Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 2.473 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2
Kierkegaardine Offline




Beiträge: 7

24.04.2005 19:27
RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Hallo Forumsteilnehmer,

bin neu hier (33) und -wie mein Name vermuten lässt- ein Kierkegaard-Fan (womöglich auch genauso negativ eingestellt?!)
Bin seit Jahren Alkoholikerin und war -die längste Zeit gesehen- 9 Monate trocken. Jetzt habe ich wieder getrunken und das reisst mich total runter. Nachdem ich heute nun -und das war verdammt hart- nix getrunken habe habe ich aber dafür totale Ausfallerscheinungen wie z.B. Zittern, Schwitzen, Unruhezustände, Benommenheit. Sind das vielleicht Entzugserscheinungen? (ich habe komischerweise noch nie welche gehabt) Ich habe noch nie einen Entzug gemacht und konnte bzw. musste damals bei meiner längsten Zeit im Trockendock ohne Alk auskommen und hatte keine Entzugserscheinungen. Klappte alles prima; nun gut, dass war auch vor 4 Jahren, da war ich noch nicht so alt ;-) und tief im Alk versunken.

Gibts überhaupt ne zeitliche Spanne ab wann man körperlich abhängig ist? Kann man das pauschalieren?

Ich finde es super scheisse, dass der Alk überall verfügbar ist und man damit so scheisse gesellschaftsfähig ist. Haste Alk getrunken biste locker und fühlst dich unbesiegbar, alle Welt (scheint) Dich zu mögen und findet es klasse, dass Du so offen bist.
So gehts mir zumindest. Nüchtern bin ich total schüchtern und werde von anderen als unfreundlich, unnahbar bzw. arrogant angesehen. Hab ich einen in der Krone kann ich auf jeden zugehen. Das ist so scheisse verlogen.

Mich kotzt an, dass ich mich ständig selbst belüge und dann den Arsch nicht hochkriege um in eine SHG zu gehen.

Danke fürs Zuhören und sorry dass ich so oft "scheisse" und "kotze" gesagt habe.


Ralfi Offline



Beiträge: 3.531

24.04.2005 19:49
#2 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Hi Kierkegaardine,

ich habe das Gefühl, daß du noch sehr viel positives mit dem Alkohol verbindest. Du solltest dir überlegen ob die das alles vielleicht auch ohne Alkohol schaffst. Dazu mußt du deinen Arsch natürlich hoch bringen. Von uns kann keiner für dich trocken werden.

Die Gesellschaft ist nicht schuld wenn du trinkst! Keiner hebt dir das Glas an den Mund.

Über die körperlichen Entzugserscheinungen würde ich mir keine Sorgen machen. Wenn du für immer aufhörst zu trinken belästigen sie dich nie wieder. Wenn du weitersäufst wären sie sowieso irgendwann gekommen.

Gruß Ralf


Spieler Offline




Beiträge: 7.887

24.04.2005 19:52
#3 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Hi Kierkegaardine,

willkommen erst einmal. Was, um Himmels Willen ist denn Kierkegaard? Ich war mal Küstennebel-Fan.

Also, das Händezittern, Schwitzen, innere Unruhe, Benommenheit, womöglich Herzrasen sind entweder Entzugserscheinungen oder eine Fischvergiftung. Bei dir tippe ich aber auf ersteres.
Nachdem das geklärt ist, würde ich nur gerne wissen, warum du hier bist.
Womöglich habe ich etwas überlesen, aber ich konnte nirgendwo lesen, dass du aufhören willst mit Saufen.
Wäre nett, wenn du mal konkretisieren würdest, wie wir dir helfen können.

Jörg


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

24.04.2005 20:07
#4 RE: Bin neu und sauer.... Antworten



hallo Kierkegaardine,

fangen wir mal mit Kirgegaard an.


Zitat Kierkegaard

Zitat
Es kommt darauf an, meine Bestimmung zu verstehen, zu sehen, was die Gottheit eigentlich will, daß ich tun soll; es gilt, eine Wahrheit zu finden, die Wahrheit für mich ist, die Idee zu finden, für die ich leben und sterben will.



...na und so unrecht hat er ja gar nicht. Oder ?

du findest es scheisse das der Alk überall verfügbar ist??
Ist er nun aber mal, das ist einfach Realität.
der Alkohol ist auch nicht Schuld das du trinkst. Die Flasche machst du auf.

Du solltest dir erstmal eingestehen. "Ich bin Schuld das ich trinke"
Denn alles wo ich mir bewusst bin ich bin selber Schuld, das kann ich auch ändern.

Ansonsten musst du etwas ändern wollen und Hilfe annehmen wollen, dann findest du auch deinen Weg.
und vieleicht auch den in die Selbsthilfegruppe.

liebe Grüße
Ramona


Kierkegaardine Offline




Beiträge: 7

24.04.2005 20:07
#5 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Hallo Ralfi,
Hallo Spieler,

danke für Eure Denkanstösse.
Ja, ich verbinde den Alk mit Sicherheit noch mit etwas zuviel Positivem. Aber ich weiss auch wie gut es ohne Alk ist. Somit würde ich es in etwa als fifty/fifty bezeichnen.

Ich will aufhören zu saufen und trocken werden. Ich weiss auch das ich das schaffen kann. Bisher habe ich aber leider nur einmal die Erfahrung gemacht länger trocken zu sein und dann -so-mir-nix-dir-nix wieder zu saufen.
Es gibt und gab keinen Grund zu trinken. Warum tue ich das dann? Es ist sinnlos.
Hat etwas in meinem Schädel klick gemacht?

Habe hier ab und an im Forum gestöbert und las teilweise super erstaunt, dass es Teilnehmer gibt, die nach jahrelanger !!! Abstinenz wieder getrunken haben.

Das konnte ich so gar nicht nachvollziehen. Und was scheisse ist, ist, dass es einem vorkommt als hätte man die letzte Chance verspielt und wirklich alles mit ein paar Rückfällen kaputt gemacht hat.
Klar, weiss ich, dass -wenn ich wieder aufhöre- ich es schaffen kann wieder trocken zu sein aber kann ich auch dauerhaft trocken bleiben?
Die Angst sitzt mir im Nacken und immer die innere Stimme, die mir sagt:" Ja, Du schaffst das aber eben nur teilweise. Es wird sicher nochmal ein Absturz kommen und danach kannste ja wieder aufhören. Gehört halt dazu!"

@Spieler: Okay, ich nehme die Fischvergiftung. Würde passen hab nämlich seit einer Woche keinen Fisch mehr gegessen ;-)
Küstennebel kenne ich auch aber ist nicht meine Wellenlänge ;-) igitt!

Kierkegaard:

Søren Kierkegaard
dänischer Philosoph (1813 - 1855)


"Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muß man es aber vorwärts."


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.574

24.04.2005 20:26
#6 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Hallo Kierkegaardine

"Die Angst sitzt mir im Nacken und immer die innere Stimme, die mir sagt:" Ja, Du schaffst das aber eben nur teilweise. Es wird sicher nochmal ein Absturz kommen und danach kannste ja wieder aufhören. Gehört halt dazu!"

Das habe ich jahrelang so betrieben, und heute beiss ich mir in A.., dass ich nicht schon viel eher die Alkkurve gekratzt habe, denn so hat sich mein Leiden nur noch verlängert, meine Dosis erhöht, meine Gesundheit mehr in Mitleidenschaft gezogen, mein Suchtgedächtnis weiter gefüttert, viel mehr Kohle ausgegeben, Tage danach im Tran vertrödelt, etc., etc. - kurz und knapp, das Leben nicht wirklich angenommen und dadurch meinen Staus Quo, brav entwicklungstechnisch beibehalten

Also, wenn du willst, kannst die Geschichte verkürzen, indem du nun vielleicht mit Hilfe eine Suchtberatungsstelle und/oder Selbsthilfegruppe endgültig mit Saufen aufhörst.

Grüsse
Patricia


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

24.04.2005 21:01
#7 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Zitat
Gepostet von Kierkegaardine
Die Angst sitzt mir im Nacken und immer die innere Stimme, die mir sagt:" Ja, Du schaffst das aber eben nur teilweise. Es wird sicher nochmal ein Absturz kommen und danach kannste ja wieder aufhören. Gehört halt dazu!"



So schaffst Du dir eine sich selbst erfüllende Prophezeiung und lieferst Dir gleich im Vorfeld die Entschuldigung daß es nicht anders ging.

Das hat wohl was mit der 50/50- Entschlossenheit zu tun, die man ja auch so umschreiben kann daß du im Brustton der Überzeugung "JEIN" sagst..

Das kannst Du jetzt natürlich so betrieben, so mit halber Überzeugung, aber dann wirst Du sehr wahrscheinlich wieder irgendwann anfangen. Weils dann halt ein laufender Kampf ist und damit bleibst Du unzufrieden..

Abstürze gehören nicht zwangsläufig dazu. Es ist individuell verschieden und vielleicht brauchen das manche zur endgültigen Erkenntnis daß das Trinken nie wieder so schön wird wie es irgendwann mal war, aber bei einem Rückfall bist Du vorher länger trocken und das hast Du in der Hand was anders stattdessen zu tun.

der minitiger


Kierkegaardine Offline




Beiträge: 7

25.04.2005 15:09
#8 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Danke Euch für Eure Beiträge. Ihr seid lieb, dass ihr mir zuhört bzw. zuguckt.
Zur Zeit schaffe ich es nicht. Habe gerade wieder getrunken und fühle mich super scheisse.


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.574

25.04.2005 15:16
#9 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Kierkegaardine,

dann verlängerst du eben noch bis????

Vielleicht bis es dir endgültig mies genug geht???

Manch eine/r war dummerweise aber nicht mehr fähig, vom fahrenden Zug abzuspringen

Good Luck
Patricia

[ Editiert von StellaLuna am 25.04.05 15:17 ]


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

25.04.2005 15:27
#10 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Hallo Kierkegaardine !

Ich kann meinen vorpostern nur beipflichten, auch mir scheint, du trinkst im Moment noch viel zu gerne.

Du redest von Rückfall, hast du überhaupt schon aufgehört mit dem Trinken, oder waren diese 9 Monate nur eine schöne, große Saufpause ?
Und warst du zufrieden mit dir in den 9 Monaten oder hast du eher freudig gewartet, bis du wieder trinken kannst ?

Ach ja, du weißt schon, das irgendein "Rückfall" irgendwann mal der letzte sein kann ?

Gruß
Bea


Pauline Offline




Beiträge: 580

25.04.2005 15:46
#11 RE: Bin neu und sauer.... Antworten


Kierkegaardine,

ich finde Deine 9 Monate ohne Alk sind Deine "Trockene Zeit" und keine "Saufpause". Es könnten ja schließlich, wie bei mir auch, mal "schlappe" "10 Jahre" sein.(Früher) War das auch ne` "Saufpause"?

Jo mei, befinde mich jetzt in einer "Saufpause" oder einer "trockenen Phase" ???????????????????

Schöne Grüße von der


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2005 20:31
#12 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Hello Spieler

Ich mag dich; einfach so!

Sorry, ist wohl fehl am Platz... :


Faust Offline




Beiträge: 5.516

25.04.2005 20:54
#13 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Noch ein Romantik-Thread?


tommie Offline




Beiträge: 10.571

25.04.2005 21:01
#14 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

.... neue Kategorie?

"Frühlingsgefühle" ... oder so?


Extra für dich, Bernd .


tommie


Faust Offline




Beiträge: 5.516

25.04.2005 21:12
#15 RE: Bin neu und sauer.... Antworten

Vielen Dank auch,

aber ich verwalte meine Gefühle schon selber,

unabhängig von der Jahreszeit...

LG
Bernd


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz