

Weißt du, das ist sehr gut, dass du selbst darauf gekommen bist. Jetzt kannst du ganz bewusst an dieses Problem rangehen.

Was hast du als nächstes vor?
Berichte doch weiterhin, würde mich/uns interessieren.
Schön wäre es, wenn du deine Fühler in Richtung Selbsthilfegruppe ausstrecken würdest. Ich könnte mir vorstellen, dass es dir dort gefällt und auch hilft, über deine Probleme sprechen zu lernen.

Liebe Grüße
Ravenna


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2005 22:32
#20 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Also was ich als nächstes mache? Ich werd ab morgen wenn ich aufsteh nichts mehr trinken und sehen was dabei rauskommt. Ich hab ja selber keine Ahnung. Schon allein deswegen bin ich selber schon gespannt darauf...

Ich werd morgen dann mal schreiben wies is. Und übermorgen auch. Die nächsten Tage. Dann könnt ihr mich besser und ich mich selber auch besser beurteilen.

Vielen Dank an alle für heute.Gute Nacht und bis morgen.


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2005 15:29
#21 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Hallo Leute.

Es ist halb VIER und ich denke an BIER.


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2005 17:01
#22 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Hallo Gast
Ich habe mit viel Interesse Deine Geschichte gelesen.Zumal mein Sohn in Deinem ALter ist.
Hat aber Gott sei Dank nichts mit Alk am Hut.Klar, trinkt er mal auf ner Party was aber auch nicht immer,da er meißt fährt.
Was mich ein wenig erschrocken hat,oder ich habe es falsch verstanden,dass Du auch Bier im Bauch hast wenn Du fährst.Bitte berichtige mich wenn ich was falsch verstanden habe.
Ich bin eine sogenannte "Wochenendalkoholikerin".Ich trank( bin trocken aber Alkoholikerin bleibe ich ein Leben lang), in der Woche keinen Tropfen,dafür aber reichlich am WE.Ich fing am Freitagabend an und hörte Sonntagmittags auf.Mir stellte sich auch die Frage:"Wenn ich schlagartig aufhören kann,bin ich dann Alkoholokerin??"Oder ist es nur eine saublöde Angewohnheit?
Ich habe mir mit Hilfe von AA die Frage im Laufe der Zeit selber beantwortet: " Ja ich bin eine!"
Sobald ich Droge Alk bewußt einsetzte um mein Bewußtsaein zu manipulieren bin ich Alkoholiker.Nur mit der Zeit kommt zur psychischen Abhängigkeit die körperliche dazu.
Nach Absetzten des Stoffs: Zittern,Kreiaslufstörungen,Schweißausbrüche bis hin zum Krampfanfall,Agressivität,Depressionen etc.
Außer Müdigkeit am Montag und Durst hatte ich keine Probleme.
Genau wie Du,hatte ich keine Kopfschmerzen,Übelkeit etc...nichts.
Wenn gefeiert wurde,andere nächsten Tag über der Schüssel hingen und um Asperin winselten,lachte ich nur und tat mir ein Bier rein.Dann noch eins,und noch eins und noch eins.......bis ich wieder breit war.Am nächsten Tag mußten dann so 5-8 Bier oder Wein herhalten.Wenn harte Sachen noch da waren ,wurden die natürlich auch vernichtet.
Lieber Gast ich möchte Dich bestimmt nicht schulmeistern,steht mir garnicht zu ABER such Dir Hilfe.Alleien ist es schwer,verdammt schwer!
Geh zur Drogenberatung(gibt es bestimmt auch in Deiner Nähe)oder zur Selbsthilfegruppe.Geh zu verschieden Gruppen,sehe Dir mehrere an. Guttempler,AA,Freundeskreis,Kreuzbund,schau ins Telefonbuch oder Tageszeitung.Rede mit Deinen Eltern oder Geschwister über Dein Problem .Du bist noch so jung,schmeiß Dein Leben nicht weg.Alkoholiker sterben nicht...sie krepieren!Harte Worte aber es ist leider so.
Alles erdenklich Gute wünsche ich Dir
LG
Elia


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2005 18:01
#23 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Hallo Elia.

Also dass mit dem Fahren ist so dass ich eigentlich bis zu 4-5 Bier überhaupt nichts merke. Dann haben wir mal nen Alko Test gemacht (Mein Freund hat ein Nachfolgergerät der Polizei zuhause;Das Ding ist mit Tüv und allem drum und dran;also wirds schon ungefähr stimmen) Nach 4 Pils hatte ich 0.38 Promille. Nicht sehr viel. So bin ich eigentlich bis 4 Pils immer gefahren weil ich erstens nix merke.Nicht langsamer werde;in allen Sachen; und 2tens auch nicht anders Denke. Klar ists Mist aber ich habs hald bisher so gemacht.Bisher habe ich auch noch nie irgendwo angeeckt.

Nun jetzt ist es 18 Uhr. Ich denke eigentlich schon sehr daran.Zumal die Kiste neben mir steht und mich verlockt aber der Reiz soll ruhig da bleiben.Nun also mit jemandem reden...Da hab ich vorher schon mal geschrieben das ich das nicht will. Ich bin auch nicht gewöhnt dass ich mit Problemen zu jemanden gehe. Schon gar nicht zur Familie. Meine Eltern sind geschieden und beide haben zur Zeit auch kein einfaches Berufsleben. Mein Bruder bekommt keine Lehrstelle und geht Notgedrungen weiter zur Schule. Und ich wohne seit meinem 19 Lebensjahr allein im Haus meiner Mutter. Also bin ich es irgendwie schon gewohnt alleine da zu stehen.


Gerda ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2005 18:09
#24 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Hallo Gast,
wenn Du nichts trinken willst, räum doch die Kiste neben Dir weg und schaff Dir ein alkfreies zuhause. Sonst gehts bestimmt nicht und Du tust Dir unnötig schwer. Nach ein paar Tagen wirds dann schon leichter.
Probiers doch mal
LG
Gerda


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2005 18:16
#25 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Hallo Gerda.

Ich weiß ned ob du alles gelesen hast. Aber das ganze soll eigentlich ein Test für mich selber sein (was ich jetzt grad mache). Ich will wissen ob es bereits soweit ist. Und wenn. Wie weit es ist. Also soll diese Kiste ruhig so stehen bleiben wie jetzt.

Und bis jetzt hab ich keine Entugserscheinungen ausser dass ich gereizt bin (was aber auch durch andere Probleme immer kommt) und mir eins aufmachen möchte. Aber dass stellt kein Problem dar. Na gut es ist der erste Tag. Ich weiß ja nicht wies morgen ist. Aber ich bin zuversichtlich weil ich von anderen Leuten hier schon gelesen hab dass die am ersten Tag schon extreme Sachen hatten...


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2005 18:19
#26 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Hallo Gast
Hast Du nicht einen Freund ( nach Möglichkeit einen der nicht trinkt),dem Du Dich anvertrauen kannst?
Überwinde Deinen Schweinehund und rede mit jemanden !
Wenn ich Dir einen Tipp geben darf...rufe die Tel. Seelsorge an.Du brauchst Deinen Namen nicht nennen aber ich denke es ist besser mit jemanden zu reden als es in die
Tastatur zu tippen.
Erkläre Deine Wohnung für eine Zeit zur Alkfreien Zone.
Wenn Du immer auf die Kiste Bier starrst wirst Du mit Sicherheit "umfallen".Das Teufelchen auf der einen Schulter wird stärker sein,als das Engelchen auf der anderen.Quäl Dich nicht selber,ich denke das hast Du auch nicht verdient.Sei nett zu Dir selber!!
Sei lieb gegrüßt
Elia


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2005 18:33
#27 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Danke Elia.

Aber noch quäle ich mich nicht. Sobald ich ich mich quäle werde ich das Zeug alles verräumen. Das ist sicher. Denn dann brauch ich nicht mehr darüber nachzudenken ob ich bereits abhängig bin oder nicht.

Achja nochwas.
Heut habe ich mich schweren Herzens überwunden und hab mit einem Artzt geredet.Übers Telefon. Über mein Hauptproblem.Das ich es selber nicht auf die Reihe kriege und ihn gefragt wie sowas überhaupt aussieht so eine Behandlung. Er hat mich gefragt ob ich schon mal dran gedacht hab Schluss zu machen.Er hat auch gesagt das das ganz normal sei. Jeder Mensch denkt irgendwann mal sich selbst etwas anzutun. Aber als ich ihm gesagt habe dass dies bei mir täglich der Fall sei und das seit nem halben Jahr wollte er übers Telefon überhaupt nix mehr sagen und ich habe morgen einen Termin. Zur Behandlung hat er gesagt dass er mir Antidepressiva verschreiben möchte zusätzlich zu den Gesprächen.....

Aber sind Antidepressiva nicht ein Ersatzmittel für meinen Alkoholkonsum den ich bis heute hatte? Ich hab ja immer Alkohol zu mir genommen wenn mir irgendwas nicht gepasst hat. Und das ist/war täglich.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2005 18:43
#28 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Zitat
Gepostet von Gast
Aber sind Antidepressiva nicht ein Ersatzmittel für meinen Alkoholkonsum den ich bis heute hatte? Ich hab ja immer Alkohol zu mir genommen wenn mir irgendwas nicht gepasst hat. Und das ist/war täglich.



Laß Dir das morgen von Deinem Arzt erklären.

Es gibt heute ne Menge Antidepressiva, die nicht abhängig machen und die man auch nicht verwenden kann, um sich mal schnell ne rosarote Brille aufzusetzen.

Man muss Die Dinger auch ein paar Wochen lang am Stück nehmen bis überhaupt ne Wirkung eintritt. Also das ist kein Vergleich zu Benzos wie Valium oder so und auch nicht zu Deinem Alkoholkonsum.


Heute weiss man, daß Depressionen oft aus einer Entgleisung des Hirnstoffwechsels resultieren und das Zusammenspiel zwischen Neurotransmittern und Nervenzellen nicht richtig funzt. Und dieses Gleichgewicht sollen die Antidepressiva wieder herstellen.

der minitiger

[ Editiert von minitiger2 am 15.02.05 18:53 ]


JF900 Offline



Beiträge: 14

16.02.2005 13:33
#29 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Hallo Leute. Es ist jetzt der 2te Tag. Ich denke schon oft daran mir eine aufzumachen. Jedoch muss ich mir keine aufmachen. Es sind auch keine körperlichen Beschwerden zu bemerken. Das ist gut bis jetzt oder?

Der Artzt hat mir heut solche Pillen verschrieben und meinte dass der größte Schritt bereits getan ist und dass meinte er insbesondere beim Alkohol. Er hat auch gesagt dass ich mir jetzt auch nicht da noch nen Kopf machen soll weil man es von einem auf den anderen Moment sowieso nicht abstellen könnte wenn ich bereits abhängig wäre. Zu den Pillen meinte er dass diese keine Gefahr darstellen weil sie nicht physisch abhängig machen und psychisch auch nicht direkt.Weil sie erst nach ner gewissen Zeit wirken und man keinen "Kick" darauf bekommt. Das was ich aber darauf jetzt schon merke ist dass ich sehr niedergeschlagen,müde und auch ein wenig dusselig im Kopf bin.Jetz treffen aber wieder 2 Sachen aufeinander.1stens der 2te Tag ohne Alk. seit langem und 2tens die neuen Pillen...

Aber ich denk trotzdem dass solche Pillen eine Zeitlang um 1000%besser sind als nachhause zu gehen und ne Flasche Bier zu trinken...

Sorry hatte mich vorhin verschrieben.

[ Editiert von JF900 am 16.02.05 14:54 ]

[ Editiert von JF900 am 16.02.05 14:56 ]


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2005 10:52
#30 RE: Bin ich bereits Alkoholiker? Antworten

Hallo.

Ich weiß ned recht ob das gut ist aber gestern:

Ich war so nervös und agressiv gegen alles und jeden dass ich fast meine ganze Einrichtung zerstört hätte. Warum? Keine Ahnung. Zeugnisse hats gegeben.Aber das wusste ich schon seit 3 Wochen dass es mies ausfällt.Also kanns das nicht sein.

Ich hab dann mein verschriebenes Medikament genommen weil ich wusste dass es mich schläfrig und müde macht. Ich hab dann auch 14.5 Stunden fest durchgeschlafen bis heute. Ich kann mich nicht daran erinnern schonmal so lange geschlafen zu haben... Vorallem das letzte Jahr nicht.Da hatte ich die ganze Zeit Alpträume und wachte 3-5 mal in einer Nacht auf.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz