Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 3.288 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3
Traum68 Offline




Beiträge: 7

12.07.2005 17:36
RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Hallo,

ich habe bei Euch nur ein bissel rumstöbern können, weil ich keine flat und dsl habe. Ich versuche mich deshalb kurz zu fassen:

Ich bin Alkoholikerin und eine Mutter eines Kindes von 8 Jahren. Ich bin mittlerweile geschieden. Ich war lange Co-Abhängig, bis ich es selber wurde. Bis jetzt habe ich eine Flasche Prosecco weg und sicher folgt noch mehr! Zusätzlich nehme ich noch Medikamente, Tranquilizer nach Bedarf. Habe Depressionen schubweise, nach genauem Überlegen waren die Depressionen eher da als der Alkohol. Ich habe mich betäubt.

Im Alltag spiele ich meine Rolle, bin halbe Tage berufstätig, mache meine Arbeit gut, fühle mich aber als Drecksmutter. Meinem Kind fehlt es an nichts und es bekommt noch nichts mit, noch...! Das Schlimme ist, wenn ich etwas getrunken habe bin ich normal. Ich saufe nicht bis zum umfallen. Nur bis ich das warme wattige Gefühl im Kopf habe. Ich kann auch nur weinen, wenn ich was getrunken habe. Wenn ich nichts getrunken habe, ist mir alles fremd und wenn ich mal auswärts bin sehne ich mich nach Hause, zu meiner Flasche!

Selbst mein Freund weiss von meinen Problemen nichts. In zwei Wochen hat mein geschiedener Ehemann unser Kind bei sich, da muss und will ich es probieren. Nein, nicht probieren, durchziehen! Ich habe panische Angst davor.

Wie krieg ich die Zeit rum, wie schaffe ich das? Panik, zittern, schwitzen. Alles ohne Alk ist so unwirklich geworden. Habe ich die Alk-Watte im Kopf bin ich sehr kreativ und aufgeschlossen. Ohne Alk geht mir der Vogel im Garten auf den Keks.

Wie fühlt sich das Leben ohne Alk an? Nie mehr Gehirn abschalten (ja ich weiss, mein Gehirn wird eh nach und nach sowiso abschalten), nie mehr Watte im Kopf. Ich liebe Musik, kann sie aber nur genießen, wenn ich was getrunken habe, sonst ist es mir unerträglich. Ich bin da zu sensibel. Es tut mir alles in der Seele weh.

Wenn ich nicht genug Alk zu Hause habe, kann ich schlecht einschlafen, da helfen nur Medis. Nachts Alpträume und schwitzen, zittern sowiso. Da habe ich auch eine Phobie, denn ich habe Angst vorm Zittern, obwohl ich was getrunken haben. Eine Psychotherapie habe ich schon hinter mir, meine Therapeutin wusste noch nichts von meinem Problem, ich habe es auch damals nicht ernst genug genommen. Jetzt aber!

Ich will wieder Blumen riechen und Schmetterlinge sehen können, mit meinem Kind basteln, kreativ sein, mal wieder ein Hobby haben. Und morgens fit aufwachen!

Ich heul jetzt, nicht weil ich Mitleid möchte, sondern einen Tritt in den Allerwertesten!!! Ich traue mich nicht zu den AA u. a. weil ich nicht weiss, wohin mit Kind und am allermeisten weil ich mich soooo schämen würde, jemanden Bekannten zu treffen.

Bitte Hilfe!!


AnnaMaria ( gelöscht )
Beiträge:

12.07.2005 17:54
#2 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Herzlich Willkommen Traum68,

ja diese Angst kenne ich, ohne Alkohol fühlt man sich leer, verlassen und auch hilflos.
Bei mir sah das ganze auch nicht anders aus, auch ich habe meine Arbeit immer super bewältigt, meine Wohnung war Tip-Top, doch mein inneres, total zerrissen und leer. Wenn ich von der Arbeit kam, zog es mich nicht mehr zu meinem Kind, nein der Kühlschrank war der erste Begrüßungsgast, erstmal schnell den Sekt aufmachen, einen riesen Schluck nehmen, dann zu meiner kleinen gegangen. Als ich dann meine Arbeit verlor(nicht wegen dem Alkohol), kannte ich keine Grenze mehr, 3 Wochen gesoffen ohne Ende, teilweise schon morgens angefangen, mittags den ersten Rausch ausgeschlafen, Abends dann weiter gemacht.
Vor 8. Tagen dann hat es Klick gemacht, ich wollte das erste Glas stehen lassen. Mir war es wichtig nicht zu müssen, dann hätte ich es nicht geschafft, ich mag es nicht etwas zu müssen. Bis heute hat es funktioniert, jeden Tag nehme ich mir vor das erste Glas stehen zu lassen. Mittlerweile fühle ich mich gut und habe auch eine gewissen Zufriedenheit.
Du hast jetzt den ersten Schritt gemacht, bleibe dabei und lasse morgen das erste Glas stehen, Du wirst sehen, in einigen Tagen fällt es gar nicht mehr so schwer. Jeder Tag ist dann zugleich ein neuer Anfang.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen

Anna


Ritsch Offline




Beiträge: 182

12.07.2005 18:05
#3 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Hallo auch von mir!

Der erste Schritt ist mal gemacht - aber in 2 Wochen erst aufhören - warum? Nutze die Zeit bis dahin und lass den ersten Schluck in der Pulle! Du verlierst nix, aber gewinnst ein neues Leben! Viel Kraft wirst Du brauchen - die wünsch ich Dir - und sag Dir nicht, dass Du nichts trinken darfst, sag Dir einfach, Du brauchst das nimmer und geniesse das Gefühl der Freiheit. Die erste Zeit mit Panik und Schwitzen geht vorbei, vielleicht solltest auch vorher mit Deinem Arzt drüber reden, ev. auch Hilfe bei den AA oder anderen Gruppen suchen, aber der Wille zum Aufhören kommt nur von Dir!

Ich wünsch Dir die notwendige Kraft, um das durchzuziehen, es lohnt sich!

LG --- Ritsch


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

12.07.2005 18:08
#4 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Zitat
Wie krieg ich die Zeit rum, wie schaffe ich das? Panik, zittern, schwitzen. Alles ohne Alk ist so unwirklich geworden. Habe ich die Alk-Watte im Kopf bin ich sehr kreativ und aufgeschlossen. Ohne Alk geht mir der Vogel im Garten auf den Keks.





Hallo Traum68,

herzlich willkommen hier im Forum.
Bei dem was du an Entzugserscheinungen beschreibst, kann ich dir nur raten beim Entzug ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Vieleicht kannst du ja die 14 Tage nutzen um in einer Klinik zu entgiften.
Sprich einfach erstmal mit deinem Hausarzt über deine Probleme und du wirst merken wenn du mit dem persönlich darüber gesprochen hast ist meisst schon mal eine große Last ab und die nachfolgenden Entscheidungen fallen dann auch etwas leichter.
So wie du deine Probleme beschrieben hast kann ich vieles nachvollziehen und ich hätt es auch nie geschafft wenn mein Körper nicht erstmal entgiftet worden wäre.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft

liebe Grüße
Ramona


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

12.07.2005 18:22
#5 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Hallo Traum,


wie lange geht das denn schon bei Dir? Wenn Du fast nie mehr richtig nüchtern bist und auch nicht weisst wie Du das am Anfang aushalten sollst, wäre ein Entzug unter Aufsicht vielleicht schon besser für Dich. Was machst Du wenn Du zusammenklappst?

Wieso weiss Dein Freund das eigentlich nicht, wenn Du schon so in so einem Zustand bist? Das kann ja fast nur sein wenn er sich fast gar nicht für Dich interessiert oder wenn er auch trinkt wenn Ihr zusammen seid. Vielleicht glaubst Du das ja auch nur, viele Alkoholiker glauben daß keiner was weiss, aber oft ist das ein Irrtum.

Wenn Du bei AA Bekannte treffen solltest, dann sind das welche die das gleiche Problem haben wie Du, die könnten sich also auch vor Dir schämen. Da könntest Du Dir die berechtigte Frage stellen, ob Dir denn Dein Ruf wichtiger ist als Deine Gesundheit oder Dein zukünftiges Leben. Aber wenn Du Dich kaputtsäufst, dann erfahrens auch alle. Also hast Du im Grunde nix zu verlieren.

Wünsch Dir was

der minitiger


Traum68 Offline




Beiträge: 7

12.07.2005 19:30
#6 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Hallo,

mein Freund weiss von nichts, wir führen eine Wochendbeziehung und es ist mir lieber, wenn er bei mir ist, als ich bei ihm. Bei mir kann ich kurz an den Kleiderschrank gehen, wo ich eine Flasche Likör oder Sekt gebunkert habe, während er TV guckt oder kurz im Bad ist.

Zwei Wochen will ich warten, weil ich nicht weiss, wie "daneben" ich sein werde und ich möchte mein Kind und nichts und niemanden dabeihaben.

Nach meiner Trennung war ich so zugedröhnt, weil mein Kind das erste Wochende bei seinem Vater verbrachte. Ich hatte ein Neurolephtikum (sorry, wenn ich es verkehrt schreibe), Tabletten und einiges an Alkohol intus. Ich sagte meinen Eltern ich gehe jetzt ins Krankenhaus. Sie haben mich für eine nacht zu sich geholt. Denn es gehört sich ja nicht

Zumal ich gerade im Trennungskrieg war. Und auch noch stehe. Ich kann nicht mehr... will doch nur Leben! Wenn Ihr mich nur sehen könntet, nach außen hin heititei, innerlich total am Ende!!

Ich habe Angst, dass meine aufgebaute "heile" Welt zusammenbricht. Ich will meinen Eltern und meinem Kind nicht noch mehr zumuten. Ich bin lebensmüde, Nein, nicht selbtmordgefährdet, sondern des Lebens sooo müde. Ich vernachlassige vieles. Ich kann nicht mehr. Soll ich zu den AA? Ich bin drauf und dran, kann Kind für ein paar Stunden zu den Eltern geben. Kann ich dahin gehen, auch wenn ich nicht trocken, aber klar bin?

Lohnt sich das Leben danach?
Sorry weil so wirr! Aber wenn ich so weiter mache mit Alk, Tabletten gebe ich mir keine 5 Jahre mehr. Dabei war ich so lebenslustig.

Aber ich will Leben für mein Kind!!


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

12.07.2005 20:32
#7 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Hallo Traum,

so wie Du das alles beschreibst, war es bei mir auch. Die Entgiftung habe ich dann im Krankenhaus gemacht. Ich kann mich da wirklich nur Ramona anschließen, nutze diese 14 Tage und mache die Entgiftung stationär. Bei diesen Entzugserscheinungen ist das alleine viel zu gefährlich.

Auch kriegst Du in der Klinik schon die ersten Hilfeschritte mit. Die Kliniken werden regelmäßig von Selbsthilfegruppen besucht, so daß Du da schon erste Kontakte knüpfen kannst.

LG
Adobe


bordeauxnixe Offline




Beiträge: 673

12.07.2005 20:42
#8 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Hallo liebe Trauma68,

erstmal herzlich willkommen hier am Board. Ich finde es toll, dass du hierher gefunden hast. Der 1. Schritt in eine wirklich heile Welt, mit Sonnen-und Schattenseiten.

Zitat
Ich habe Angst, dass meine aufgebaute "heile" Welt zusammenbricht. Ich will meinen Eltern und meinem Kind nicht noch mehr zumuten. Ich bin lebensmüde, Nein, nicht selbtmordgefährdet, sondern des Lebens sooo müde. Ich vernachlassige vieles. Ich kann nicht mehr. Soll ich zu den AA? Ich bin drauf und dran, kann Kind für ein paar Stunden zu den Eltern geben. Kann ich dahin gehen, auch wenn ich nicht trocken, aber klar bin?



Deine aufgebaute Welt wird nicht zusammenbrechen, wenn du dich deiner Krankheit stellst, im Gegenteil es wird aus deiner Scheinwelt ummantelt mit Lügen, eine echte wirklich lebenswerte Welt werden. Dafür mußt du nur das 1.Glas stehen lassen und zwar nur für Heute.

Da das nun mal nicht so einfach geht, ist es wichtig , dass du dir Hilfe holst. Zu den AA gehen ist eine sehr gute Idee. Du kann da auch hin gehen, wenn du noch nass bist. Es gibt nur eine Vorraussetzung, die du mitbringen mußt, und zwar den Wunsch mit dem Trinken aufzuhören.

Ich denke dein Konsum, wie du ihn beschreibst, ist so, dass du kaum noch nüchtern bist, also immer einen bestimmten Pegel hast. Geh zu deinem Hausarzt und rede mit ihm/ihr über einen ambulanten Entzug. Er/Sie kann dir auch entsprechende unterstüzende Medikamente verschreiben, dass du da gut durch kommst. Das kannst du auch für dich alleine machen. ES BRAUCH NICHT JEDER WISSEN,DASS DU ALKOHOLKRANK BIST!Das ist eine ganz individuelle und private Sache und jeder handhabt es anders. Der Arzt und die AA sind absolut diskret.Wichtig ist, dass du die Krankheit zum stoppen bringst und das bald. Das berühmte "ab morgen" oder "in 2 Wochen" gibt es nämlich gar nicht. Das nimmt man sich immer wieder vor, um wieder zu scheitern.

Deswegen ist es wichtig für dich, dass du dir proffesionelle Hilfe holst. Erst zum Arzt , dann zu den AA oder umgekehrt.

Mach dir keine Sorgen dort eventuell einen Bekannten zu treffen. Alles was bei den AA gesprochen wird, bleibt in dem Raum , in dem das Meeting stattfindet. Und was glaubst du wie vielleicht ein Bekannter (falls du da überhaupt jemanden triffst) sich freuen wird und erleichtert sein wird, dass er auch nicht alleine mit dem Problem ist.

Deine Müdigkeit rührt auch her, dass du deinem Körper und der Seele sehr viel zumutest. Das muß erstmal verkraftet werden. Deine Kräfte bräuchtest du eigentlich für dich und dein Kind nun in der Trennungphase. Dein Körper ist einfach überfordert und das macht sich natürlich auch seelisch bemerkbar. Gut ist es, dass du dir schon Gedanken machst, was in 5 Jahren ist........Stell dir es mal genau vor wo du dann sein könntest, wenn du ü,berhaupt noch bist.

Ich hoffe, ich habe dir ein wenig weiterhelfen können.

Drücke dich mal ganz fest und kann dich nur dazu ermuntern zu den AA zu gehen. So schnell wie möglich! Es wird dir gut tun und es wird dir helfen. Du wirst es schaffen, genau wie wir!

Liebe Grüße

Bordeauxnixe


Diem ( gelöscht )
Beiträge:

12.07.2005 20:42
#9 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Hallo Traum,
ich kann dir sehr gut nachfühlen! Habe ich doch heute auch meinen ersten Schritt gemacht und es bis jetzt in diesem Forum geschafft.Denn Tipp mit dem beaufsichtigten entzug halte ich für sinnvoll wegen der Medikamente, die du auch noch nimmst.Sollt es dir total widerstreben dich jemand anzuvertrauen, dann lass wenigstens eins von beiden die nächsten zwei Wochen weg, bevor dein großer Tag kommt.
Ich kenne die Zwickmühle mit Kind und Therapie sehr wohl, denn bei mir ist es auch so. Ebenso die Geschichte die Eltern nicht enttäuschen zu wollen.Aber hast du mal über dein Selbstbild nachgedacht? Du hast ein Recht auf dich egal wie du bist und deine Umwelt ist erst mal sekundär.Damit meine ich, dass du deinem Kind viel ersparst, wenn du dir jetzt jede Woche einen Babysitter nimmst, auch wenn das für dein Kind erst mal aussieht als ob du es allein lässt. Im Übrigen sind die meisten Kinder da gar nicht so empfindlich, wenn sie sich daran gewöhnt haben. Du bist auch nicht verpflichtet die Traumtochter für deine Eltern zu sein, hier wäre die Frage ob sie deine Traumeltern sind angebracht - denn sie scheinen ja nur eine Tochter zu wollen, die nicht süchtig ist. Nur diese Vorzeigetochter und keine andere. Das bist du eben nicht.Weißt du, frag dich doch mal wieviel Schwäche du dir selbst eingestehst, dann kannst du anfangen daran zu arbeiten. Wenn du selbst aber nicht ganz selbsbewusst sagen kannst: Ich habe hier versagt!, dann kommst du nicht zur Wurzel allen Übels.Darüberhinaus musst du vielleicht mit deinen Eltern gar nicht drüber reden. Auf Werbeplakaten vom Blauen Kreuz konnte man oft lesen(sinngemäß): Es ist keine Schande Alkoholprobleme zu haben. Es ist aber eine Schande nichts dagegen zu tun!

Also pack es an. Lass einfach das erste Glas stehen und schau dir an wie es sich anfühlt.

Alles Liebe
Diem


Traum68 Offline




Beiträge: 7

12.07.2005 23:51
#10 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Ihr seid soooo lieb *heul*, klar habe ich heute getrunken und ich fühle mich so scheisse!

Ich kann nicht mehr, ich werde zu den AA gehen. Ich wollte eigentlich sagen: Bitte fangt mich auf. Aber wäre zu viel für Euch!

Ich muss da durch. Ich wills doch! Bin sooo müd, einkaufen gehen in verschiedene Geschäfte, da es ja nicht auffällt.

Bitte helft mir weiter, ich versuche wenn Kind nicht da ist trocken zu werden.

Kuss an Euch


Gerda ( gelöscht )
Beiträge:

13.07.2005 07:38
#11 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Hallo Traum68,
fang doch heute gleich an, das 1. Glas stehenzulassen.
Ich habe auch immer gedacht, dass es nicht geht. Nun ist es bei mir schon 9 Mon. und mir gehts sehr gut.
Kann Autofahren wann ich will, Besuch kann immer kommen ohne , dass ich angst haben muss, dass er meine Fahne riecht. Ich wache ohne dicken Kopf und ohne erbrechen und Übelkeit auf uswusf.
ICh habe es auch lange nicht geschafft aber jetzt war der Punkt, wo ich es unbedingt selber für mich wollte. Es ging einfach nicht mehr weiter.
Gehe doch auch in eine Gruppe. Da braucht man sich gar nicht zu schämen, die anderen sitzen alle im gleichen Boot. Bei mir waren alle so nett und verständnisvoll, weil sie alle das gleiche mitgemacht hatten und konnten es auch verstehen. Ich habe mir dann eine Gruppe rausgesucht die mir persönlich am meisten zusagt und da gehe ich auch heute noch hin.
Das 1. mal als ich hinging, traute ich mich fast nicht in den Raum, aber mir wurde mit so viel Herzlichkeit entgegengekommen, dass ich meine Schüchternheit verlor.
Ich wünsche Dir noch viele trockene 24h.
Alles Liebe
Gerda


Hellas Offline




Beiträge: 401

13.07.2005 09:01
#12 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Moin Traum!
Willkommen an Board!
Du bist doch so motiviert mit dem Aufhoeren zu trinken.Warte nicht auf einen besseren,spaeteren Zeitpunkt,fang jetzt damit an.Den besseren Zeitpunkt gibt es nie ,glaub mir.Es gibt immer was zu tun,du hast auch ein Kind,eine Arbeit.....
Ich gehe seit ca. 5,5 Monaten zu AA.Ich wohne auch nicht grad in einer grossen anonymen Stadt und so traf ich auch dort eine Bekannte und wir haben uns sogar gefreut!Haben seitdem auch ausserhalb der Gruppe Kontakt.
Deine Angst davor,ist meiner Meinung unbegruendet.
Es gibt keinen logischen Grund um zu trinken ,aber 1000e um nicht zu trinken.

Liebe Gruesse
von Marion


Frodo Offline



Beiträge: 226

13.07.2005 09:16
#13 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

@traum68

Aber ich will Leben für mein Kind!!

Ich habe auch Kinder und kenne das Gefühl, für die Kinder da sein zu wollen. Du bist bestimmt auch keine "Drecksmutter", wie Du schreibst. Sonst würdest Du dir nicht so viele Sorgen machen.

Aber eines solltest Du bei der ganzen Sache nicht vergessen:

Du musst Leben für DICH !!!

Dein Leben ist wertvoll und daran wieder gefallen und Freude zu finden, halte ich für noch wichtiger. Dann kannst Du auch für Dein Kind da sein.

Aber lebe nicht nur für Dein Kind, lebe auch für Dich.

Außerdem würde ich an Deiner Stelle mit Deinem Freund reden. Dann wirst Du sehen, ob er es weiß. Wenn er Dich liebt, wovon ich jetzt mal ausgehe, wird er Dich verstehen und in allem was Du tust unterstützen. Das macht es sicher leichter, als auf sich alleine gestellt zu sein und alles geheim zu halten. Damit belügst Du dich auch selber.

Ich denke Du bist weit genug "gefallen" und schon am richtigen Punkt angelangt, mit dem Trinken aufzuhören und das erste Glas stehen zu lassen.

Nur schämen solltest Du dich nicht mehr, denn dafür gibt es keinen Grund.

Liebe Grüße
Micha


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

13.07.2005 09:29
#14 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Hallo Traum !

Willkommen hier auf dem board.

Zitat
ich versuche wenn Kind nicht da ist trocken zu werden



... alles wichtige wurde schon gesagt.

Ich will hier nur nochmal darauf hinweisen, das ein kalter Entzug zu Hause ( also wenn du einfach aufhörst mit dem Trinken ) bei körperlicher Alkoholabhängigkeit ganz böse ausgehen kann.
Bitte rede mit deinem Hausarzt, und lasse dich im besten Fall stationär einweisen.

Gruß
Bea


Falballa Offline




Beiträge: 3.723

13.07.2005 09:50
#15 RE: Ich hab Angst!! Zitat · Antworten

Hallo Traum

da möchte ich mich gleich der Bea anschließen.

Ich selbst habe versucht zu Hause zu entziehen, es war grausam. Am 2. Tag bin ich mit fliegenden Fahnen in eine Entzugsklinik gegangen.
Erst da habe ich erfahren , was bei einem kalten Entzug passieren kann.

Das war die beste Entscheidung, die ich in meinem damaligen Zustand getroffen habe.

Warum sich so quälen und herausfordern, wenn es doch anders geht.

Ich wünsche dir alles Gute und die richtige Entscheidung für dich.

LG Manuela


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz