Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 2.337 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
Enalein Offline




Beiträge: 73

29.03.2005 12:44
#31 RE: Schwierigkeiten an Therapieplatz zu kommen Antworten

Zitat
[i]
Denn daß Dich der Alkohol auch in Zukunft Zeit und Energie kosten wird wenn Du wieder damit anfängst, immer mehr je länger Du trinkst, dessen kannst Du Dir so gut wie sicher sein.

der minitiger[/b]



Hallo Minitiger,

wenn ich mir darüber nicht sicher wäre, würde ich wohl weitertrinken. ich habe ja bereits gemerkt, wie der Alkohol an meinen Kräften zehrt und mich vereinnahmt - DAS will ich sicher nicht. Es ist ja sowas von schön, ohne dieses verdammte schlechte Gewissen am Morgen aufzuwachen - am Abend einen Film bis zu Ende zu gucken im Fernsehen

Meine Anfragen nach einem Termin bei der Caritas und auch einer therapeutischen Praxis laufen ja weiter - und wenn ich endlich einen Termin bekomme, werde ich diesen Weg auf alle Fälle weitergehen!

Grüße


Enalein Offline




Beiträge: 73

29.03.2005 12:52
#32 RE: Schwierigkeiten an Therapieplatz zu kommen Antworten

Zitat
Gepostet von Depri
Hier hat sich Ena also versteckt

deine Geschichte ähnelt der meinen teilweise. Und wenn es die anderen vielleicht auch nicht merken, du selber merkst es und du fühlst dich mies dabei. So ging es mir auch......... du bist doch kein Alkoholiker, fehlt nur noch dass man gelacht hätte. Ich war aber einer und es wurde immer mehr. Die Flasche Wein und noch ein Glas aus der nächsten, oder doch zwei? Als ich im Sommer dann die 2 Flaschen erreicht habe, habe ich aufgehört. Ich habe mich vor mir selber geekelt und gefürchtet. Angst gehabt ganz tief zu fallen. Ich eine alkoholisierte Schlampe? So in ungefähr ging es mir durch den Kopf wenn ich in den Spiegel sah.

Auch mein Entzug war mini im Vergleich zu manch anderem, aber im Endeffekt kommt es auf das Gleiche raus. Wir sind Alkoholiker.

Ich wünsche dir noch viele, viele weitere trockene Tage.........



Hallo Depri ,

versteckt hab ich mich ja nicht gerade .

Ich entdecke auch Ähnlichkeiten...ja, erst hat die erste Flasche gereicht, dann... ach komm... ein Glas aus der zweiten auch noch dazu...Gefürchtet hab ich mich nicht vor mir, aber trotzdem.... ich hab mich nicht verstanden, versteh mich nicht, warum ich das tue. Ich hab doch sonst so viele Dinge im Griff, warum dieses hier nicht? Wem will ich schaden? Will ich mich wirklich zerstören? Das kann doch wohl nicht sein...
Klar, dann die Sprüche "DU? Alkoholiker? Quatsch, wir trinken doch alle und sicher alle mal zuviel..."

Nee das ist es nicht, wenn ich das könnte, mal ein Glas oder auch zwei und dann aufhören, dieses Glas aus Genuß trinken und nicht der Wirkung wegen... toll wäre das. Aber geht nunmal nicht!

Ja, Du hast Recht - wir sind Alkoholiker. Auf dem Weg nach ganz unten vielleicht noch rechtzeitig bemerkt...
Doch wer gibt die Garantie, dass der Weg ab nu wirklich nach oben geht? Keiner - er kann immer noch nach unten führen, es ist wohl ein endloser Kampf...

Ich drücke uns und allen hier die Daumen, dass wir die Gewinner sind!


aladinmio Offline




Beiträge: 138

29.03.2005 13:04
#33 RE: Schwierigkeiten an Therapieplatz zu kommen Antworten

Zitat
Gepostet von Enalein
Nee das ist es nicht, wenn ich das könnte, mal ein Glas oder auch zwei und dann aufhören, dieses Glas aus Genuß trinken und nicht der Wirkung wegen... toll wäre das. Aber geht nunmal nicht!




... und wird nie wieder im leben gehen !


Enalein Offline




Beiträge: 73

29.03.2005 13:11
#34 RE: Schwierigkeiten an Therapieplatz zu kommen Antworten

Zitat
[i]
... und wird nie wieder im leben gehen !
[/b]



Ja, DAS hab ich hier schon gelernt!
Ist halt so...

ich hab grad mal wieder ein bisschen rumgelesen, und bin bei Deiner Vorstelltung gelandet .

Einiges kenn ich auch.... ich bin überzeugt, meine Mutter trinkt ebenfalls, um ihren öden Alltag einfach nur vorbeigehen zu lassen - schön in die Fußstapfen getreten bin ich .

Aaaber - mit dem großen Zeh bin ich auf dem Weg da heraus

Und mindestens einmal täglich hier lesen hab ich mir zur Pflicht gemacht - das hilft

Ich wünsch Dir auch weiter die Kraft und die Liebe Deiner momentanen Partnerin

Edit: das mit dem zitieren hier ist nicht soo einfach

[ Editiert von Enalein am 29.03.05 13:12 ]


aladinmio Offline




Beiträge: 138

08.04.2005 10:18
#35 RE: Schwierigkeiten an Therapieplatz zu kommen Antworten

DANKE, wird immer wieder gern von mir genommen


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz