Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 2.628 mal aufgerufen
 Selbsthilfe und Gruppengespräche
Seiten 1 | 2
Jochen ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2002 15:47
RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Ich bin Jochen und Alkoholiiker und seit 10 Jahren trocken.
Auch mit Hilfe von AA habe ich die ersten Jahre meiner Trockenheit gelebt.
Und dann musste ich erfahren dass die - für mich sehr guten Schritte von AA - nur fuer das Fussvolk gelten und fuer den e.V. in Muenchen nicht.
Um konkret zu sein: Seit Jahren verfolgt dewr e.V. ein AA Mitglied aus der Naehe von Frankfurt/Main mit Prozessen, bricht dessen und anderer AA´s Anonymitaet und verhaelt sich so krass zu den Traditionen (wir klagen nicht):
Tatvorwurf: Der Freund hat blaue Buecher drucken lassen und diese verschenkt _ nicht verkauft. Und damit haette er das Copyright auf das Blaue Buch verletzt. Wahrer Hintergrund: Er schmaelert die schoene Einkommensquelle des e.V. und damit die Ansprueche auf hohe Gehaelter und Dienstwagen/handies. Der zwoelfte Schritt soll/muss so geschehen dass das Copyright des e.V. nicht verletzt wird. Dazu ist jedes Mittel recht auch der Bruch von Schritten und Traditionen. Dabei hat der e.V. im Jahre 2001 auf eine Anfrage der GDK selbst zugegeben das auch fuer Ihn das Programm gilt.
Frei nach dem Motto: Wir predigen Wasser und trinken Wein.
Ich kann gar nicht soviel saufen wie ich kotzen muss.

Fragt doch mal in euren Gruppen nach Infos zum Prozess gegen Matthias.Fragt eure Delegierten!!!
Im uebrigen hat der e.V. bis heute keinen einzigen Prozess gewonnen dafuer aber ca.200.000 Euro an Mitglieds(Spenden)geldern ausgegeben um den 12.Schritt zu verhindern.
Wer dafuer Spenden will der moege es tun, ich geb das Geld lieber einem nassen Alkoholiker in der Hoffnung das er schneller seinen Tiefpunkt erreicht um dann aufhoeren zu koennen.
Jochen


richie Offline




Beiträge: 395

06.11.2002 17:23
#2 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

von dieser Sache habe ich auch schon gehoert, kenne aber die naeheren Hintergruende nicht und masse mir daher kein Urteil darueber an. (versuch aber bitte Du auch nicht, mir die Hintergruende zu erklaeren, denn ich kann aus deinem Text entnehmen, dass dich die Sache nicht kalt laesst.)

ansonsten (in Abwandlung deines Threads):
ich saesse ohne AA heute ganz schoen in der Scheisse (so ich noch am Leben waer)...


Reiner Offline




Beiträge: 1.036

06.11.2002 17:48
#3 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Jochen

Zunächst erst einmalhier im Forum.

ZU meiner Person soviel:

Ich bin seitJuni 2000 trockener Alki und habe noch nie eine SHG besucht und auch nicht gebraucht um abstinent zu bleiben.
Also null Ahnung von Regeln,Programmen, Punkten etc.
Wenn ich ganz ehrlich bin hab ich auch nicht das Verlangen danach.

Du schreibst:

Zitat
Seit Jahren verfolgt dewr e.V. ein AA Mitglied aus der Naehe von Frankfurt/Main mit Prozessen, bricht dessen und anderer AA´s Anonymitaet und verhaelt sich so krass zu den Traditionen (wir klagen nicht



Gibt es dazu irgendwelche genaueren Hintergrundinfos?
Z.B.Presse..Internetquellen o.Ä.

Würde mich schon interessieren,da ich auch der Meinung bin, sobald in irgendwelchen e.V.-nen,grossen Hilfsorganisationen etc., größere Geldsummen bewegt werden, wird es wie überall Menschen geben die korupt, unehrlich sind und sich auch auf Kosten anderer ein schönes Leben machen.

Zitat
Frei nach dem Motto: Wir predigen Wasser und trinken Wein.


Du schreibst es!!!!!!!

Ich glaube aber das die große Mehrzahl der Mitglieder gar nix von den hier aufgeworfenen Problemen weiss.

Weiter schreibst Du:

Zitat
Im uebrigen hat der e.V. bis heute keinen einzigen Prozess gewonnen dafuer aber ca.200.000 Euro an Mitglieds(Spenden)geldern ausgegeben um den 12.Schritt zu verhindern.


Vieleicht kannst Du den 12 Schritt für mich mal posten oder auch alle 12 Schritte!!

Letztes Zitat:

Zitat
Wer dafuer Spenden will der moege es tun, ich geb das Geld lieber einem nassen Alkoholiker in der Hoffnung das er schneller seinen Tiefpunkt erreicht um dann aufhoeren zu koennen.
Jochen


Find ich schon ein wenig krass, wenn nicht gar verbittert, Deine Gedankengänge in diese Richtung.

Hast Du Dir schon mal überlegt wieviele von UNS es gar nicht schaffen den Tiefpunkt zu erreichen sondern viel eher in die Kiste springen?

Und Du willst Ihnen dabei helfen???

Ich denk aber dass diese Aussage von Dir ist wohl im Zorn entstanden und nicht wörtlich zu nehmen ist.

Also nix für ungut Jochen, wäre froh wieder was von Dir zu hören.

Einen schönen Abend wünscht Reiner


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2002 04:13
#4 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Reiner schrieb:

"Vieleicht kannst Du den 12 Schritt für mich mal posten oder auch alle 12 Schritte!! "

--------------
Lebensfreude ist das Thema des Zwölften Schrittes der Anonymen Alkoholiker, und das Schlüsselwort heißt Handeln. jetzt wenden wir uns den Menschen zu, die noch unter der Alkoholkrankheit leiden. Hier erleben wir, daß Geben seliger ist als Nehmen. Von jetzt ab beginnen wir, alle Zwölf Schritte des Programms in unserem täglichen Leben anzuwenden, so daß wir und die Menschen in unserer Umgebung innere Zufriedenheit finden. Der Zwölfte Schritt in seiner vollen Bedeutung behandelt das, was unter selbstloser Liebe zu verstehen ist.

Selbst jemand, der ganz neu in der Gemeinschaft ist, sieht sich unerwartet dadurch belohnt, daß er bereits einem anderen Alkoholiker helfen kann, dem es noch schlechter geht als ihm. Dies ist wirklich ein Geben, ohne Gegenleistung zu erwarten. Er erwartet von dem Hilfesuchenden keine Bezahlung, nicht einmal, daß er ihn gern hat. Und dann entdeckt er, daß er durch diese selbstlose Art zu geben bereits belohnt wurde, gleichgültig ob der andere Hilfe gefunden hat oder nicht. Er selbst mag noch ernsthafte Charaktermängel haben, doch irgendwie erkennt er, daß Gott ihm hilft, einen guten Anfang zu machen, und er spürt, daß er vor neuen Geheimnissen, Freuden und Erfahrungen steht, die er sich niemals hätte träumen lassen.

Jeder AA berichtet. daß es wirklich keine tiefere Freude geben kann, als im Sinne des Zwölften Schrittes zu helfen. Wir betrachten die Augen von Männern und Frauen, die sich mit Staunen öffnen, wenn sie aus der Dunkelheit ins Licht treten. Wir sehen, wie ihr Leben schnell einen neuen Sinn und neue Ziele bekommt. Wir erleben, wie sich ganze Familien wieder vereinen. Wir sehen, wie ein ausgestoßener Alkoholiker wieder ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft wird. Darüber hinaus erkennen wir, wie diese Menschen die Gegenwart eines liebenden Gottes in ihrem Leben wahrnehmen. Diese Erlebnisse sind die Gegenwerte, die wir empfangen, wenn wir die Botschaft der AA an andere Alkoholiker weitergeben.

"Umsonst habt Ihr es empfangen, umsonst sollt Ihr geben ..." Das ist der Kern dieses Teils des Zwölften Schrittes.


Der Zwölfte Schritt lautete in der Originalausgabe von "Alcoholics Anonymous" (1938)

12. Having had a spiritual experience as the result of this course of action, we tried to carry this message to others, especially alcoholics, and to practice these principles in all our affairs.

Dieser Text war das Ergebnis der Zusammenarbeit der damals existierenden drei Gruppen in Cleveland, Akron und New York (geordnet nach Mitgliederzahl), über den man sich nach hartem Ringen über Form und Inhalt geeinigt hatte.

Im April 1939 wurde das ohne Wissen und Billigung der Gruppen geändert in:

12. Having had a spiritual experience as the result of these steps, we tried to carry this message to alcoholics, and to practice these principles in all our affairs.

Im März 1941 wurde dies nochmals ohne Wissen und Billigung der Gruppen geändert in:

12. Having had a spiritual awakening as the result of these steps, we tried to carry this message to alcoholics, and to practice these principles in all our affairs.

Seither blieb der englische Text unverändert. In dem Buch, das der AA Interessengemeinschaft eV mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpft ist die Originalversion übersetzt mit:

12. Nachdem wir als Resultat dieses Aktionsprogramms ein spirituelles Erlebnis gehabt hatten, versuchten wir, diese Botschaft anderen zu bringen — speziell Alkoholikern — und diese Prinzipien in all unseren Angelegenheiten zu praktizieren.

Der AAeV verbreitete vor 1974 die Version:

12. Nachdem wir infolge dieser Schritte seelisch erwacht waren, versuchten wir, diese Botschaft anderen Alkoholikern nahezubringen und diese Grundsätze in unserem täglichen Leben anzuwenden.

Ab 1974 vurde die Version verbreitet:

12. Nachdem wir durch diese Schritte ein seelisches Erwachen erlebt hatten, versuchten wir, diese Botschaft an Alkoholiker weiterzugeben und unser tägliches Leben nach diesen Grundsätzen auszurichten.

Ab 1983 hieß es:

12. Nachdem wir durch diese Schritte ein geistiges Erwachen erlebt hatten, versuchten wir, diese Botschaft an Alkoholiker weiterzugeben und unser tägliches Leben nach diesen Grundsätzen auszurichten.

Ab 1992 und bis heute heißt es:

12. Nachdem wir durch diese Schritte ein spirituelles Erwachen erlebt hatten, versuchten wir, diese Botschaft an Alkoholiker weiterzugeben und unser tägliches Leben nach diesen Grundsätzen auszurichten.


Alle 12 Schritte zusammen haben folgenden Original-Wortlaut:
1. Wir gaben zu, daß wir dem Alkohol gegenüber machtlos
waren – daß unser Leben unkontrollierbar geworden war.
2. Wir kamen zu dem Glauben, daß eine Kraft, größer
als unser Ich, uns unsere [geistige] Gesundheit
wiedergeben könnte.
3. Wir faßten den Entschluß, unseren Willen und unser
Leben der Sorge und Führung Gottes – wie wir Ihn verstanden
– zu übergeben.
4. Wir machten eine gründliche und furchtlose, moralische
Bestandsaufnahme von uns selbst.
5. Wir gaben Gott, uns selbst und einem anderen Menschen
gegenüber die genaue Natur unserer Fehler zu.
6. Wir waren völlig bereit, all diese Charakterfehler von
Gott beseitigen zu lassen.
7. Demütig, auf unseren Knien, baten wir Ihn, unsere
Mängel von uns zu nehmen – rückhaltlos.
8. Wir machten eine Liste aller Personen, denen wir
Schaden zugefügt hatten, und wurden willig, ihn bei allen
vollständig wieder gutzumachen.
9. Wir machten direkt bei diesen Menschen wieder gut
– wo immer es möglich war –, es sei denn, wir hätten
dadurch sie oder andere verletzt.
10. Wir nahmen weiterhin persönliche Inventur vor, und
wenn wir im Unrecht waren, gaben wir es sofort zu.
11. Wir suchten durch Gebet und Meditation unseren
Kontakt zu Gott zu vertiefen. Wir beteten nur um die
Erkenntnis Seines Willens für uns und um die Kraft, ihn
auszuführen.
12. Nachdem wir als Resultat dieses Aktionsprogramms ein
spirituelles Erlebnis gehabt hatten, versuchten wir, diese
Botschaft anderen zu bringen – speziell Alkoholikern –
und diese Prinzipien in all unseren Angelegenheiten zu
praktizieren.


Gast


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2002 04:47
#5 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Reiner schrieb:

"Seit Jahren verfolgt dewr e.V. ein AA Mitglied aus der Naehe von Frankfurt/Main mit Prozessen, bricht dessen und anderer AA´s Anonymitaet und verhaelt sich so krass zu den Traditionen (wir klagen nicht ..."

Gibt es dazu irgendwelche genaueren Hintergrundinfos?
Z.B.Presse..Internetquellen o.Ä.

---------------------------------
Um einen Eindruck zu bekommen sollte folgendes reichen:

http://aagso.org/motorest/thiel.htm
http://aagso.org/ger/accusat1.htm
http://aagso.org/ger/accusat2.htm
http://aagso.org/ger/accusat3.htm
http://aagso.org/ger/dorsey.htm
http://aagso.org/ger/att_st1.gif
http://aagso.org/ger/g1.htm
http://aagso.org/ger/g2.htm
http://aagso.org/ger/g3.htm
http://aagso.org/ger/g4.htm
http://aagso.org/ger/g5.htm
http://aagso.org/ger/g6.htm
http://aagso.org/ger/g7.htm
http://aagso.org/ger/g8.htm
http://aagso.org/ger/stop.htm
http://aagso.org/ger/aaurteile/index.htm
http://aagso.org/1999/index.htm
http://aagso.org/motorest/olg28jun2000.htm
http://aagso.org/motorest/motorest.htm

Gast


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2002 04:56
#6 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Reiner schrieb:

"Find ich schon ein wenig krass, wenn nicht gar verbittert, Deine Gedankengänge in diese Richtung.

Hast Du Dir schon mal überlegt wieviele von UNS es gar nicht schaffen den Tiefpunkt zu erreichen sondern viel eher in die Kiste springen? Und Du willst Ihnen dabei helfen???

---------------------------------
Jochen bezieht sich offenbar auf die AA Lehre, daß es sinnlos ist einem Alkoholiker mit der AA-Botschaft zu kommen, solange er noch weitersaufen will. Sinnvoll ist es demnach erst, nachdem er seinen sogenannten Tiefpunkt hatte, d.h. nüchtern werden und bleiben will. Insofern nützt es dem noch nassen Trinker, ihm zu seinem Tiefpunkt zu verhelfen.

Warum wird beharrlich die Ansicht vertreten, jeder AA müsse erst seinen Tiefpunkt erreicht haben? Die Antwort darauf ist, daß nur wenige ernsthaft versuchen, das AA-Programm zu leben, ehe sie nicht ihren Tiefpunkt hatten. Um die übrigen Elf Schritte der AA zu praktizieren, muß man sich nämlich Ansichten und Tätigkeiten aneignen, an die ein noch trinkender Alkoholiker im Traum nicht denkt. Wer will wirklich ehrlich und tolerant sein? Wer will einem anderen gegenüber Fehler eingestehen und angerichteten Schaden wiedergutmachen? Wer kümmert sich um eine Höhere Macht, geschweige denn um Besinnung und Gebet? Wer denkt daran, Zeit und Kraft zu opfern bei dem Versuch, die AA-Botschaft einem anderen Alkoholiker weiterzugeben? Im allgemeinen hat der Alkoholiker, dessen Interesse sich allein um sich selbst dreht, kein Motiv für ein solches Umdenken - bis er diese Dinge einfach tun muß, um zu überleben.

Die Geißel des Alkoholismus trieb uns zu den Anonymen Alkoholikern, und hier erst entdeckten wir, wie verhängnisvoll unsere Lage war. Dann und nur dann werden wir aufnahmebereit und können zuhören wie jemand, der den Tod vor Augen hat. Wir sind bereit, alles zu tun, was uns von dieser unbarmherzigen Sucht frei macht.


Gast


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2002 05:20
#7 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Richi schrieb:

"von dieser Sache habe ich auch schon gehoert, kenne aber die naeheren Hintergruende nicht und masse mir daher kein Urteil darueber an. (versuch aber bitte Du auch nicht, mir die Hintergruende zu erklaeren, denn ich kann aus deinem Text entnehmen, dass dich die Sache nicht kalt laesst.)


---------------
Deine Haltung kann ich gut verstehen. Ich habe bei solchen Gelegenheiten immer gesagt: "Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen." Das war eine Art Selbstschutz.

Ich hätte es zu der Zeit noch nicht verkraftet die eine oder andere liebgewonnene Illusion aufzugeben. Dahinter steckte eine Angst. Wenn AA, insbesondere die menschliche Organisation der AA, also z.B. der AA e.V., doch nicht so ideal und selbstlos sind wie ich mir ausgemalt hatte, dann bricht für mich eine Welt zusammen und ich muß wieder saufen.

Das wollte ich natürlich unter keinen Umständen.
Insofern war es berechtigt und reiner Selbstschutz, nicht genauer hingucken zu wollen. Das war in der Rückschau betrachtet aber etwa so sinnvoll, wie einer ... sagen wir ein Christ ... der denkt: Wenn Priester wirklich Kinder sexuell mißbrauchen, oder wenn Vertreter der kirchlichen Organisation wirklich Atombomben segnen, dann stirbt Jesus und ich komme in die Hölle.

Ich will aber nicht in der Hölle enden und deshalb schweige ich lieber dazu. Es soll auch keiner versuchen, mir die Hintergruende zu erklaeren ...

Im Fall der Kinder und der Atombomben würde ich persönlich eher sagen: Mit Gott habe ich keine Probleme, nur manchmal mit seinem Bodenpersonal.

Nix für Ungut
Gast


Jochen ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2002 17:10
#8 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Am verkommensten finde ich den letzten Link.
Die betrauten Diener der AA tagen im Puff. Wenns nicht so traurig waere wuerde ich drueber lachen.

Ein Schelm wer schlechtes dabei denkt.

Und nochmal: Ich konnte garnicht soviel saufen wie ich kotzen muss!
Und das alles von den Spenden der unwissend gehaltenen Mitglieder.
Ein Sprichwort sagt "Der Fisch faengt immer vom Kopf an zu stinken". Wohl wahr, wohl wahr.

Ich muss meine Meinung etwas revidieren. Es geht den hohen Herren bei AA nicht nur um ihre hohen Gehaelter und Dienstwagen/Handies, nein es geht Ihnen auch um Puffbesuche auf Kosten der spendenden Masse.

Wie hat mir ein AA-Oberer mal gesagt: "Bei AA herrscht Demokratie"
Wohl wahr - nur hat er dabei vergessen dass Demokratie nicht herrscht. Und hier schliesst sich der Kreis.

Da hilft nur eins: Oeffentlichkeit herstellen und die hohen Herren blosstellen (wenns denn sein muss auch mit heruntergelassenen Hosen im Puff).

Jochen


richie Offline




Beiträge: 395

08.11.2002 17:32
#9 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Zitat
Gepostet von Reiner
Gibt es dazu irgendwelche genaueren Hintergrundinfos?
Z.B.Presse..Internetquellen o.Ä.

Würde mich schon interessieren,da ich auch der Meinung bin, sobald in irgendwelchen e.V.-nen,grossen Hilfsorganisationen etc., größere Geldsummen bewegt werden, wird es wie überall Menschen geben die korupt, unehrlich sind und sich auch auf Kosten anderer ein schönes Leben machen.



ich denke, das ist genau der Punkt:

niemand hat gesagt, dass in AA lauter "Heilige" sind.
Aber deswegen kann ich nicht AA als ganzes bzw. das Konzept von AA verurteilen.
- der Thread-Titel hingegen impliziert Pauschalierung.


Jochen ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2002 03:39
#10 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Ja Richie Du hat recht.
Mein Titel haette richtigerweise lauten muessen "AA e.V. baut Scheisse".
Nur, und da bleibe ich dabei - werden von unseren betrauten Dienern die guten elementaren Grundsaetze des AA Programms nicht beachtet, mit Fuessen getreten und im Prinzip als nur fuer das "dumme Fussvolk" gueltig deklariert.
Siehe: Wasser statt Wein.
Und die Frage lautet: Kann man solchen betrauten Dienern trauen? Ich kanns nicht.
Ich kann auch keiner Organisation - was fuer ein Wort da AA niemals organisert werden soll (Bill B.) - die mit dem Angstfaktor des Ruckfalls arbeitet: Wenn Du nicht zu AA gehst und spendest erleidest Du einen Rueckfall. Ich habe das Glas nicht gegen AA eingetauscht - ich kann mich taeglich neu entscheiden.
Der AA e.V.hat keinen Alleinvertretungsanspruch auf Trockenheit, auch wenn sie´s mit gehirnwaeschaehnlichen Methoden probierenum an "ihr" Geld zu kommen.
Siehe Artikel "Wenn der Hut die Runde macht..." aus AA Informationen 3/96.
Nochmals Richie, ich danke Dir fuer die Richtigstellung!
Jochen


tommie Offline




Beiträge: 10.595

09.11.2002 11:49
#11 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Hallo,

@gast Jochen,

den Titel kann ich ändern - wenn du es wünscht.

Ich habe die AA 1 mal während meiner Entgiftung erlebt, seitdem nicht mehr, da ich mit meiner innerbetrieblichen Gruppe mehr als zufrieden bin. Du schreibst allerdings Dinge die ich - als in einer gewissen Weise Aussenstehender - nicht nachvollziehen kann.
Du schreibst, dass nach Bill B. AA niemals organisiert werden soll. Frage: " Deligierte sind für mich Mitglieder einer Orgnisation und ein e.V. ist es ebenso ? " Frage: " Hat dieser AA e.V. eigentlich noch etwas mit AA in der ursprünglichen Form zu tun ? "

Wie schon geschrieben, von AA habe ich nicht allzu viel Ahnung. Trotzdem ziehe ich den Hut vor dem Erfolg der Gruppen, denn zweifellos sind es die Gruppen die den Erfolg ausmachen, also JEDER der dort teilnimmt und sich einbringt.

Um gleich 1 eventuell auftretenden Frage zu antworten: ich gehe nicht in eine AA-Gruppe, da ich mich mit den meisten der " 12 Punkte " nicht identifizieren kann. Ich weiss auch nicht ob diese Identifikation nötig wäre um einen persönlichen Nutzen zu haben, werde es aber auch nicht ausprobieren; es stehen einem genügend andere Möglichkeiten offen.

Und zum Schluß noch 1 Satz zu dem konkreten Fall: wer so dumm ist bewusst ein Copyright zu verletzen , der darf sich auch nicht über die Konsequenzen beklagen. Da gilt: erst lesen, dann noch einmal lesen, dann versuchen das Copyright zu verstehen und dann . . . . Kontakt mit den Rechteinhabern aufnehmen, oder die ganze Sache bleiben lassen.

tommie


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2002 14:59
#12 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Hallo Tommie,

Danke fuer deine Antwort.

Nein ich denke nicht dass der AA e.V. noch viel mit der AA zu tun hat wie es die Gruender im Sinn hatten.
In Zeiten wie diesen klammern sich die hohen Herren des e.V. an ihre hoechstbezahlten Arbeitsplaetze und verteidigen diese mit Lug und Trug wenn sein muss.
Und diese muessen irgendwie finanziert werden. Da wird dann das Blaue Buch, nach Auskunft des Boersenvereins des dt.Buchhandels copyrightfrei, flugs zum geschuetzten Machwerk erklaert.
Dazu werden - wie in Mexiko geschehen - Dokumente verfaelscht und AA Mitglieder ins Gefaengnis geklagt.
Meine Anonymitaet wurde gebrochen und meiner voller Name, Adresse usw. an die Staatsanwaltschaft Muenchen weitergegeben.
Wohlgemerkt: Der AA e.V. kam in den Besitz dieser Daten weil er eine amtl. anerkannte Suchtberatungsstelle ist (aus steuerlichen Gruenden). Mit dieser Copyrightsache hatte ich nix zu tun. Trotzdem wurde gemutmasst ich koennte was davon wissen und ratzfatz meine Anonymitaet gebrochen.
Bis heute kam kein Wort der Entschuldigung vom e.V..

Nochmals zur Klarstellung: Ich bin wie Du der Meinung dass die Gruppen gute Arbeit leisten, d.h. aber nicht automatisch dass der e.V. gute Arbeit leistet. Ganz im Gegenteil.

Jochen


Reiner Offline




Beiträge: 1.036

09.11.2002 17:30
#13 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Jochen


Muss mich natürlich auch noch mal zu Wort melden nachdem ich mit einigen Hintergrundinfos bzw. Links zum Tread von Jochen [Gast] versorgt wurde und ich die Gelegenheit hatte , wenn auch bei weitem nicht intensiv genug, mit den Thesen oder besser gesagt mit der Arbeit und Strukturen von AA zu beschäftigen.

Zunächst aber erst mal etwas zu meinen Vorstellungen über das Schreiben bzw. die Diskussionsweise oder um es auf den Punkt zu bringen:

Wie gehen wir hier im Forum miteinander um?


Natürlich können hier auch nichtregistrierte Benutzer posten.

Deshalb auch der Hinweis von Tommie „Unregistrierte Besucher können in diesem Forum posten“

Find ich schon ok so!

Wenn einer denkt er bekommt Probleme damit, sich zu registrieren, muss ers ja nicht machen.

Dazu sind ja Nick’s da.

Soweit so gut.

Was mich stört ist folgendes:

Ich schreibe zum Tread von Jochen [Gast] am Mittwoch 06-November-02 (17:48) und bitte um Hintergrundinfos.

Ich bekomme diese Infos von gast-Gast] am Donnerstag 07-November zwischen 04.13 Uhr und 05.20Uhr in 4 Post’s.

Plötzlich taucht am Donnerstag 07-November-02 (17:10) wieder ein Post von Jochen [Gast] auf.

Nun fang ich an zu grübeln sind nun beide nun identisch oder auch nicht.

Wenn ich mir die Art der Post’s durchlese dann kann ich schon Rückschlüsse ziehen wer nun wer ist.

Aber muss das sein?

Wenn ich hier poste dann spreche ich zumindest jemand konkret an oder stelle auch etwas zur Diskussion, womit ich alle Lesenden zum Schreiben auffordere und unterschreibe danach auch meinen Post ordentlich !!

Ich finde einfach das gehört zur Netiquette!

Nein ich bin kein ewig Nörgelnder, aber ich schreibe und antworte sehr vielen Usern auf ihre Beiträge und komme dann ganz schön ins rudern wenn ständig unter neuen oder auch gar keinem Nick gepostet wird.

Denk mal darüber nach Jochen!

So nun zum Thema:

Ich habe mir mal folgendes angeschaut:

Die zwölf Schritte der AA

Die zwölf Traditionen der AA

und kann mich da nur Tommie’s Worten anschließen.

Für mich käme AA auch nicht in Frage.

Erstens ist mir AA viel zu spirituell angehaucht und

Zweitens habe ich keinen Bock darauf mein Leben nach Punkten oder Schritten zu leben.
(Bitte an alle AA-Mitglieder dies nicht falsch zu verstehen)

Aber wer natürlich so leben kann solls wegen mir tun.

Und erfolgreich ist ja AA unbestritten.

Und Erfolg gibt nun mal Recht!!

und „Glaube kann Berge versetzen“

In der Präambel von AA heisst es:

Zitat
Die Gemeinschaft kennt keine Mitgliedsbeiträge oder Gebühren; sie erhält sich durch eigene Spenden



Ich denke mal Spenden sind freiwillig!!

Und wenn du Probleme damit hast, wie Deine Spendenbeiträge verwendet werden, dann lass es einfach und steck Deine € in den Sparstrumf ……vielleicht kommt mal die Summe für einen vernüftigen Pc zusammen falls Deiner doch mal von befallen wird. (ist nicht ganz so ernst gemeint)

Na und wo die Vorstandsmitglieder ihre Sitzungen abhalten wäre mir auch egal.

Vielleicht sind sie der Meinung man sollte Vergnügen mit Nützlichem zu verbinden?

Mir tun in dem Falle nur die teilweise noch minderjährigen tschechischen Prostituierten leid, die aus was für Gründen auch immer gezwungen sind , ihren Körper an Männer zu verkaufen die Ihre Großväter sein könnten!!

Zum Copyright kann ich nur wiederholen was Tommie schon geschrieben hat.

So ist es nun mal und nicht anders!

Ach so zum Schluss noch mal

Du schreibst:

Zitat
Auch mit Hilfe von AA habe ich die ersten Jahre meiner Trockenheit gelebt.



Was ich jetzt nicht verstehe:

Wie konntest Du Jahre in einer falschen Gruppe zubringen?

Vor allen Dingen gibt’s doch zig Hilfsangebote!

Wenn ich mit AA Probleme hätte würde ich Tschüss sagen und mir eine Gruppe suchen die mir zusagt .

So einfach ist das !!

Also Jochen nix für ungut!!!

Ein schönes Wochenende wünscht Allen Reiner


Jochen ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2002 21:10
#14 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten

Hallo Reiner,

zu deiner Frage (Bemerkung):

Ich habe IMMER unter Jochen gepostet - NIEMALS habe ich unter Gast gepostet. Ich bin nicht der Gast auf den Du anspielst.

Aus meinen Postings kannst Du klar entnehmen dass es mir nicht um das "Fussvolk" der AA geht - sondern wie die AA Herrschenden mit dem Programm umgehen.
Weiterhin kannst Du lesen dass ich nix mehr Spende.
Was mich umtreibt ist die Sorge um AA. Prof. Lothar Schmid vom juedischen Krankenhaus in Berlin hat - wie viele andere Suchtexperten auch - einmal gesagt dass mehr und mehr Alkoholiker ohne AA trocken werden. Und das halte ich fuer schade. Was durch das Treiben der AA Oberen bewirkt wird ist eine Zerstoerung des auch fuer mich hilfreichen AA Programms.
Das Verhalten der AA Fuehrer traegt langsam Zuege die an die Scientology Kirche erinnern.
Alles unter dem Deckmaentelchen: Wir wollen nur dein Bestes. Und genau das will ich Ihnen nicht geben.
Schade nur dass es so wenige innerhalb von AA wissen welche Fettlebe sich ihre betrauten Oberdiener (einschl Puffbesuchen) auf Kosten der Gemeinschaft goennen.
Ich denke das Geld waere besser angelegt die Botschaft von AA zu denen zu bringen die noch leiden anstatt 200.000 Teuro an Anwaelte zu zahlen. Alles unter dem Motto "Wir wissen schon wie wir das Weitertragen der Botschaft verhindern".

Dir einen schoenen Sonntag

Jochen


Reiner Offline




Beiträge: 1.036

10.11.2002 16:16
#15 RE: AA baut Scheisse Zitat · Antworten


Jochen


Ups,habe heut mal mein Sonntags-@-herausgekramt Jochen.

Zitat
Ich habe IMMER unter Jochen gepostet - NIEMALS habe ich unter Gast gepostet

Wirklich immer Jochen?

Schau mal dein Post vom Samstag 09-November-02 (14:59) an Tommie

Eingelogt als gast-unbekannt

[besucher]

Unterzeichnet diesmal aber mit

Jochen
: Gästenachricht

Sollte ich mich wirklich so geirrt haben?

Aber naheliegend ist es doch dass mir solche Gedanken kommen, oder?

Bei diesen vielen Zufällen, dass sich
gast-Gast

[besucher]

gerade dann ins Forum verirrt, wenn ich Dich Jochen um Hintergrundinfos bitte
und die ich auch prompt geliefert bekomme…
genau zum Thema passend…….hm..Zufälle gibt’s?


Na gut lassen wir das Rätselraten oder Katz-und Mausspiel!

Werde Dir zum Schluß meines Post’s einen Nick vorschlagen der weiterhin Deine Anonymität wahrt aber Verwechslungen ausschließt.

Zitat
Aus meinen Postings kannst Du klar entnehmen dass es mir nicht um das "Fussvolk" der AA geht - sondern wie die AA Herrschenden mit dem Programm umgehen.


Ich denke mir mal Du versuchst hier, aus was für Gründen auch immer,
einen Kampf zu führen den Du nicht gewinnen kannst.

Dieses Märtyrerdasein wird Dir letztendlich mehr schaden,
als wie Dir und anderen helfen.

Denk ich mir mal???

Vielleicht liege ich da auch falsch?

Zitat
Schade nur dass es so wenige innerhalb von AA wissen welche Fettlebe sich ihre betrauten Oberdiener (einschl Puffbesuchen) auf Kosten der Gemeinschaft goennen.


Jochen was hast Du denn immer gegen die Puffbesuche…hm..versteh ich nicht?

Und das sie den Puff in der Tschechischen Republik

besuchen zeugt doch eher von Sparsamkeit

als wie von Verschwendung.

Stell Dir mal vor Sie würden eine Nobelabsteige in München für ihre Tagungen nutzen!!!!!!!

Das wäre dann Verschwendung!


Was ich mit diesen etwas ironischen Zeilen sagen will ist:

Auch wenn Du dich noch so sehr aufregst und schimpfst,

ja Dich dabei selbst fertig machst,

wirst DU daran nix aber auch gar nix ändern Jochen!!!!


Ich denk mir mal dass Du nicht die geringste

Chance hast an dieser Hirarchie zu kratzen,

geschweige denn zu rütteln.

Sie werden sich nicht mal ein müdes Lächeln dafür abringen!

Glaub mir’s oder lass es!!

Vielleicht denkst du mal im stillen Kämmerlein darüber nach, Jochen?

Also Jochen:

QUI BONO


Ach so, ich hatte doch nen Vorschlag für einen Nick

Kennst Du die Geschichte von Miguel de Cervantes Saavedra der als Don Quichote gegen -Flügel kämpft?

Genau so aussichtlos erscheint es mir, dass Du eine Chanche gegen
die betrauten Oberdiener hast, wie du sie nennst hast!!!

Mein nicht ganz so ernst gemeinter Vorschlag für einen Nick wäre also:

Don Quichote


Jochen nun würde ich dich bitten diesen Post nicht

als “Verarsche” zu sehen, sondern sieh es als meine lustige

Art an, auf solche merkwürdigen Zufälle zu antworten.

Einen schönen Sonntag wünscht Dir lächelnd Reiner


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz