Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 196 Antworten
und wurde 11.994 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 14
giuliano35 ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2004 14:21
RE: work on drogs Antworten

schön gibts euch
ich verfolge dieses forum seid längerem.
endlich verewige ich mich hier.
heute zum widerholten male habe ich 3 x5dl bier
eine flasche wein und etwa 5 schnaps getrunken nur damit
ich nachmittags arbeiten werde. klar dies heute ist eine ausnahme trinke nur über den mittag wenn ich am vorherigen abend einen absturz hatte. und ich hatte in gestern.
habe einen wichtige mega schwierigen job bestimme über arbeitsplätze , zukünfte von anderen leuten etc
mega ich bin gestresst denke des öfterne îch raf das nich
da ich über 2000 leute entscheiden muss.
wenn ich abends saufen tue bin ich am nächsten tag total
durch und kann schlecht entscheiden sprich fühle mich total
mies. (daraum saufe ich wahrscheinlich auch um die verantwortung totzusaufen = geht dan einfacher smile )
nehme auch koks = bin bereits in einer therapie gegen drogen.
ich hätte gerne feedback von leuten die verstehene wie krass
es ist eine aufgabe ( geschäft ) zu erfüllen sich überfprdert zuz fühlen und sich mit drogen ( alk ... etc ) aufzuputschen um überhaubt ans ziel zu gelangen.
hätte gerne feedback non standart = AA und therapien
etc ist klar doch gibt hier jemand der auch in leitender funkton ist überfpderdert ist und sich in drogen flüchtet.
in diesem sinne

liebe grüsse
g.


giuliano35 ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2004 14:29
#2 RE: work on drogs Antworten

schreibfehler waren nicht geplant ;-)) sorry

freue mich für jegliches wieerholde jegliches feedback was auch immer.

einen riesen weihnachtsgruss an alle smile


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

08.12.2004 15:57
#3 RE: work on drogs Antworten

Hallo guliano,

ich nehme mal das zur Grundlage was du geschrieben hast.
Du schreibst du hast eine hohe Verantwortung der du nicht mehr gerecht werden kannst, oder nurnoch mit ALK und Drogen. genau das ist der Selbstbetrug und der Kreislauf der für dich unlösbar wird. Erkannt hast du das ja schon mal. Und auch deine Kollegen für die du verantwortung trägst werden dies lange erkannt haben das du überfordert bist.Wenn du dies vieleicht selbst auch noch nicht erkannt hast oder warhaben willst.
Wenn du jobmäßig überfordert ist, ist es doch keine Schande
mit irgendjemand darüber zu reden und sich selbst einzugestehen ich kann das nicht mehr leisten.
Im Gegenteil es spricht für ein hohes Maß an Inteligenz, sich im richtigen Maß einzuschätzen und auch mal zu sagen das ist nicht mein Ding, damit komme ich nicht zurecht.
Gerade wenn man für andere Verantwortung trägt.
Genau das verstehe ich nämlich unter Verantwortung
Abgesehen das du so eine Aufgabe mit ALkohol und Drogen immer weniger gerecht werden kannst.
Rede mit deinen Mitarbeitern, Kollegen oder was auch immer über deine Situation. Es werden sich mit Sicherheiten Lösungen finden lassen.
und als nächstes versuche dein Alkohol-und Drogenproblem mit Hilfe einer Selbsthilfegruppe zu lösen.

ich wünsch dir alles erdenklich Gute dabei und die Kraft für die richtigen Entscheidungen.

liebe Grüße

Ramona


bordeauxnixe Offline




Beiträge: 673

08.12.2004 15:59
#4 RE: work on drogs Antworten

Hallo giuliano35,

die Schreibfehler sind in deinem Zustand würde ich mal sagen normal. Wie ich dich verstanden habe, hast du ja schon einiges heute intus. Aber:

ERSTMAL HERZLICH WILLKOMMEN IN DIESEM FORUM!

Ich finde es klasse, dass du den Mut hast zu schreiben. Das zeigt, dass du nun schon einen 1.Schritt tust, um deine Situation anzugehen.

Viele Menschen flüchten sich bei Überforderung in den Alkohol - erst ist es wegen der Entspannung, dann wird es Gewohnheit und dann kommt es zur Sucht, ohne, dass man es merkt.

Alkoholiker sind oft Menschen, die sehr leistungsorientiert sind - also ,weiß Gott, keine Penner. Viele von uns sind in den anspruchvollsten Berufen und tragen sehr viel Verantwortung. Es muß keine Verantwortung vielleicht über 2000 Menschen sein, oft ist es noch viel mehr z.b. über Leben und Tod und viele andere Verantwortungen.
Deswegen wird und kann dir hier jeder antworten!

Wir haben alle mal so angefangen: Auf der Suche nach Entspannung , haben wir nicht bemerkt wie der "Dämon" Alkohol Einzug nimmt.

Würde gerne mehr von dir erfahren?
Wie sieht dein Trinkverhalten aus?
Wie war dein Verlauf bis heute?

Ich persönlich kann dir nur raten die AA aufzusuchen! Mit Hilfe meiner eigenen Kapitualtion vor dem Alk, den AA und diesem Forum bin ich nun schon fast 7 Monate trocken.
Und bin wie neugeboren!

Liebe Grüße

Katharina


Erdmann Offline




Beiträge: 356

08.12.2004 16:28
#5 RE: work on drogs Antworten

hi guliano

14.21 Uhr - drei flaschen bier - 1 flasche wein - 5 schnäpse-

Sorry, aber ich denke mal nicht besser gesagt ich kann nicht glauben, dass nicht schon längst jemand auf der Arbeit was bemerkt hätte.

Ich denke es gibt doch nur den Weg nach vorne für dich. Sprich mit deinen Vorgesetzten. Die werden dich verstehen...
meine ich mal..

Gruss

Erdmann


fallada Offline



Beiträge: 2.386

08.12.2004 16:37
#6 RE: work on drogs Antworten

Ciao giuliano,

die Verantwortung, Leute einzustellen und zu entlassen, hatte ich auch mal in meinem Leben. Aber um Grööößenordnungen kleiner, als du. Ja, daran kann man schon zerbrechen, an solchen Aufgaben.
Die entscheidende Frage ist, kannst/willst du das, diese Verantwortung übernehmen? Stehst du voll dahinter? Findest du es richtig, was du tust? Wenn nicht, lauf davon! Es wird ein anderer kommen, der nicht deine Skrupel hat...

Aber, wenn du bereit bist, dieses "Geschäft" zu betreiben, dann ist dir doch auch klar, daß dir keine Fehler dabei unterlaufen dürfen! Und die Gefahr ist riesengroß, wenn du bedröhnt bist!

Weiß ja nicht, wie sicher deine Position in deiner Firma ist und wie deine Chancen bei einem Stellenechsel wären, aber check das mal. Und dann machst am besten einen Entzug und Therapie und gehst an eine andere Aufgabe, die dich nicht so fertig macht

Viel Kraft und immer ein gutes Gewissen wünscht
fallada


bordeauxnixe Offline




Beiträge: 673

08.12.2004 16:58
#7 RE: work on drogs Antworten

Zitat
Wenn nicht, lauf davon!

Zitat fallada



Sorry! So löst niemand sein Alkoholproblem, geschweige denn bringt seine Alkoholkrankheit zum Stillstand!

Der Job ist kein Grund zu trinken.Egal wie groß die Verantwortung ist.

Grüße
Katharina


giuliano35 ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2004 17:03
#8 RE: work on drogs Antworten

ich liebe eucch ( so schön eure meinung zu hören)
klar was ist mein problem ????

heutenachmmittag nach extemen alk konsum
(über 4 biier wein schnaps etc )bin am anschlag.....

mag nicht mehr ( kein selbstmod denke an konsum )

es ist schwierig einzugestehen das ich überfordert bin.
bin ja schlusendlch angestellt um diese problembe zu lösen.



ich schaffe es nicht= schlimm


was soll ich machen ????

sorry bin flasch .................. i love u


Ulrich ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2004 17:12
#9 RE: work on drogs Antworten

Glaubt ihr wirlich alles ?

Lächerlich, jetzt denkt doch mal nach, bevor hier monoton immer die gleichen Sprüche runtergespult werden.

Was träumt der Kollege denn nachts ? Personalverantwortung für über 2.000 Leute. Guiliano, mit 35 ? Und kein Wort Deutsch richtig. So eine Firma müsste ja - wenn es da insgesamt auch nur 3 oder 4 Guilianos gäbe - mal mindestens 6.000 bis 10.000 Mitarbeiter haben. Da sind wir ja bald in der Größenordnung von der Lufthansa. Und da soll ein - sagen wir mal Hauptabteilungsleiter - hier um 14 Uhr einen solchen Käse reinschreiben?

Ha Ha Ha.

Entschuldigung, aber sowas regt mich auf.

Uli


fallada Offline



Beiträge: 2.386

08.12.2004 17:14
#10 RE: work on drogs Antworten

Hi bordeauxnixe,

wenn man eine Aufgabe nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann, dann sollte man sie nicht "erledigen", sondern schnellstens versuchen, zu wechseln.Ist meine Meinung.

Mein Rat war nicht, vor einem Drogenproblem wegzulaufen.
Nichts ist ein "Grund" zu trinken, klar.

Grüße,
fallada

[ Editiert von fallada am 08.12.04 17:18 ]


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2004 17:15
#11 RE: work on drogs Antworten

giuliano,

das erste, was ich lernen musste, war daß es keinen Sinn hatte, mit mir zu reden, wenn ich was getrunken hatte.

Ich persönlich glaube, wenn Du erst mal ne Nacht geschlafen hast und morgen nüchtern nochmal anfängst, zu schreiben, dann bringt das mehr wie jetzt.

der minitiger


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2004 17:16
#12 RE: work on drogs Antworten

Hallo!!!!!!

Also ich denke auch, daß da was nicht stimmen kann.

Außerdem hat es doch ziemlich wenig Zweck, sich mit jemandem zu unterhalten, der zugedröhnt ist, oder???

Im Zweifel
Helena


fallada Offline



Beiträge: 2.386

08.12.2004 17:16
#13 RE: work on drogs Antworten

Hi Uli,

jedenfalls kann er noch seinen Namen richtig schreiben...

Schon mal was von Unternehmensberatungen gehört? Die haben auch nicht sooo viel Angestellte. Wär doch ne Möglichkeit, oder?

fallada

PS: 35 gilt heute als _das_ Ideal-Alter, richtig?

[ Editiert von fallada am 08.12.04 17:18 ]


sophia Offline



Beiträge: 6

08.12.2004 17:17
#14 RE: work on drogs Antworten

hallo guiliano,
gut dein mut!!!
zu mir:
ich leite ein unternehmen mit einigen angestellten und ich bin seit einem jahr trocken. ich habe nach mehreren anläufen und rückfällen eine teilstationäre suchttherapie gemacht und gehe heute regelmäßig in gruppen.
in den drei monaten therapie habe ich einblicke in meine krankheit bekommen und in deren tödlichen verlauf, wenn sie nicht zum stillstand gebracht wird.
zu dir:
du hast heute, nach der dosis, die du aufgezählt hast, um die 2 komma nochwas promille, es können auch drei komma nochwas sein, daß hängt von deiner körperlichen statur ab. (der restalkohol von gestern nicht mitgezählt).
wenn du einen kalten entzug machst, also alleine, ohne ärztliche unterstützung, begibst du dich in lebensgefahr.
die möglichkeit, daß du in ein delir fällst, ist auf jeden fall gegeben.

die arbeit wirst du verlieren.
ich gehe davon aus, daß schon meldung gemacht wurde, wenn du angestellt bist. wenn du selbstständig bist, tragen dich deine mitarbeiter bis zu einem gewissen punkt. dann geht dein unternehmen baden.

wenn du familie hast, wirst du sie verlieren. deine frau befaßt sich jetzt gerade mit überlegungen, wie sie dich verlassen kann, ohne dich im stich zu lassen. deine kinder, wenn du welche hast, wird sie mitnehmen.

deine gesundheit wirst du verlieren. ich gehe davon aus, daß du bereits jetzt unter bluthochdruck, sehstörungen und magenbeschwerden leidest.
seelisch hast du wahrscheinlich schlafstörungen, angstzustände und depressionen.

wenn du meinst, daß ich übertreibe, oder zu hart bin, probiere es aus.
wenn du meinst, du willst es nicht ausprobieren, frage alles, was du wissen willst. es wird dir hilfe zuteil - garantiert.

sophia


Lissy01 Offline




Beiträge: 2.780

08.12.2004 17:25
#15 RE: work on drogs Antworten

@Guliano,

auch von mir willkommen.
Ich kann gut verstehen, wie Du Dich fühlst, auch wenn ich selbst kein Alkohol-Problem habe, sondern als Angehörige hier schreibe.
Aber ich sehe an mir und an meinen Kollegen, daß die Erwartungen innerhalb der Firma derart steigen, daß auch Gesunde in weniger anspruchsvoller Position als Deiner große Schwierigkeiten haben.

Die Aussage "Ich bin in meinem Job überfordert" ist sehr schwer zu treffen, weil diese Aussage extrem negativ besetzt ist. "Ein Guter hälts aus, auf die anderen können wir heute sowieso verzichten" u.s.w.
Ich finde, es gehört sehr viel Mut dazu, sich das einzugestehen und auch Konsequenzen daraus zu ziehen.

In Wirklichkeit ist so eine Extrem-Belastung tatsächlich nicht auf Dauer auszuhalten.
Kaum jemand schafft das, ohne irgendwann krank zu werden.

Deshalb brauchst Du Dich nicht herabgesetzt fühlen, wenn Du damit Schwierigkeiten hast.

Bei Dir ist vermutlich schwer zu sagen, ob Du Dich überfordert fühlst, weil Du Deinen schwierigen Job alkoholisiert ausführst, oder ob Du trinkst, weil Dein Job Dich überfordert.

Das ist jetzt auch schon egal, jetzt wäre es wohl wirklich Zeit für die Notbremse, weil du in einem Teufelskreis bist.

@Bordeauxnixe

Zitat
Wenn nicht, lauf davon!



Ich denke, Fallada hat nicht wörtlich gemeint, daß guliano einfach alles liegen und stehen lassen soll und sich dünne machen.

Das wäre natürlich ausgesprochen dumm, weil er ja dann seinen Versicherungsschutz verlieren wüde.

Fallada meint wohl ehr, daß Guliano sich ehrlich eingestehen sollte, daß der Job für ihn auf diese Weise im Moment nicht zu verkraften ist.

Hier die Notbremse zu ziehen, kann schon der richtige Schritt sein auf dem Weg, das Alkohol-Problem zu lösen und wäre sicher kein Grund, sich zu schämen.

Was heute zum Teil in den Firmen verlangt wird, ist nicht mehr menschengerecht und schon gar nicht für jemanden mit einem Gesundheitsproblem, wozu ja auch Alkoholkrankheit gehört.

Was ich unter Notbremse verstehe?
Z.B. krank schreiben lassen von einem Arzt und mit diesem Klartext reden über die Krankheit.
Entgiften lassen, zur Ruhe kommen ect.
In diesem Sinne der Arbeit davon laufen, fände ich völlig ok.

Gruß, Lissy


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 14
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz