Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 653 mal aufgerufen
 Board - Chat
sakini Offline



Beiträge: 132

13.02.2003 14:34
RE: Entschuldigung Zitat · Antworten

.[f1][ Editiert am: 03-03-2003 16:48 ][/f]


ameise Offline




Beiträge: 1.110

13.02.2003 15:29
#2 RE: Entschuldigung Zitat · Antworten

Hallo Sakini,

diese Entschuldigung war vorauszusehen.
Nach dem großspurigen Gewese kommt die kleinlaute Scham.

Willst Du so weitermachen?
Bin gespannt, wieviele Entschuldigungen noch folgen.

Trinkpausen sind Trinkpausen.
Zum Trocken werden bedarf es ein klein wenig Demut.
Und tiefe, ehrliche Einsicht.
Ich habe das Gefühl, Du hast noch nicht richtig begriffen, was einige Leute hier schon hinter sich haben und tapfer gemeistert haben.

Es ist einfach nicht fair, hier mit einer Axt rumzuwüten, ohne Respekt, ohne Achtung.

Ich kann dir nur raten, such dir endlich Hilfe.
Deine Großspurigkeit geht mir gehörig auf die Nerven.
Große Worte - und nichts dahinter.

Tu was - dann bekommen Deine Worte auch Gewicht.

Helena


miezekatz Offline




Beiträge: 731

13.02.2003 16:11
#3 RE: Entschuldigung Zitat · Antworten

Demütig sein heisst, dass man sich selbst richtig einschätzen kann


Was ist notwendig, dass wir in der Lage sind, Stolz einzutauschen gegen Demut? Zuallererst müssen wir die lächerliche Farce beenden, wir seien nichts wert. Der Satz "ich tauge nichts" ist oft ausgesprochen worden im Namen der Demut. Aber diese Wort - oder solche, die das gleiche Empfinden ausdrücken - verraten nur Nachgiebigkeit gegenüber einem selbst: sie sind Ausweichmanöver.

Der eigentliche Inhalt der Demut wird vom "Gebet der Gelassenheit" zusammengefasst: Schenk mir, Gott, die Fähigkeit, jene Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, das zu ändern, was in meiner Macht steht, und die Weisheit, den Unterschied zwischen beidem zu erkennen.

Demut ist Wahrheit. Demütig sein heißt: die eigenen Grenzen wirklich kennen, herausfinden, was veränderbar ist, und verstehen, dass alle guten Dinge möglich sind mit unserer höheren Macht.

Übermässiger Stolz verhindert diese Bereitschaft zur Einsicht, weil er die Wahrheit verhindert, und diese besteht eben darin, dass einige Dinge unveränderlich sind. Wenn wir diese Tatsache verschleiern, erleben wir viele Enttäuschungen und eine Menge Ärger - jedenfalls nicht tiefe Demut.

--------


Dieser Text stammt aus dem Hazelden Meditationsbuch "Tage der Heilung - Tage der Freude" und ist eigentlich dem 2. Januar zugeordnet.


mariposa Offline



Beiträge: 20

13.02.2003 17:31
#4 RE: Entschuldigung Zitat · Antworten

Liebe Miezekatz!

Ich habe dieses Buch auch. Hatte schon lange nicht mehr gelesen. Als ich am 2. Tag meiner Trockenheit dieses Buch zur Hand nahm (29.1.03) was stand da: Der erste Schritt!
Unglaublich aber wahr! Habe aber nicht jeden Tag darin gelesen, daher auch nicht den 2.1., den Gelassenheitsspruch kenne ich zwar jetzt schon durch die AA, doch durch Deinen Hinweis und nochmaligem Nachlesen ergibt er jetzt einen tieferen Sinn für mich. So und das Buch kommt jetzt gleich neben mein Bett mit dem Vorsatz, öfters darin zu lesen.

Liebe Grüße


miezekatz Offline




Beiträge: 731

13.02.2003 17:38
#5 RE: Entschuldigung Zitat · Antworten

Liebe Andrea!

Ich hab noch so ein Hazelden-Buch. Es ist schon total zerfleddert, es begleitet mich schon einige Jahre und hat jeden Tag seine Bedeutung. Es heisst " Kraft zum Loslassen". Sie tun gut,diese Bücher.


Liebe Grüsse von


 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz