Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 582 Antworten
und wurde 34.477 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | ... 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39
miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

07.06.2005 06:46
#541 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Zitat
Eine (durchaus berechtigte) kontroverse Stimme und sofort werden mindestens 5 "Wächter der guten Sitten" wach und holen den Knüppel raus.





Hallo Igel,

erstens hab ich auf diese Kritik nur sachliche Antworten mit konstruktiver Kritik gelesen. weiss nicht wo du den Knüppel siehst.
Deine Meinung hab ich allerdings dort nicht gelesen.
Natürlich darf ich anderer Meinung sein wie Nickname, weil es für mich auch eine einseitige Betrachtungseise war.

Wann kann ich denn fair sein ??

Ich stell mir mal eine Waage vor, auf der einen Waagschale liegt all der Groll, Wut und all das Schlechte was mir durch den anderen wiederfahren ist.
wenn ich dann zur Ruhe gekommen bin, dann leg ich auf die andere Waagschale all das was ich mit dem menschen an Glück, Liebe und guten Tagen erfahren habe.
Und wenn das sich dann wenigstens halbwegs die Waage hält, dann kann ich fair sein oder dahin finden.

Wenn nun aber auf der Waagschale von Glück und Liebe gar nix liegt oder es 2 Jahrzehnte zurückliegt, so das es kein Gewicht mehr darstellt. Wo soll dann die Fairness herkommen ??
Wäre ja eine geradezu übermenschliche Leistung, die man Göttern oder Engeln gutschreibt.
Oder wenn mir einer eine runterhaut halt ich noch die andre Wange hin. Oder wie der Spruch geht.
Nee, für mich muss Fairness schon auch eine Grundlage haben.

Im übrigen hab ich überhaupt nichts gegen Nickname´s Posts, ich würd es schade finden wenn er sich zurückzieht.
Denn ich mag Beiträge die zum Nachdenken anregen.

liebe Grüße
Ramona


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2005 07:37
#542 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Zitat
Gepostet von PowerPrincess
Das mit dem Vergleich mit Harald Junke war unnötig. Gut das ich so gut drauf bin weil ich trotz Saufdruck nicht schwach geworden bin heute, sonst wäre ich jetzt echt sauer...



PP

Es ist Deine Meinung daß es unnötig war und meine Meinung ist ein andere. Du hast es überlebt.

Wenn Du jetzt deswegen so sauer gewesen wärst daß Du getrunken hättest dann hättst du Dir in dem Glauben mich damit zu ärgern selbst geschadet. Ich weiss daß ich Dir das Glas nicht zum Mund geführt habe, weisst Du es auch?

Versteckte Drohungen daß Du trinkst wenn Du Dich über andere ärgerst bringen Dich nicht weiter denn die Welt wird Dich auf Dauer nicht in Watte packen.

Zitat
Gepostet von Igel

das dämliche gequake mancher Boardteilnehmer/innen, welche nur auf Zoff aus sind weil sie im "RL" u.U. nix zu melden haben[/b]



trifft eins zu eins auf Dich auch zu, Igel.

Zitat
Etwas gewöhnungsbedürftig wg. der "Meckertanten" aber trotzdem toll und Hilfreich.



toll, Igel, daß Du Dich an die anderen gewöhnst. Daß Du selbst gewöhnungsbedürftig sein könntest kommt Dir dabei sicher nicht in den Sinn.

Zitat
Nur bringt das nix, aber irgendwann lernt man/frau das



...wenn Du Glück hast, auch Du

Zitat
Wenn du "Co" bist weiß ich jetzt warum dein (zukünftiger) Expartner gesoffen hat.



Tja Igel wenn Du immer noch glaubst daß ein Alkoholiker wegen der bösen Welt drumrum trinkt dann seh ich schwarz für Deine dauerhafte Trockenheit

Zitat
kann schon sein das ich in den ersten Tagen als "Nesthäkchen" ein wenig "Dünnhäutig" war.



Igel haben in der Regel keine allzugrosse Lebenserwartung. Damit erklärt sich wie Du schon nach 3 Wochen ein "damals als ich angefangen habe-" feeling haben kannst.

Zitat
Sorry, aber werde nen scheiss tun und mich einigeln nur weil nen paar Zicken das wollen.

Fuck all

Solln sie doch lieber "Kochrezepte" austauschen, wenns sie was davon verstehn..



sie verstehen vermutlich mehr davon wie Du von der dauerhaften Bewältigung Deines Alkolholproblems.

Zitat
Denke dies is keine Plattform um seine/ihre Wut/Ärger welche man jahrelang "gefressen" hat, an anderen auszulassen.



Denkst du das? Warum tust Du es dann?

Zitat
Schmeckt nich jeder/jedem ?

Gut so



wieder einer ders der Welt beweisen will Das ist dann immer schlecht wenns man feststellt daß mans für sich selbst tut oder eben nicht..

Zitat
Wenns hier "nur" um Alkoholproblematik geht warum gehst du dann nicht bei anderen Beiträgen dazwischen vielleicht schaust du wirklich mal bei beim "Kindergarten" Korsakow vorbei ?



Erstens bin ich dort nicht Moderator und zweitens bin ich nicht der Schiedsrichter bei Meinungsverschiedenheiten. Es gibt ein paar Boardregeln und an die halte ich mich, und was Du als Kindergarten bezeichnest muss jemand anders nicht unbedingt auch so empfinden.
Das Wort Kindergarten ist für mich zuallererst bei Neulingsthreads angebracht und da gehörst Du für mich mit Deinen paar Wochen durchaus noch dazu.
Deine Beiträge sind oft auch nicht grad das Gelbe vom Ei und trotzdem möchtest Du Deine Meinung weiter äussern. Und genau das gilt für die anderen auch, Du bist hier nicht derjenige der anderen die Regeln aufstellt was gute oder schlechte Beiträge sind. Alles was Du hier vorbringst sind Deine persönlichen Bewertungsmasstäbe, aber auch Du bist nun mal nicht das Maß der Dinge.
Ich seh mich übrigens auch nicht als dieses Maß um jedes Missverständnis gleich im Vorfeld auszuräumen.

der minitiger


chabacubra ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2005 07:54
#543 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Hallo Minitiger

Zitat
Igel haben in der Regel keine allzugrosse Lebenserwartung. Damit erklärt sich wie Du schon nach 3 Wochen ein "damals als ich angefangen habe-" feeling haben kannst.



das ist jetzt aber nicht dein ernst oder?
Der Vergleich ist schon etwas na ja sagen wir mal unglücklich, findest du nicht?

Zitat
Das Wort Kindergarten ist für mich zuallererst bei Neulingsthreads angebracht und da gehörst Du für mich mit Deinen paar Wochen durchaus noch dazu.



Sehe ich nicht so, nur weil Neulinge noch nicht dem Mainstream hier folgen müssen sie doch nicht automatisch kindisch sein oder?

Gruß
Chaba


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2005 08:10
#544 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Zitat
Der Vergleich ist schon etwas na ja sagen wir mal unglücklich, findest du nicht?



Ich habs mit voller Absicht geschrieben und wie Du das findest überlass ich Dir.
Wie groß die Lebenserwartung des Igels als Trockener ist wird die Zeit zeigen und sonst gar nix. Ich weiss es nicht und er weiss es auch nicht. Jedenfalls sind drei Wochen keine Zeit im Vergleich zu den ca. 2000 Wochen, um die 40 Jahre also, die ich noch zu leben gedenke und bei Leuten die frühzeitig die Klappe aufreissen denk ich mir mein Teil.

Es muss hier niemand dem Mainstream folgen, und wenn Du mal ein bissel liest dann wirst Du feststellen daß es diesen Mainstream überhaupt nicht gibt. Es gibt einen Haufen einzelne Meinungen, und wer wem zustimmt oder mit jemandem streitet wechselt laufend. Ich bin auf jeden Fall ganz sicher kein Teil dieses Mainstreams.

Es gibt ein paar gesicherte Erkenntnisse zum Alkoholismus, daß zum Beispiel die wenigsten auf Dauer trocken bleiben und die meisten Dauerschäden davontragen oder mit dem Leben bezahlen, und diese Erkenntnisse sind keine Frage des Mainstreams. Und es ist auch kein Frage des Mainstreams daß sich die meisten erst mal eine gehörige Portion mit sich selbst auseinandersetzen müssen bevor sie anderen erzählen wo es langgeht was sowieso immer fraglich bleibt.
Es hilft mir nämlich nix wenn ein anderer weiss was ich weiss, wenn ich selbst es im entscheidenden Augenblick nicht umsetzen kann oder jeden Tag gegen Windmühlen kämpfe.

der minitiger


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2005 08:30
#545 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Hallo Minitiger,

schon etwas gereizt am frühen Morgen?

Gruß
Chaba


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2005 08:42
#546 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Gast,

wo liest du denn nun die Gereiztheit raus? Hast Du am frühen Morgen schon Hallus?


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2005 08:46
#547 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Hi,

bin zufällig auf diese Seite gekommen und möchte vielleicht auch zwei Zeilen schreiben.

Bin selbst betroffen, aber schon einige Zeit "zufrieden" Abstinent.

Beim lesen der letzten Beiträge ist mir aufgefallen das hier "ein harter Wind weht" und überlege mir gerade wie das wohl kommt. Sicherlich können "Neue" mit Ihrer Anfangseuphorie nerven, aber wart ihr nicht alle mal irgendwann neu ? Ich finde das auch die Beiträge der "Neuen" nützlich sind und kann auch "euren" Igel verstehn wenn er sich jetzt mal wehrt. Hab mir auch seine Beiträge mal angeschaut und denke er hat mit vielem gar nicht mal so unrecht. Nich mit allem !. Ob er sein "Wissen" umsetzt liegt letztendlich an ihm.

Ansonsten finde ich das Forum klasse.

LG
Gast


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

07.06.2005 08:57
#548 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

hallo "Gast"??
mir gefallen Igels Beiträge auch teilweise sehr gut, teilweise etwas unfertig jedoch lesens- und bedenkenswert, auch frisch. Bloß einen bestimmten Ton sollten wir alle einhalten, dass heißt für mich z.B. grundsätzlich sachlich sein, von sich selber reden, nicht unqualifiziert andere einschätzen bzw. abkanzeln, und keineswegs einen rüden Ton anschlagen, keine Zitate falsch schreiebn oder aus dem Zusammmenhang nehmen. Und immer gNade vor Recht, Gruß Max


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2005 09:04
#549 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Zitat
aber wart ihr nicht alle mal irgendwann neu



Sicher war jeder mal neu. Aber grade daraus ergibt sich bei mir vermutlich ein Verständnisproblem. Denn ich hatte im ersten halben Jahr meiner Trockenheit kein grosses Bedürfnis mich mit anderen Betroffenen darüber auszutauschen.

Als ich noch getrunken hab hab ich mir in einem anderen Forum ein paar Infos geholt. Saufnix gab es da noch nicht.

Dann hab ich mich aber wieder zurückgezogen und die wenigen Unterhaltungen die ich zu dem Thema geführt habe hab ich mit der Psychologin in der Suchtberatung, also mit einer Professionellen, geführt. Ansonsten war da noch die Motivationsgruppe aber da konnte ich mit den anderen Anfängern nicht so besonders viel anfangen. Ich hab diese Sache mehr für mich selbst gemacht.
Ich kann mich auch nicht an Leuten festhalten von denen nicht sicher ist ob sie im nächsten Moment nicht umfallen, da versuche ich lieber frei zu stehen. Deswegen hab ich bei diesen Neulingsgruppen immer ein gewisses Misstrauen, denn wenn dann einer fällt fallen oft auch andere. Vor allem wenn derjenige der fällt sowas wie ein Wortführer war, entweder setzen sich die anderen dann erfolgreich von ihm ab oder sie fallen halt mit.

Ich bin immer misstrauisch wenn jemand zu viel auf den Austausch mit anderen gibt. Meine eigene Erfahrung ist, daß ich alles was mir irgendwas abverlangt erst mal mit mir selbst ausmachen muss. Bestenfalls kann ich anfangs zuhören und von den Erfahrungen anderer etwas mitnehmen. Um eigene Erfahrungen beizutragen muss ich die erst mal machen.
Solang ich die Klappe offen habe bin ich damit beschäftigt, auf die Antworten zu reagieren. Und so lang ich mit Reaktion beschäftigt bin hab ich keine Zeit mich um mich selbst zu kümmern. Das mag erst mal ganz angenehm sein, aber damit bin ich eine leere Hülle.

Und wenn ich meine Trockenheit auf einer Rolle aufbaue, die ich für andere spiele, leb ich grundsätzlich gefährlich. Das gilt jetzt natürlich auch für mich als Moderator und ist einer der Gründe warum ich nicht allzu lieb und nett bin sondern schreibe was mir passt.
Denn lieb und nett bin ich halt nur teilweise und dazu steh ich. Sich selbst verbiegen ist ungesund.

der minitiger


Max mX Offline




Beiträge: 5.878

07.06.2005 09:35
#550 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

hallo minitiger,
wusste gar nicht dass wir sobviel gemeinsam haben:
"Ich bin immer misstrauisch wenn jemand zu viel auf den Austausch mit anderen gibt. Meine eigene Erfahrung ist, daß ich alles was mir irgendwas abverlangt erst mal mit mir selbst ausmachen muss. Bestenfalls kann ich anfangs zuhören und von den Erfahrungen anderer etwas mitnehmen. Um eigene Erfahrungen beizutragen muss ich die erst mal machen."
Ich hatte gleich viel ausgetauscht, in einer Gruppe. Allerdings sortierte ich recht bald die 3-4 Diejenigen von den 15-20 Denjenigen aus. Langsame Schritte, aufrecht, selber Erfahrung machen (was oder wie denn sonst). "Erfahrung ist nicht übertragbar" sagte unser Vorsitzender, und da hatte er wohl recht. Gruß Max


beed Offline




Beiträge: 882

07.06.2005 09:36
#551 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Zitat chabacubra:
"Wenn sich Beed und Faust zoffen schreitet doch auch niemand ein."


Lieber chabacubra,

Erstens posten wir nicht anonym und Zweitens nicht mit dem Vokabular, das einige hier benutzen.
Von daher hinkt dieser Vergleich...

LG
beed


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2005 09:37
#552 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Hi Max, Hi Minitiger,

bin nicht "Igels" Anwalt und hab mir auch nicht alle Beiträge von ihm durchgelesen aber dennoch eine Zeile dazu.

Ich fand seine Beiträge bisher sachlich/interessant auch mal lustig und eher zurückhaltent, teilweise wurde er ja deswegen auch schon aufgezogen "eingeigelt" etc.

Wie gesagt einiges von dem hätte ich vielleicht anders oder garnicht geschrieben, aber einen rüden Ton etc. konnte ich bis auf gestern nicht finden. Seine Reaktion gestern ist mir sogar ein bisschen Verständlich, wenn man auch die anderen Beiträge liest. Verständlich heisst nicht das ich das richtig finde. Vielleicht nicht sein Tag gestern ? Obwohl es in anderen Threads auch heiss her ging. !

Minitiger, ich denke hier wie im richtigen Leben muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Ein Forum ist nicht ausschliesslich dazu da sich Informationen zu holen sondern eignet sich eben auch gut zum Erfahrungsaustausch. Da die meisten Menschen verschieden sind gehen sie auch unterschiedlich an dieses Thema heran. Wichtig ist das diese auch umgesetzt werden. Fernerhin glaube ich nicht das es einen Art "Dominoeffekt" auslösen würde, wenn hier jemand (auch euer Igel) sein Ziel nicht erreicht und auf die Nase fällt. Denke der grossteil hier ist Erwachsen genug seinen (eigenen) Weg zu gehn.

Denke eine Zeit der Besinnung wäre jetzt angebracht, es gibt auch andere und schönere Themen.

Igel, verscheucht ? denke is kein Grund für dich sich jetzt einzuigeln, bleib wie du bist und komm wieder auf den Sachlichen Boden der Tatsachen zurück, hab dich eigentlich gern gelesen.

schönen Dienstag noch
Gast


bordeauxnixe Offline




Beiträge: 673

07.06.2005 09:40
#553 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Hallo Minitiger,

wie du weißt, schätzte ich deine Beiträge sehr , auch wenn sie manchmal eine harte Nuss sind. Nur manchmal werde ich bei dir das Gefühl nicht los, dass du oft von dir auf andere schließt.

Zitat
Sicher war jeder mal neu. Aber grade daraus ergibt sich bei mir vermutlich ein Verständnisproblem. Denn ich hatte im ersten halben Jahr meiner Trockenheit kein grosses Bedürfnis mich mit anderen Betroffenen darüber auszutauschen.

Als ich noch getrunken hab hab ich mir in einem anderen Forum ein paar Infos geholt. Saufnix gab es da noch nicht



Das war nun bei dir so! Bei anderen ist es viellleicht anders. Vielleicht weil sie einfach ein anderes Temperament haben. Jeder Mensch ist anders und reagiert anders. Du bist du, Igel ist Igel und ich bin ich!

Ich habe z.B. auch von Anfang an stark mitgequasselt bei den AA und auch hier, während andere eher die ruhige Tour gefahren sind. Warum? Weil ich so bin - von Natur aus! Ich verarbeite im Gespräch, wenn ich rede, reflektiere ich gleichzeitig meine eigenen Situation. Ich mußte reden, um später ruhiger zu werden - so sehe ich das HEUTE.

Und nun bin ich auch schon einige Tage trocken wie du in einem anderen Thread von mir nachlesen kannst.

Sicher, ich verstehe auch, dass du eine Art von Mißtrauen entwickelt hast. Nur bei denen die halt quasseln ist es auch leichter zu sehen, wenn sie umfallen. Die anderen reden halt einfach nicht drüber!

Was ich damit sagen will, ich denke, jeder geht seinen eigenen Weg und einen Wettbewerb wie lange wer trocken ist oder bleibt, bringt niemanden was. Wenn jemand nach Jahren der Trockenheit einen Rückfalls hat, fängt er genauso wieder bei Tag 1 an wie der , der nach 3 Wochen umfällt. Und ob er wirklich besser gelebt hat, wenn er all die Jahre mit seiner Trockeheit unzufrieden war, wage ich zu bezweifeln. Er ist kein Schritt weiter wie der "Neuling" !So meine Meinung!

Ich habe sowieso nicht verstanden, wie es 2 oder 3 Posts von einem Anonymen fertig bringen können, dass nun Igel so in der Kritik steht.

@ igel

Geh´deinen ureigenen Weg weiter. Willst doch nicht mehr morgens um 5 Uhr die Wodkaflasche küssen. Gelle!

@alle

Ich fidne es auch vollkommen egal, wieviel wer wie und wo postet- und ob Tippfehler drin sind sowieso. Ob er neu ist oder schon uralt hier auf dem Board. Ich verstehe diese Forum als eine Form neugewonnener Freiheit mit vielen Austauschmöglichkeiten. Und Neulinge wie alte Hasen brauchen dieses Forum ganz dringend, um das 1.Glas stehen zu lassen.

Liebe Grüße

Bordeauxnixe


Hellas Offline




Beiträge: 401

07.06.2005 09:41
#554 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

Moin PP!
Um mal wieder auf dein Thema zurueckzukommen:
Ich muss sagen,Hut ab
:Es freut mich,dass du durchhaelts,bald sind es 2 Wochen,Tag fuer Tag daran gearbeitet.
Das mit den neuen Leuten kennenlernen is gar nicht so schwer,du hast ja erst mal ne ganze Menge Leute bei AA kennengelernt,und hast noch ne neue Freundin dazu,deine beste sogar,naemlich dich selbst.Du hast jetzt nuechten die Chance endlich dich selbst kennenzulernen,dich zu pflegen,deine Gefuehle wahrzunehmen,zu finden,was dir gut tut.......
Alles andere lass erst mal sein,auch die Beziehungen.Erst wenn ich mich selbst lieben kann,dann geh ich weiter,aber das braucht nun mal seine Zeit.Eile mit Weile,passt da gut.

Du koenntest ja mal ein neues Thema schreiben,denn dieses hier finde ich schon ziemlich missbraucht,deshalb auch die vielen Hits.
Ich las anfangs hier ,um zu sehen ,ob du das schaffst,mit rauchen und Alkohol aufzuhoeren,gab, dir Null Chancen ,las das es zuerst mit dem Kiffen nicht klappte,dann geraucht....(vielleicht verwechsel ich die Reihenfolge),dann Missverstaendnisse und Beleidigungen....:motza wollt ich doch mal sehn,wann du denn zum ersten Glas greiffst,darum hat dieses Thema von mir (ganz ehrlich,schaeme mich etwas dafuer:traurig1ne Menge Hits.Aber so wie es aussieht bleibst du stark,und das ist fuer mich ein neuer Grund dich weiter zu lesen.Deine Staerke find ich besser als der ganze andere Kram,der sich da angesammelt hat und deshalb:Hut ab!!!


Alles Liebe ,g24h
Marion

Ich habe dir in einer anderen Antwort einen Film empfohlen,hast du ihn gesehen?


apfelsaft Offline



Beiträge: 256

07.06.2005 09:47
#555 RE: 1. Tag ohne Alkohol, wir sollten reden Thread geschlossen

"Das Wort Kindergarten ist für mich zuallererst bei Neulingsthreads angebracht"

applau applaus an den chef alkoholiker vom dienst.


markus


Seiten 1 | ... 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz