Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 949 mal aufgerufen
 Ganz, ganz viele Fragen
matronula Offline



Beiträge: 38

27.10.2002 20:35
RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Kennt jemand eine (gute!?) Zeitschrift zum Thema Alkohol/Abstinenz? Ich selbst kenne das Magazin "Partner" der Diakonie und die Verbandszeitschrift "Freundeskreis-Journal". Gibt's noch andere, die zu lesen sich lohnt?

Matronula


hannah ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2002 10:02
#2 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

lieber matronula,
schon ewig wollte ich dich fragen, ob du dieses buch kennst - falls nicht - vielleicht interessiert es dich...,denn
Zeitschriften kenne ich keine, aber einen journalisten, der unter dem psyeudonym „horst zocker“ ein sehr journalistisches buch über die aa geschrieben hat – für mich war das lange zeit eine quelle der kraft und des schmunzelns, weil ich es mit dem focus auf die betroffenen menschen und deren erkenntnisse gelesen habe. Dort gibt es überschriften wie:“lieber ein stadtbekannter säufer als ein anonymer alkoholiker“ und menschen kommen zu wort, die wissen,daß ...“ein alkoholiker genau sieben gründe zum saufen hat, nämlich Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag...“ außerdem beschreibt er seine eigenen rückfälle und situationen, in denen er mit dem saufdruck fertig wurde. Ich fände es schade, wenn dies alles nicht gelesen würde, nur weil der autor aa-anhänger – wenn auch nicht unkritisch- ist, denn unabhängig von aa beschreibt er einfach treffend und liebevoll: alkoholiker.
von dir ist ja auch schon lange nichts mehr zu lesen gewesen, ich hoffe doch, dass es dir gut geht! a propos: wenn du immer noch lust auf einen "frischlings-chat" hast, dann schlag doch mal hier oder per n-mail eine uhrzeit vor, ich bin auch bereit dazu, es mal an einem wochenende zu versuchen - mit reiners unterstützung wird das schon klappen, oder hast du`s mit ihm auch schon mal hingekriegt?- ach so, das o.g. buch heißt übrigens "betrifft: anonyme alkoholiker" von horst zocker, und ist im beck verlag erschienen.
ich würde mich freuen, bald mal wieder von dir zu hören, bis dahin mach`s gut und liebe grüße


matronula Offline



Beiträge: 38

22.11.2002 23:40
#3 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Liebe Hannah,

vieieieieielen Dank für Deine Antwort!!!
ich hab' schon gedacht, es atwortet überhaupt niemand mehr auf meine Frage...

Das Buch klingt richtig spannend, ich wollte es mir gleich besorgen, es war aber in fünf Buchhandlungen nicht zu bekommen. Na ja, jetzt ist es bestellt und spätestens am Dienstag habe ich es!

Meine Suche nach Zeitschriften hat einen besonderen Hintergrund: Ich möchte nämlich selbst eine herausgeben und habe mal den Markt sondiert, ob es so etwas, wie ich es mir vorstelle, vielleicht schon gibt, bin aber nicht fündig geworden. Zwischen einerseits den absoluten Fachzeitschriften, die 1. kein normaler Mensch versteht und die sich 2. so spannend lesen wie das Telefonbuch und andererseits den AOK-Broschüren etc. klafft eine ziemlich große Lücke. Allgemein verständliche Artikel zu Themen wie KT, Alkohol in Lebensmitteln, neue Therapieansätze etc. findet man eigentlich nur im www. Dabei müsste eine genügend große Zielgruppe eigentlich schon da sein...
Ich habe ziemlich genaue Vorstellungen, wie das Ganze aussehen soll, und die möchte ich auch unbedingt umsetzen. Ich habe bisher bei zwei Webseiten zum Thema mitgemacht und konnte mich nicht durchsetzen. Wollte dann allein eine eigene Homepage basteln, aber so gut wie z.B. tommie krieg ich das sowieso nicht hin (Hi tommie, an dieser Stelle mal ein ultradickes Lob an Dich!!!).
Trotzdem: Wer Lust und interesse hat, kann sich gerne per (n)mail an mich wenden. Vielleicht krieg ich dann auch eher mal den Hintern hoch.

Ich war die letzten Tage tatsächlich nicht so gut drauf und habe mich deshalb hier ein bisschen rar gemacht. Es war aber auchinsgesamt ziemlich wenig los im Forum...

Was hältst Du (und alle anderen) von einem Brunch-Chat am Sonntag? Ich werd jedenfalls um 11 Uhr da sein (und natürlich eine Weile warten). Vielleicht hat ja jemand Lust. Ich hab allerdings das gleiche Problem wie Feli: Der Kopf ist willig, aber die Finger sind lahm. Ich habs mal in einem anderen Chat versucht, war aber hauptsächlich damit beschäftigt, das Geschriebene wieder zu löschen, weil die anderen schon ganz wo anders waren...

Ich hoffe, Dir gehts gut, liebe Grüße und vielleicht bis Sonntag...

Matronula


Punky Offline




Beiträge: 35

23.11.2002 09:01
#4 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Guten Morgen Matronula, (natürlich auch allen anderen)
das Buch von dem hannah schrieb, kannst Du bei www.amazon.de
für 8,50 €uro bekommen (innerhalb 24 Std. lieferbar) - das ist ne tolle Sache und Du sparst Dir das Herumrennen in den Bücherläden
Übrigens find ich Deine Idee von einer eigenen Zeitschrift toll. Ich denke auch, dass mit Sicherheit viele Menschen davon profitieren würden ....

Wünsche allen einen guten Tag !!!


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

23.11.2002 11:09
#5 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Hallo Ihrs !

Noch eine kleine Anmerkungzu Punkys post ...
ich bestelle immer bei buch24.de, da zahlt man keinerlei
Versandkosten (bei Amazon gibt es einen Mindestbestellwert)
und die Bücher sind nach 2 Tagen da (!!!), mit einem kleinen
Päkchen Haribo.
Dort gibt es wirklich alles, ich fand da sogar Bücher von unseren schwäbischen Mundartschreiberlingen.
Ich bin am nebenbei lesen von Rolf Merkle "Ich höre auf ehrlich", ist ein Buch für Betroffene und Angehörige
mit Hilfestellungen wie man verhindert wieder ins alte Verhalten zu fallen, ist aber wohl eher was für "Neu-Abstinente" wie mich.

Grüßle an alle
Bea


Reiner Offline




Beiträge: 1.036

23.11.2002 23:12
#6 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten




Bevor Du wieder denkst es antwortet keiner auf Deine Beiträge werde ich dir gleich mal meine Gedanken zu Deinem Posting mitteilen:

Mit Büchern kommdt Du wirklich am besten wenn Du sie über das Internet mit GOOGLE

suchst und bei amazon.deoder buch 24.de bestellst.

Ups..vieleicht erzählen wir dir nix Neues..aber da steht’s halt für andere User.

Man kann sich sogar das günstigste Angebot suchen lassen.

Klingt ja richtig interessant was Du vorhast!!!

Kann ich bischen nachfragen, Matro??

Ich bin nicht neugierig Matro sondern ich nenns mal wissbegierig..grins.

Ich nehme mal an da Du ja in der Branche arbeitest weißt du ja von was Du sprichst?

Ich stell mir’s jedenfalls nicht ganz so problemlos vor ganz einfach mal ne Zeitung herauszugeben?

Gehört da nicht auch ein ganz schöner finanzieller Rückenhalt dazu?

Und wie läuft sowas ab?

Bist Du dann Redakteur und Journalist Verleger usw. alles in einem oder wie?

Natürlich gibt’s da ne rießengroße Lücke…man findet ja kaum was!!

Nun meine Frage Matro:

Hast Du mal nachgedacht warum das so ist?

Gerade in der heutigen Zeit wo findige Geschäftsleute schon (fast) alles abgegrast haben?

Ich will Dich auf keinen Fall entmutigen in Deinem Vorhaben, im Gegenteil, ich würde Dir sogar helfen soweit ich kann.

Ich denke mir mal das gerade die von Dir angesprochenen Themen so brisant sind das sich da noch keiner rangetraut hat oder die Marktforschung schlechte Verkaufsergebnisse vorausgesagt hat!?!?

Zitat
. Allgemein verständliche Artikel zu Themen wie KT, Alkohol in Lebensmitteln, neue Therapieansätze etc. findet man eigentlich nur im www. Dabei müsste eine genügend große Zielgruppe eigentlich schon da sein...



Warum findet man zu diesen Themen nur im w.w.w. was ?

Kann ich Dir sagen; Matro!

Weil das Web eben so verdammt anonym ist!!

Ich glaube auch das sich kaum einer ein Zeitschriftenabo mit der Thematik bestellen wird.

Ist nur meine Meinung Matro!

Bitte überzeug mich vom Gegenteil!

Noch ne Frage?

Sag mal meinst Du mit KT= kontrolliertes Trinken?

Wenn ja muss ich Dir leider sagen dass das für mich kein Thema ist..eher ne Verarsche oder sagen wir Selbstbetrug!

Zitat
Dabei müsste eine genügend große Zielgruppe eigentlich schon da sein...



Natürlich ist die da, sogar rießengroß!

Nur jetzt greifen wieder die Dinge wie Scham..Angst vor dem Outing …usw.

Genug der Fragen erstmal!

Bitte Matro versteh diese Zeilen nicht falsch….ich schreib sie als Betroffener und Freund ..wenn ich mich so nennen darf?

Zitat
. Ich habe bisher bei zwei Webseiten zum Thema mitgemacht und konnte mich nicht durchsetzen. Wollte dann allein eine eigene Homepage basteln, aber so gut wie z.B. tommie krieg ich das sowieso nicht hin (Hi tommie, an dieser Stelle mal ein ultradickes Lob an Dich!!!).



Schon wieder nachgefragtich bin halt so)“fg“

Gibt’s die Seiten noch?

Und wieso konntest Du dich nicht durchsetzen?

Mit was oder gegen wen?

Auch ich möchte

Tommie




(KLeine Spende für Dich Tomie!)
DANKE!!!

sagen,dafür das er uns die Möglichkeit geschaffen hat hier zu schreiben und uns auszutauschen!

Übrigens hab ich schon lange nix mehr von ihm gehört…vor ein paar Wochen haben wir uns noch manchmal im Chat oder früh halb vier hier im Forum getroffen?

@Tommie gib mal Zeichen!!!!

Zitat
Ich war die letzten Tage tatsächlich nicht so gut drauf und habe mich deshalb hier ein bisschen rar gemacht. Es war aber auchinsgesamt ziemlich wenig los im Forum...



Hey Matro, schon mal Sorry vorab, aber wenns mir schlecht geht oder ich nicht gut drauf bin hilft mir das ne ganze Menge wenn ich hier schreiben kann!!

Naja muss ja nicht bei jedem so sein!!

Und jedes Forum ist nur so gut wie es seine Mitglieder gestalten!!!

So und nun zum Schluss:

Zitat
Ich hab allerdings das gleiche Problem wie Feli: Der Kopf ist willig, aber die Finger sind lahm. Ich habs mal in einem anderen Chat versucht, war aber hauptsächlich damit beschäftigt, das Geschriebene wieder zu löschen, weil die anderen schon ganz wo anders waren...



So nun mach mal halblang Matro..lach…Ihr habt beide das gleiche Problem..Du und Feli..nämlich das „Tiefstapeln“..grins.

Zu Feli hab ich schon was geschrieben..hundertjährige Chaterfahrung“ und seitenlange Beiträge hier im Forum..naja ich weiss ja nicht?

Nun werd ich Dir mal was aufschreiben:

Dein Post: „Wer spricht von Siegen“

hat genau (auf A4 Schreibmaschinenseiten bezogen)

Seiten:3

Wörter: 2130

Zeichen (ohne Leerzeichen): 11661

Zeichen (mit Leerzeichen): 13814

Zeilen: 158

Na wenn Du den Post mit Einfingersuchsystem geschrieben haben willst,Hut ab!?!?

Gut Spass beiseite ,was ich damit sagen will das im Chat kein Wettschreiben stattfindet und jeder so schreiben kann wie er will …so wars bisher.

So das solls für heut gewesen sein!!

Achso mir geht’s heut echt gut..also keine falschen Schlüsse aus meinem etwas längerem Post ziehen!


Vielleicht sehn wir uns morgen?

Ein schönes Wochenende wünscht Allen Reiner


matronula Offline



Beiträge: 38

24.11.2002 01:15
#7 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Lieber Reiner, lieber Freund,

klaro darfst Du mich so nennen! Ich glaube, wir "virtuellen" Freunde hier im Forum wissen mehr voneinander, als so mancher "reale" Freund je erfahren wird. Es ist halt doch leichter, in der Anonymität über gewisse Dinge zu sprechen. Bei mir ist das jedenfalls so.

Vielen Dank für Dein ausführliches Post(ing) (weiß jemand, wie das blöde Ding richtig heißt?). Und frag ruhig soviel Du magst, das zeigt mir Dein Interesse, und darüber freue ich mich.

Ich bin übrigens mit der Resonanz auf meine Beiträge insgesamt mehr als zufrieden, nur auf die Frage mit den Zeitschriften kam halt lange nichts, was aber auch eine Antwort war, denn ich denke, wenn jemand etwas wüsste, hätte er/sie es schon geschrieben.

Was Bücherkauf angeht, bin ich ein konservativer Mensch. Ich gehe gern in Buchhandlungen und schmöker dort, und die Internethändler machen den Buchhandlungen das Leben schwer. Ergo will ich meinen Beitrag zu deren Erhalt leisten und kaufe lieber im Laden, auch wenn's manchmal umständlich ist. Trotzdem danke für die Tipps, vielleicht nützen sie ja jemandem anderes.

Zu Deinen Fragen (Ich weiß allerdings nicht, ob ich alle schaffe, ich höre recht deutlich mein Bett rufen):

Zitat
Ich nehme mal an da Du ja in der Branche arbeitest weißt du ja von was Du sprichst?



Na ja, in der Theorie weiß ich das schon, ich arbeite aber in einer Amtsblatt-Redaktion, und da sind die Rahmenbedingungen natürlich ganz andere. Es ist also auch für mich Neuland.

Zitat
Ich stell mir’s jedenfalls nicht ganz so problemlos vor ganz einfach mal ne Zeitung herauszugeben?



Probleme gibt's da zweifellos mehr als genug (zumal bei der derzeitigen Situation im Verlagswesen), einige der Wichtigsten sprichst Du ja auch an, dazu im Einzelnen später mehr. Mein Hauptproblem ist aber im Moment die Zeit, die mir fehlt. Im Moment bastle ich gerade am Layout, die Titelseite ist im Groben fertig, aber es muss noch viel feingeschliffen werden.

Zitat
Gehört da nicht auch ein ganz schöner finanzieller Rückenhalt dazu?



Das wäre natürlich das Beste. Hab ich aber nicht. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man steigt gleich ganz dick ein, macht eine Hochglanz-Vierfarb-Nullnummer, mit der man dann bei potenziellen Anzeigenkunden Klinken putzen geht, oder man backt zunächst mal ganz kleine Brötchen und versucht sich über inhaltliche Qualität am Markt zu etablieren. Die erste Möglichkeit wäre mir lieber, aber da ist das finanzielle Risiko enorm hoch, und dafür fehlt mir das Polster, also muss ich wohl Plan B wählen.

Zitat
Und wie läuft sowas ab?
Bist Du dann Redakteur und Journalist Verleger usw. alles in einem oder wie?



Im Moment läuft's darauf hinaus, was uns wieder zum Zeitproblem bringt...

Zitat
Hast Du mal nachgedacht warum das so ist?
Gerade in der heutigen Zeit wo findige Geschäftsleute schon (fast) alles abgegrast haben?
Ich will Dich auf keinen Fall entmutigen in Deinem Vorhaben, im Gegenteil, ich würde Dir sogar helfen soweit ich kann.
Ich denke mir mal das gerade die von Dir angesprochenen Themen so brisant sind das sich da noch keiner rangetraut hat oder die Marktforschung schlechte Verkaufsergebnisse vorausgesagt hat!?!?



Deine Zweifel sind natürlich völlig berechtigt. Allerdings ist das mit der Marktforschung so eine Sache. Stell Dir vor, so ein Interviewer fragt Dich, ob Du Interesse an einer Zeitschrift zum Thema Alkoholabhängigkeit hast. Du würdest vielleicht ja sagen, ich und ein paar andere auch. Aber wie viele wären wirklich ehrlich? Ich glaube nicht, dass man da repräsentative Ergebnisse bekommen kann. Und in den Kioskvertrieb kommt man so ohne Weiteres auch nicht rein. Ich hab da aber schon eine Idee, das erzähl ich Dir aber lieber morgen im Chat oder mal per Mail...

Zitat
Sag mal meinst Du mit KT= kontrolliertes Trinken?
Wenn ja muss ich Dir leider sagen dass das für mich kein Thema ist..eher ne Verarsche oder sagen wir Selbstbetrug!



Ja, ich meine das Kontrollierte Trinken, und ich stimme Dir 100%ig zu. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Für mich ist das eine brandgefährliche Abzocke. Da will jemand einen Reibach machen mit den Sehnsüchten der Abhängigen, und leider scheint das auch zu gelingen. Das wäre mal ein mögliches Schwerpunktthema, hier die Hintergründe (und Ross und Reiter) zu recherchieren und beim Namen zu nennen.

Zu den beiden Webseiten:

Ja, es gibt sie noch, eine ist sogar grade erst noch im Aufbau, da werde ich vielleicht auch mal nen Link hier setzen, wenn sie soweit steht.
Die andere ist eine Seite meiner SHG mit einer ganzen Reihe von Beiträgen, mit denen ich mich absolut nicht identifizieren kann, weil ich sie zu dogmatisch finde. Den meisten anderen in der Gruppe war's wurscht, also wurden sie eingestellt. Das meine ich mit mich nicht durchsetzen können. Deshalb will ich da auch nicht hinverlinken.

Zitat
Hey Matro, schon mal Sorry vorab, aber wenns mir schlecht geht oder ich nicht gut drauf bin hilft mir das ne ganze Menge wenn ich hier schreiben kann!!
Naja muss ja nicht bei jedem so sein!!



Du musst Dich überhaupt nicht entschuldigen, aber der letzte Satz trifft den Nagel auf den Kopf. Und bei mir ist es eben so, dass ich mich dann lieber zurückziehe und z.B. mit einem guten Buch in die Badewanne lege.

Über das Tippen reden wir, wenn wir uns mal (z.B. morgen, äh, nachher) im Chat getroffen haben :schnecke1:

So, jetzt geh ich aber wirklich

Dir lieber Reiner, und natürlich allen anderen ein gut's Nächtle!

Matronula


felidaela Offline




Beiträge: 796

24.11.2002 17:37
#8 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Lieber Matronula,

nur dazu kurz was:

Zitat
Was Bücherkauf angeht, bin ich ein konservativer Mensch. Ich gehe gern in Buchhandlungen und schmöker dort, und die Internethändler machen den Buchhandlungen das Leben schwer. Ergo will ich meinen Beitrag zu deren Erhalt leisten und kaufe lieber im Laden, auch wenn's manchmal umständlich ist. Trotzdem danke für die Tipps, vielleicht nützen sie ja jemandem anderes.




Im Internet bekommt man aber gebrauchte Bücher günstig UND man kann seine eigenen dort wieder anbieten. Weiß, ist nicht jedermans Sache. Bei mir herrscht Platzmangel und "Bücherverschleiß". Ein wirklich neues kostet ca. 40DM, wenn ich das gelesen habe, ist es noch wie neu und ich bekomme dafür noch 30DM. Oder ich zieh' mir ein paar Taschenbuch-Krimis rein und bekomme die für 3, 4 DM. Wobei ich natürlich viele, mir wichtige Bücher, behalte. Aber einiges lese ich bestimmt nie wieder und andere freuen sich.


@Reiner

Zitat
Dein Post: „Wer spricht von Siegen“

hat genau (auf A4 Schreibmaschinenseiten bezogen)

Seiten:3

Wörter: 2130

Zeichen (ohne Leerzeichen): 11661

Zeichen (mit Leerzeichen): 13814

Zeilen: 158



Hast du Langeweile???


Reiner Offline




Beiträge: 1.036

24.11.2002 18:33
#9 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Feli

[quote] @Reiner
Zitat:

Dein Post: „Wer spricht von Siegen“

hat genau (auf A4 Schreibmaschinenseiten bezogen)

Seiten:3

Wörter: 2130

Zeichen (ohne Leerzeichen): 11661

Zeichen (mit Leerzeichen): 13814

Zeilen: 158


Hast du Langeweile???


felidaela Offline




Beiträge: 796

24.11.2002 20:28
#10 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Meeeensch Reiner,

du bist ja schnell angepiekst

....hab' doch nicht wirklich gedacht, dass du da Wörter zählst, war nur ein amüsanter Gedanke, wie du da so sitzt... und dann: oh Shitt, verzählt und von vorne...

Und: Ja ich rechne noch um, nur dass mir bewußt bleibt, was hier für 'ne Abzocke passiert. Will mich nicht an die "halben" Europreise gewöhnen , auch wenn ich dadurch nichts ändere.

"...Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ändern kann." So ging doch der Gelassenheitsspruch irgendwie.

What the f..k is GELASSENHEIT???!!! Mit der hätten wir nämlich die DDR noch, kann also nicht nur positiv sein, diese Gelassenheit, ne?

Dennoch einen ruhigen Abend Euch allen von


Reiner Offline




Beiträge: 1.036

25.11.2002 15:31
#11 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Feli

Zitat
Meeeensch Reiner,

du bist ja schnell angepiekst


Ist jetzt nicht so ernst gemeint
was meinst Du wie es aussieht wenn ich "angepiekst" bin ....lach..!?!?




Nein ich bin keinesfalls angepiekst sondern hab nur versucht Deinen Scherz zu erwiedern…grins..Rums..und Deine Reaktion ist die von mir erwartete..lach.

Ich hab mich schon oft gefragt warum wir eigentlich immer hinter jeder Sache gleich „Negatives“ vermuten oder anders ausgedrückt ..warum sind wir eigentlich so „übersensibilisiert“?

WIR=Alle die meinen mit im Boot zu sitzen

Siehst Du ..auch ich entschuldige mich schon vorher für etwas was keiner Entschuldigung bedarf. Nach dem Motto.. „ja keinem zu nahe treten“.

Ich denk mir schon das hat verdammt viel mit Selbstbewusstsein zu tun!?!?

Mit dem bin ich natürlich ganz deiner Meinung.

Abzocke ohne Ende!!!!!!!

Ganz kurz dazu:

Zitat
"...Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ändern kann." So ging doch der Gelassenheitsspruch irgendwie.

What the f..k is GELASSENHEIT???!!! Mit der hätten wir nämlich die DDR noch, kann also nicht nur positiv sein, diese Gelassenheit, ne?


Hier unterscheide ich aber jetzt mal ganz krass

zwischen sogenannten „Normalos“

und suchtkranken Menschen oder auch

Menschen mit psychischen Problemen.

Weißt Du mir hilft es manchmal ungeheuer die Dinge doch etwas gelassener zu sehen als wie es eigentlich richtig wäre!!!...oder wie ich sie in meiner nassen Zeit gesehen habe!!!

Wichtig für mich ist..ich fühl mich wohl und mir gehts gut!!!

Schönen Abend noch wünscht Reiner


tommie Offline




Beiträge: 10.595

25.11.2002 19:16
#12 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Zitat
Gepostet von matronula
Kennt jemand eine (gute!?) Zeitschrift zum Thema Alkohol/Abstinenz? Ich selbst kenne das Magazin "Partner" der Diakonie und die Verbandszeitschrift "Freundeskreis-Journal". Gibt's noch andere, die zu lesen sich lohnt?
Matronula



Hallo,

hier der entsprechende "Google"-Link:

Alkoholismus / Zeitschriften

tommie


tommie Offline




Beiträge: 10.595

25.11.2002 19:20
#13 RE: Zeitschriften zum Thema Zitat · Antworten

Zitat
Gepostet von Reiner

Übrigens hab ich schon lange nix mehr von ihm gehört…vor ein paar Wochen haben wir uns noch manchmal im Chat oder früh halb vier hier im Forum getroffen?

@Tommie gib mal Zeichen!!!!



Sorry,

ich hatte ziemlich viel um die Ohren, gelobe hiermit aber Besserung .

tommie


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz