Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.773 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
sabrina ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 17:50
RE: alkoholprobleme Antworten

Ich weiss nicht wo ich annfangen soll,aber schreibe einfach mal los.Ich bin zum ersten mal hier im forum und ich hoffe das mir jemand helfen kann und ich hoffe das ich hier richtig bin.

Ich habe probleme mit dem Alkohol,glaube ich zumindest.
Denn,als ich wochenlang in kur war,hatte ich keine probleme damit.Und genau das ist das problem,ich weiss nichteinmal ob ich ein alkoholproblem habe,oder ob ich eine enzieung machen soll,oder ob ich auf den weg zur alkohlikerin bin oder ob ich schon alkoholiker bin.Habe tests gemacht die sagen alle etwas anderes.Wie kann ich das herausfinden?

Ist es möglich das die problem woanders liegen,und ich versuche das mit dem alkohol weil ich kein anderen ausweg sehe?

Wo kann sich den Menschen melden die keine freunde hat aleinerziend ist und ein ex wo nur darauf wartet mir das Kind wegzunehmen,nicht aus Liebe sondern um besser dazustehen?

Und ist ein unterschied ob ich trinke weil ich probleme habe oder probleme weil ich trinke?

Habe noch viele fragen aber erst mal schauen ob ich hier antworten bekomme und ob ich hier überhaupt richtig bin.

Vielen dank im voraus


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 18:05
#2 RE: alkoholprobleme Antworten

Zitat
Und ist ein unterschied ob ich trinke weil ich probleme habe oder probleme weil ich trinke?



kommt über kurz oder lang auf das selbe raus.

Wenn Du nur Angst hast vor einem Alkohlproblem, dann hör halt einfach auf das wäre eine saubere und sichere Lösung.
Wofür solltest Du was zu Dir nehmen was Dir Angst macht?

Das sollte dann ganz einfach sein, und wenns nicht einfach ist dann weisst Du wo es langgeht.
Auf jeden Fall löst der Alkohol Deine Probleme nicht, er betäubt sie nur und schafft neue.

wieviel trinkst du denn?

der minitiger


Horn Offline




Beiträge: 456

18.04.2005 18:08
#3 RE: alkoholprobleme Antworten

Hallo Sabrina,

Ob Du ein Alkoholproblem hast kann aus der Ferne eigentlich nicht beurteilt werden. Das kannst nur Du selbst. Allerdings gibt es Hilfsangebote in jeder größeren Stadt.
Dort kann bei einem ersten Gespräch geklärt werden ob Du Probleme mit Alk. hast.
Wenn Du in der Kur keine Probleme hattest sagt das nicht viel. Viele von uns können in einer anderen Umgebung auf den Alkohol verzichten oder zumindest reduzieren. In der gewohnten Umgebung trinken sie dann wieder.

Unter der Seite www.freundeskreise-sucht.de findest Du Infos zu Adressen in Deiner Gegend. Dort unter der Rubrik "Hilfe vor Ort".

Eine andere Möglichkeit ist ein ausgebieges Gespräch mit Deinem Hausarzt. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass Suchterkrankungen nicht gerade das Spezialgebiet vieler Ärzte sind.

Bleib einfach dran! ich wünsche Dir alles Gute.

Liebe Grüße
Werner


Schneefrau Offline




Beiträge: 2.958

18.04.2005 18:25
#4 RE: alkoholprobleme Antworten

Hallo sabrina !

Willkommen auf Saufnix von mir!

Ich finde es im Grunde ganz einfach- ganz losgelöst von der Frage, ob bereits körpleriche und/oder psychische Abhängigkeit vom Alkohol da ist. Das solltest du wirklich mit Hilfe von Fachleuten abklären!

Sobald du Alkohol bewusst einsetzt, weil du dich alleine und verzweifelt und überfordert fühlst- dich selber nicht mehr aushälst/erträgst- dich und dein Leben- dann instrumentalisierst du dieses "Genussmittel"/"Nervengift" schon und das in der Anfang meiner Meinung nach.

Schön, dass du hier bist und ich hoffe, du bekommst hier Denkanstösse für deinen Weg und gute Resonanz auch, was deine anderen wichtigen Lebensfragen betrifft

Deine Schneefrau


sabrina ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 19:16
#5 RE: alkoholprobleme Antworten

Danke!!
Das hilft mir ein wenig weiter,zumindest weiss ich das ich hier richtig bin.
Ich weiss selber nicht wieviel ich trinkeMal ein glas mal bis ich nicht mehr laufen kann mal drei oder vier gläser mal gar nicht Wieviel macht das zusammen
Ich traue mir nicht etwas zu mein Artzt zu sagen wegen mein Kind.Er hat auch blut genommen und er sagt ich habe kolesterin und ein wenig erhöte leberwerte.Wie viel ist hoch und was ein wenig erhöt?
Warum trinke ich eigentlich manchmal zu viel und ein anderes mal nicht?habe ich ein falsche vorstellung von alkoholikern allgemein,oder ist ein alkoholproblem etwas anderes als alkoholiker?Mir kvalmt der kopf vor lauter fragen ich hoffe ich gehe euch nicht auf den wecker damit.Antworten jeder zeit gerne
Liebe Grüsse Sabrina


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 19:49
#6 RE: alkoholprobleme Antworten

Hi sabrina,

Ich weiss ja nicht was Du für eine Vorstellung von Alkoholikern hast, Alkoholismus ist eine Krankheit die sich entwickelt und sehr unterschiedliche Gesichter hat. Bei sehr vielen würdest du es nicht denken wenn Du ihnen im täglichen Leben begegnest.
Und zumindest am Anfang macht jeder noch Pausen, und es wird nicht einmal jeder körperlich abhängig und trotzdem kann er auf Dauer nicht ohne, das nennt sich psychische Abhängigkeit.

Kennst Du diesen Fragebogen:

Klick>>Fragebogen

danach bist Du vielleicht schlauer. Ausserdem hat der tommie auf der homepage sehr viel Info zum Thema zusammengetragen, und hier im Forum findest Du auch eine Menge Fragen und Antworten.
Und frag ruhig weiter.

wünsch Dir was

der minitiger


sabrina ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 20:25
#7 RE: alkoholprobleme Antworten

Danke Minitiger2
Ja den test habe ich gemacht und ich bin gefärdet.
Bin ich abhängig wenn ich gefärdet bin?Sorry bin etwas doof.Und die informationen sind echt gut aber in meine nähe gibt es keine stelle wo ich mich wenden kann,zumindest weiss ich nichts davon.Und Treffen ist auch schwer da ich wieder Auto noch mir ein babysitter leisten kann,desswegen habe ich diesen weg gewählt über den pc.


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 20:36
#8 RE: alkoholprobleme Antworten

Sabrina,

Gefährdet bist Du auf dem besten Weg abhängig zu werden. Wo genau Du auf diesem Weg bist spielt eigentlich gar nicht so die grosse Rolle.

Es wird auf jeden Fall schlechter werden wenn Du weitertrinkst, und für Dein Kind wäre es in jedem Fall auch besser wenn seine Mutter nicht aus den Latschen kippt.

Mit dem Forum hier haben schon einige aufgehört, aber da kommt es halt drauf an ob Du das auch schaffen kannst oder ob Du das überhaupt willst. Jedenfalls muss man nicht erst völlig am Ende sein um aufzuhören.

Aufhören ist im Grunde ganz einfach, es geht ja eher drum nicht anzufangen, also immer das erste Glas stehen lassen. Und wenns dann langweilig wird, kann viel schreiben auch viel helfen, oder Du hast was anderes was Du statt trinken gerne tun möchtest.

der minitiger


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

18.04.2005 20:37
#9 RE: alkoholprobleme Antworten

Zitat
Ich traue mir nicht etwas zu mein Artzt zu sagen wegen mein Kind.





Hallo sabrina,

herzlich willkommen hierim Forum, ob du abhängig oder nicht kannst du selbst herausfinden, Trinke mal paar Tage nichts , dann wirst du feststellen ob du verstärkt an Alkohol denkst, gern was trinken würdest (Alkohol).
Aber das du nicht so einfach davon lassen kannst hast du sicher auch schon festgestellt, denn sonst hättest du dir nicht das Forum gesucht.

So, nun noch mal kurz zum Arzt, mit dem kannst du immer reden wenn du dein Problem lösen willst.
Erstens unterliegt so ein Arzt der schweigepflicht und zweitens würde dir bestimmt niemand was vorwerfen können wenn du dein alkoholproblem lösen willst.

Kritisch wird es doch erst wenn du nichts dagegen tust.

liebe Grüße
Ramona


DerZwerg Offline




Beiträge: 899

18.04.2005 20:57
#10 RE: alkoholprobleme Antworten

Hallo Sabrina und herzlich willkommen

Du schreibst ,

Denn,als ich wochenlang in kur war,hatte ich keine probleme damit.Und genau das ist das problem,ich weiss nicht einmal ob ich ein alkoholproblem habe,oder ob ich eine enzieung machen soll,oder ob ich auf den weg zur alkohlikerin bin oder ob ich schon alkoholiker bin.Habe tests gemacht die sagen alle etwas anderes

Könntest du mir erklären was das denn für ne Kur war ? In Bezug auf Alkohol doch wohl eher nicht oder ?
Was genau meinst du mit diesen Tests ?
Würde mich einfach mal interessieren bevor ich dir antworten will.

Liebe Grüsse und viel Kraft

DerZwerg


sabrina ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2005 21:35
#11 RE: alkoholprobleme Antworten

Ich war in eine psychologische kur,da waren auch Menschen die alkoholabhängig und drogen abbhängig gewesen sind.Sie sind dann nach entzug oder geschlossene anstalten dahingekommen,oder eben Menschen die psychologische probleme hatten.Mein Arzt hat Schweigepflicht aber wenn mein ex drauf besteht kann es sein das ich ihn aus der schweigepflicht entlassen muss,und dann gehts mein Kind noch schlechter als jetzt.
Ich weiss gar nicht selber ob ich immer auf alkohol verzichten will,aber auf jeden fall will ich mich nicht mehr besaufen.ich glaube auch das ich das kann,wenn ich mich mit dem tema beschäftige und Menschen um mich habe hier im Forum die es Verstehen können das es eben nicht einfach ist,Ich glaube das ich auf dem weg bin abhängig zu werden und um das zu verhindern tue ich mich hier im Forum melden.Mein Kind bekommt dafon nichts mit,ich besaufe mich nur wenn er bei sein Vater ist,und ich hier alleine zuhause bin.


sabrina ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2005 10:49
#12 RE: alkoholprobleme Antworten

Das Forum macht mir Angst,und das ist gut so.
Habe nun eine menge gelesen,und einiges Verstanden.
Ich bin nicht abhängig,aber in die vorstufe,und das ist schlimm genug.Habe auch blut abgeben müssen als ich in die kur war,und es war alles ok.Mache mir desswegen keine sorgen mehr,aber ich habe erkannt das es sehr knapp war.
Was mir immer wieder auffällt ist das Menschen die Alkoholabhängig sind immer sehr sensibel,und liebe Menschen sind.Und das die ursachen meist woanders liegen wie bei mir auch.Als ich mich getrent habe von meinen Ex mann habe ich mein jobb aufgeben müssen(habe mehr verdient als die meisten männer,dsa hat mein Ex nicht gepasst.Er hatte ein guter und ich ein schlechter Annwalt)ohne Jobb,mann,pferde,hunde,katsen,pappagei,haus,Auto und mit Kind stand ich denn da,und nun?Freunde hatte ich keine denn ich war die ganse zeit nur für meine Familie da gewesen.Als ich nach Jahren endlich wieder ein wochenende Frei hatte,ging ich in die Disco,um Menschen und Leben um mich rum zu haben.Habe dort auch mein Jetzigen Freund kennen gelernt.Momentan krieselt es auch in dieser Beziehung,denn auch er will nicht verstehen das ich Freunde brauche.Liebe tue ich Ihn sehr,aber ich kann nicht so issoliert Leben,das habe ich schon mal gemacht.
Ich habe mich dafür entschieden,mein Leben zu Leben,und nicht Kaputt zu machen.Die male die ich so betrunken war das ich nicht mehr laufen konnte ist Beschämend,aber das ist Vergangenheit,da bin ich mir sicher.Denn eines habe ich hier im Forum gelernt Alkohol ist Gefährlich,und wird ohne vorannkündigung von Freund zum Feind,und Feinde brauche ich nicht!!!


DerZwerg Offline




Beiträge: 899

19.04.2005 10:59
#13 RE: alkoholprobleme Antworten

Hallo Sabrina

Du schreibst :

Ich habe mich dafür entschieden,mein Leben zu Leben,und nicht Kaputt zu machen.Die male die ich so betrunken war das ich nicht mehr laufen konnte ist Beschämend,aber das ist Vergangenheit,da bin ich mir sicher.Denn eines habe ich hier im Forum gelernt Alkohol ist Gefährlich,und wird ohne vorannkündigung von Freund zum Feind,und Feinde brauche ich nicht!!!

Dem habe ich nichts hinzuzufügen , druck's aus und hefts dir an den Bildschirm und wenn's brenzlig werden sollte einfach mal nachlesen ! (wurde mir auch geraten und es hilft in manchen Situationen)

Ich wünsch dir alles Liebe !

DerZwerg


sabrina ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2005 11:36
#14 RE: alkoholprobleme Antworten

Hallo Zwerg!
Ja das ist eine Gute idee,aber ich habe schon neben mein pc Gedichte Hängen die mir genug etwas mehr bringen als das zb das Gedicht Zeit kennst du das?
Wenn ja dann brauchst nicht weiter lesen,aber ich schreibe es trotzdem auf,kann ja sein das es auch jemand anderes gefällt!

Ich wünsche Dir nicht alle möglichen Gaben,
ich wünsche Dir nur,was die meisten nicht haben,
ich wünsche Dir Teit,Dich zu freu`n und zu lachen,
und wenn Du sie nützt,kannst Du etwas draus machen.

Ich wünsche Dir Zeit,für Dein Tun und Dein Denken,
nicht nur für Dich selbst,sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche Dir Zeit,nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum"Zufriedensein"können.

Ich wünsche Dir Zeit,nicht nur so zum Vertreiben,
ich wünsche,sie möge Dir übrig bleiben,
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertau´n,
anstatt nach der Zeit auf die Uhr zu schau´n.

Ich wünsche Dir Zeit,nach den Sternen zu greifen,
und Zeit,um zu wachsen,das heißt,um zu reifen.
Ich wünsche Dir Zeit,neu zu hoffen,zu lieben,
es hat keinen Sinn,diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche Dir Zeit,zu Dir selber zu finden,
jeden Tag,jede Stunde als glück zu empfinden.
Ich wünsche Dir Zeit,auch um Schuld zu vergeben,
Ich wünsche Dir:
"Zeit zu haben zum Leben"


lilith1 Offline



Beiträge: 96

19.04.2005 12:10
#15 RE: alkoholprobleme Antworten

Hallo Sabrina,

Du gibst dem Alkohol Raum in Deinem Leben.
Egal ob Du abhängig oder nicht bist, es geht
Dir nicht gut damit.
Ist dies nicht Antwort genug?

Oder brauchst Du die Erfahrung abzustürzen? Nein.
Nicht wirklich.


Liebe Grüsse,
Lilith


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz