Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 4.757 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Sinn ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2005 17:24
#31 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

Mal ne bescheidene Nachfrage :

Ich bin Alkoholiker. Punkt aus.

Früher war das so :

Jeden Tag ne Flasche Brandy und einige Bierchen dazu.

Locker zwischen 2-3 Promille.

Ich betone jeden Tag, wirklich jeden Tag.

Jetzt Trockenheit : Ich zähle Tage, Wochen, Monate nicht mehr.

Für mich ein gutes Gefühl. Das reicht mir.

In meiner Gesprächsgruppe war ein Teilnehmer, der war 17 Jahre trocken. Für mich völlig unvorstellbar.17 JAHRE !!!!!!
Dann der Rückfall mit Wacholderschnaps und Sekt im Feld.

Okay oder auch sprachlos.

Meine Zufriedenheit liegt im NICHT TRINKEN. Dies möchte ich gerne so lange wie möglich behalten.

Kommt es zu einem Rückfall, dann kommt er halt.
Immer noch besser als mir jeden Tag die Kanne zu geben.

All die Skeptiker und Nörgeler = hier ist kein nasses denken meinerseits. Lasst es !

Ich bin trocken, möchte und will es bleiben.

Für mich ist das die Zufriedenheit die ich gefunden habe. Ich war oft hier und lange wieder weg.
Ich komm auch mit Rücksprache meines Artzes damit klar und ein Spruch prägt mich.
Einfach das erste Glas stehen stehen. Es ist so einfach und doch so schwer.
Aber ich bin zufrieden.

Gruß
Sinn


Sinn ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2005 17:33
#32 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

@miezegelb

Nichts für ungut. Aber genau so ein Beitrag habe ich mir nicht erhofft.

...Sinn, Du machts es Dir zu einfach......

Genau deshalb hab ich für eine längere Zeit nur gelesen und nicht gepostet.

Ganz einfach für mich :

Jeden Tag volle Kanne für - Trockenheit - 2 Rückfälle - Trockenheit.

Es ist für mich so wie es läuft völlig in Ordnung !
Es gibt KEINE GARANTIE FÜR RÜCKFÄLLE.

Lieber x Jahre völlig trocken, als jeden Tag die Kante.

Nennen wir es meine Zufriedenheit. Ich mag dieses Wort nicht.

Ich trinke keinen Alk mehr, ich ziehe diesen Zeitpunkt hinaus, ist mir wurscht wie lange.

Damit bin ich zufrieden.

PS : Ich bewerte dies mit Abstand nicht mehr so viel.
Ich hab gesoffen, ich bin Alkoholiker, ich habe es im Griff.

Nasses Denken-trockenes Denken-Mir ist das egal. Hauptsache
wie der Forum-Name sagt : Sauf Nix


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

19.06.2005 17:36
#33 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

Zitat
Meine Zufriedenheit liegt im NICHT TRINKEN.





Hallo Sinn,

dann ist ja alles gut,eine bessere Prophylaxe wie Zufriedenheit beim nicht trinken gibt es ja für einen Rückfall gar nicht.
Gäbe ja dann nur noch einen Grund... noch zu friedener zu werden.

liebe Grüße
Ramona


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.580

19.06.2005 17:44
#34 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

Theba

"Den ersten Schritt hab ich auch schon getan, und mir ne SHG gesucht"

Super, Thebe, also mir tut die Gruppe unheimlich gut, und irgendwie, wenn ich nicht Alkoholikerin wäre, wünschte ich mir dennoch sone klasse Truppe von Frauen, die sich was zu sagen haben!

Liebe Grüsse
Patricia


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.580

19.06.2005 18:00
#35 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

Hi Aldebaran,

"Und was, Stella Luna, sollte Thebe deiner Meinung nach jetzt und im Moment tun?"

Also sollen soll prinzipiell niemand!

Ich finde ihren Weg zur SHG klasse, das erscheint mir sehr hilfreich, aus Erfahrung.

weiter schreibst du:

"Vielleicht ergeben sich ja in nächster Zeit wieder ganz andere Einsichten, weshalb und warum. Schließlich werden täglich neue Erfahrungen gesammelt -auch im Umgang mit sich selber"

Das mag sein, wer weiss, was sich bei jedem einzelnen so tut, oder nicht, mir ist das letzendlich egal, jeder geht eben seinen Weg

Ich werde bis zu meinem Lebensende hoffentlich auch nicht fertig sein und dafür lebendig bleiben, meine Erfahrungen werden wachsen, was weiss ich, das ist eben der Lauf der Zeit und ist auch gut und richtig so

Und die "Wahrheit letzter Schluss" kenn ich nicht, die Lösung genauso, den Knackpunkt ebenso.

Jeder sucht sich seinen Weg, ich schreibe doch nur, wie ich das jahrelang gemacht habe und wie ich meine Trinkzeit aus heutiger Sicht sehe.

Und wenn Sinn damit gut leben kann ganz simpel zu sagen:"Ich trinke nicht und Ende!" dann ist das doch toll!

"Viele Mitglieder/Innen -auch aus der *Elite*- dachten schon, sie hätten [i]ES geschafft, und eines Tages wurde dann der Rückfall/Ausrutscher offenbart..und dass der "Knackpunkt" dann doch gaaaaanz wo anders zu suchen war, als sie es selber viele Jahre lang gedacht hatten."

An solche Vorfälle von "Elite" und falschen Kanckpunkten sind mir nicht im Gedächtnis, aber auch das ist für mich unwichtig, weil es gibt für mich keine Elite und wenn der ein oder andere seinen unwirksamen Weg gegangen ist, dann ist es doch schön, wenn er jetzt seinen Kanckpunkt gefunden hat?
Ich halte generell wirlich null von Allgemeinplätzen, da so sinn-u.haltlos.

Grüsse
Patricia


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

19.06.2005 18:48
#36 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

Zitat
Ich halte generell wirlich null von Allgemeinplätzen, da so sinn-u.haltlos.



Hallo Pat,

seh ich auch so, jeder kann nur aus seinen Erfahrungen berichten, wie er es bis zum jetzigen Zeitpunkt geschafft hat und seine Gedankengänge dazu.
Ich für mich persönlich werde einen Rückfall nicht normalisieren, weil es einem der 10 Jahre oder länger trocken war auch einen Rückfall hatte. Die Gründe dafür könnte nur der offenbaren den es betrifft und ihm /ihr wird es sicherlich auch nicht egal sein.
Genau so wie ich für mich weiss, das immer ich entscheide ob ich trinke oder nicht.
und wenn ich mir irgendwann sagen sollte, ich trink jetzt was, dann werde ich auch das Warum analysieren können.

liebe Grüße
Ramona


Igel ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2005 19:22
#37 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

Hi Thebe,

finds gut das du so offen und ehrlich über deinen (wie auch immer) "Rückfall" berichtest, ob das wohl jeder so machen würde.

Wichtig ist was DU draus machst und wie DU dich fühlst.

Als positiven Nebeneffekt hast du dem Forum ein weiteres Kontroverses Thema geschenkt, viel Stoff zum lesen und Nachdenken ....und rupfen.

schönen Sonntag noch
Lutz


Aldebaran ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2005 19:28
#38 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

oh oh, Miezegelb, oh oh...

...und wenn ich mir irgendwann sagen sollte, ich trink jetzt was, dann werde ich auch das Warum analysieren können....


Das ist ja schon ein Widerspruch in sich selbst.

Wenn dir schon bewußt ist, weshalb du in diesem Moment trinkst, dann ist dir doch mit Sicherheit einen Bruchteil einer Sekunde schon bewußt, dass das Trinken nix an dieser Situation ändert...

Oder habe ich jetzt einen Denkfehler?


LG`s
Aldebaran


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

19.06.2005 19:46
#39 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

Zitat
Wenn dir schon bewußt ist, weshalb du in diesem Moment trinkst, dann ist dir doch mit Sicherheit einen Bruchteil einer Sekunde schon bewußt, dass das Trinken nix an dieser Situation ändert...





ob mir das in dem moment immer bewusst ist

aber irgendetwas sage oder denke ich immer dabei,vieleicht ist mir irgendwann oder in dem moment alles egal...
einen anderen Grund könnt ich mir momentan bei mir nicht vorstellen.
Ich bin halt überzeugt, das ich irgendetwas denken muss, wenn ich eine Flasche aufmache an den Mund setze und trinke, jedenfalls wenn ich vorher festen Willens war nichts mehr zu trinken und dafür auch gute Gründe hatte.
Wenn ich etwas tue, was eigentlich genau entgegengesetzt von meinem eigenen Willen ist, dann muss mir irgendetwas durch den Kopf gehen dabei.

Ich werde doch nicht ferngesteuert und irgendjemand hat die Fernbedienung in der Hand.

Oder wie siehst du das ??

liebe Grüße
Ramona


Randolf Offline




Beiträge: 1.177

19.06.2005 19:54
#40 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

Hallo ihrs,

ich meine, hier liegt die falsche Annahme zugrunde, dass man glaubt, zu jedem Zeitpunkt immer ein und derselbe zu sein.
Das ist beim Körper zwar der Fall, aber in der Psyche sieht's ein wenig anders aus.

Randolf


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.580

19.06.2005 20:04
#41 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

"Das ist beim Körper zwar der Fall, aber in der Psyche sieht's ein wenig anders aus."

Hi Randolf,

also ich war immer nur wie ferngesteuert, wenn ich betrunken war, bis dato hatte ich - zum Glück - noch keine Aussetzer.

Oh Gott, das macht mir richtig Angst, Randolf, erzähl doch sowas nicht *bibber*

Ich bin ganz und gar Herrin meiner Sinne und möchte das auch bleiben!

Grüsse
Patricia


Randolf Offline




Beiträge: 1.177

19.06.2005 20:20
#42 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

Hi Patricia,

ach wenn's doch nur die ollen Sinne wären, die sind eh recht
harmlos....ich mein nur den anderen Krempel, der da noch is:
eingefahrene Gewohnheiten die zu inkonsequenten Handlungen führen, Gefühlshaltungen, Denkgewohnheiten, Zu- und Abneigungen, Charakterzüge......

Und im Idealfall soll das alles noch ohne Reibung harmonieren....

Grüssle

Randolf


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

19.06.2005 20:29
#43 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten



Hallo Pat,

ich kenn soetwas auch nur aus der Zeit, wo ich wirklich noch nicht überzeugt war für immer nichts mehr zu trinken.
Und ich habe mir mit Sicherheit so lange etwas vorgegaugelt bis es nicht mehr ging.
Solange bis mich die nackten Tatsachen überzeugt haben und die Psyche nichts mehr positives über Alkohol vorzugaugeln hatte.
Es war einfach nur noch Dreck da.
Und der liebe Doktor hatte gesagt, "Beim nächsten mal können sie ruhig weitertrinken"

Also mit noch ein paar Versuchen war es nicht so weit her...

Vieleicht sollte man sich das auch mal durch den Kopf gehen lassen.

Woher nimmst du denn die Zuversicht das dir der liebe Herrgott so viele Rückfälle zugesteht??

liebe Grüße
Ramona


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.580

19.06.2005 21:03
#44 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

"Woher nimmst du denn die Zuversicht das dir der liebe Herrgott so viele Rückfälle zugesteht??"

Liebe Ramona,

da bin ich mir überhaupt nicht sicher, das weiss ich nicht und möchte das auch gar nicht austesten, wieviele male ich rückfallen darf.

Ich möchte und ich brauche nicht mehr trinken, heute, was morgen ist, weiss ich nicht.

Ich weiss nur, dass ich so weiterleben möchte, nämlich klar, selbstbestimmt, selbstbewusst, nur für heute

Und wenn irgendein seltsames Erereignis eintreten sollte, indem ich anfinge, nicht mehr Herrin meiner Sinne zu sein, würde ich alle Hebel in Bewegung setzen, wieder auf meinen Punkt zu kommen.

Aber irgendwie ist die ganze Diskussion jetzt ein bissel doof, ich weiss hier und heute, was ich will, wie ich meine Ziele erreichen kann, und gut ist.

Also den Weg, den ich gewählt habe ist gut für mich, ich bin sehr zufrieden, nicht mehr trinken zu müssen, und das nach Möglichkeit lebenslang.

Grüsse
Patricia


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

19.06.2005 21:43
#45 RE: Gescheitert oder nur gestolpert? Zitat · Antworten

Zitat
Und im Idealfall soll das alles noch ohne Reibung harmonieren.






Hallo Randolf,

nein ohne Reibung funktioniert das sicher nicht.
ich wollte eigentlich nur deutlich machen. Ab einer bestimmten Situation geht es halt weiter und das ohne Alkohol oder es geht überhaupt nicht mehr weiter.
Ich war anfangs in einer Situation wo ich überhaupt nicht wusste wie es eigentlich weitergeht.
Ich wusste nur wenn es weitergehen soll, dann ohne Alkohol.
Deshalb kann ich persönlich auch nicht soviel damit anfangen,
Ich lass heute das erste Glas stehen. ich wusste auch das es morgen und übermorgen stehen bleiben muss.

Ja, erstmal muss... bis daraus ein wollen geworden ist, das hat einige Zeit gedauert. Dazu musste ich auch erst ein positives Lebensgefühl damit verbinden.
Und es hat schon einige Zeit gedauert bis ich in Tritt gekommen bin...

liebe Grüße
Ramona


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz