Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 117 Antworten
und wurde 8.115 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
flieder676 Offline




Beiträge: 29

31.01.2005 11:48
RE: Rückfall Antworten

Guten Morgen

am 10.01 hatte ich aufgehört zu trinken.War auch ganz stolz.Denn bei mir
steht ja am 22. meine OP an,vor der ich sehr sehr Angst habe.Deshalb wollte ich
stolz zum Narkosearzt sagen können,ja ich bin trocken seit dem 10ten.
Ich weiss nicht was für ein Teufel mich am Donnerstag geritten hat,das ich
doch wieder zur Flasche griff.Ich trank eine Flasche Wein.Am nächsten Tag ging
es mir so beschissen wie nie zuvor.Mir war nur noch schlecht und übel.Glaubt
mir,das war mir eine Lehre,und ich habe seither auch absolut kein Verlangen
mehr nach Alkohol.Und doch bin ich sehr traurig darüber das ich es gemacht
habe.Mein Narkosebogen habe ich schon ausgefüllt und den 10.Januar als trocken
angegeben.Meint ihr das ist schlimm,wenn ich jetzt nichts von meinem Rückfall
erzähle??Ich hoffe doch nicht,denn ich will es eigentlich nicht erzählen,da
mein Freund nichts davon weiss,und er zum Narkosegespräch in 2 Wochen
mitkommt.Mir ist das sehr wichtig und lässt mich auch nicht mehr schlafen gerade.Ich
bin sicher das ich keinen Tropfen mehr anrühre.Habe Donnerstag auch einen
Termin in der Suchtberatung!
Ich weiss,normalerweise sollte ich es meinem Freund erzählen,aber bitte
versteht mich,das ich dies auf keinen Fall will.Habe nur Angst das es
Auswirkungen auf die Narkose jetzt hat,aber ich denke mal nicht,da es ja wirklich nur
einmalig war.Ich würde mich sehr freuen über eure Antworten.
Liebe Grüße

Dani


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

31.01.2005 12:31
#2 RE: Rückfall Antworten

Hi Dani,

es ist wichtig, dass du es sagst!!!

Dann sag´doch, du willst das Gespräch mit dem Narkosearzt alleine führen, wenn es dein Freund auf diese Art und Weise noch nicht erfahren soll.

Du wirst sehen, halb so wild - du bist nicht der einzige Mensch auf der Welt, der trinkt.

Es ist auch sehr unfair dem Narkosearzt gegenüber, denn er kann sich gar nicht darauf vorbereiten, wenn bei dir das Narkosemittel nicht richtig wirkt, dann muss er vielleicht ungeplant viel mehr nehmen, vielleicht verträgst du dass dann nicht, dein Kreislauf spielt verrückt, weiter will ich es gar nicht ausmalen - ich glaube, du versteht schon worum es geht.

Es wäre nicht nur ein Schritt, um die OP weniger gefährlich für dich zu machen, sondern auch ein ganz wichtiger Schritt für dich selbst, zu deiner Alkoholkrankheit zu stehen!

Gruß
Gaby


afrocelt ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2005 12:42
#3 RE: Rückfall Antworten

Hallo Flieder!

Es ist sogar mehr als Wichtig ,das du es dem Narkosearzt sagst!
Regelmässiger Alkoholkonsum greift in die Verträglichkeit des Narkosemittels ein!!!!
Nur wenn er darüber Bescheid weiß,kann er das richtige Narkosemittel und vorallem die richtige Dosierung für dich herausfinden!
Es ist absolut keine Schande mit ihm darüber zu reden,trau dich!!!
Wenn dein Freund nichts erfahren darf,würde ich es auch mit dem Arzt alleine besprechen!

Liebe Grüsse,afrocelt(Krankenschwester)!




Im Moment wohl eher "kranke Schwester".....:-))


afrocelt ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2005 12:47
#4 RE: Rückfall Antworten

Was mir noch schnell eingefallen ist,....
überhaupt müssen die im Krankenhaus von deiner Alkoholkrankheit wissen,denn in vielen Medikamenten ist Alkohol!So wie ich es verstanden habe,wirst du operiert,und in vielen Schmerzmitteln,vor allem Schmerztropfen ist Alkohol!!


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2005 13:04
#5 RE: Rückfall Antworten

Hallo Flieder!

Erstens bist Du ein erwachsener Mensch, da braucht Dein Freund nicht mit zum Narkosevorgespräch. Also ich persönlich rede absichtlich immer nur mit dem Patienten alleine, denn es ist häufiger so, daß die Angehörigen nicht immer alles wissen oder wissen dürfen( z.B. ob einer raucht oder eine die Pille nimmt etc).

Zweitens ist es schon wichtig, daß Du dem Anästhesisten die Wahrheit sagst, denn von 21 Tagen nicht trinken ändert sich sooo schrecklich viel sowieso noch nicht, also ist es auf jeden Fall besser, wenn der Kollege sich drauf einstellen kann.

LG helena


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2005 13:07
#6 RE: Rückfall Antworten

Was Afrocelt sagt, ist im Prinzip richtig, aber darauf würde ich schon selber achten, denn im routinemäßigen Ablauf kann es durchaus trotzdem vorkommen, daß Du Schmerzmittel in Tropfenform bekommst.



Nicht in allen flüssigen Arzneimitteln ist Alkohol, aber in vielen.

LG helena


armin ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2005 14:58
#7 RE: Rückfall Antworten

hallo helena,
was ich mich oft frage bist du ärztin ?


gast ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2005 15:49
#8 RE: Rückfall Antworten

Das frage ich mich auch?Kann aber keine sehr gute sein......denn wie soll man denn bitteschön selbst darauf achten,das man kein alkoholisches Medikament bekommt?Geruchs.-oder Geschmacksprobe?:-)
Ich würde denen das auf jeden Fall mitteilen,denn es ist ein Krankenhaus,wo eine Alkoholerkrankung doch wohl nicht verwerfliches ist!Gerade dort doch wohl nicht.....


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2005 16:34
#9 RE: Rückfall Antworten

@Armin,

ja, ich bin Ärztin, das hab ich aber auch schon mehrfach gesagt.

@ Gast:

Auf solche unhöflichen posts antworte ich normalerweise nicht, da eine Anrede sowie eine Unterschrift meiner Meinung nach zu den mindesten Höflichkeitsbekundungen gehören.

Ich antworte aber trotzdem: Fragen, einfach fragen: "Ist da Alkohol drin? " Ganz einfach, hättest Du auch selbst drauf kommen können.

Ob ich ein guter oder schlechter Arzt bin, liegt sicher außerhalb Deines Urteilsvermögens.

LG Helena

[ Editiert von helena R am 31.01.05 16:36 ]

[ Editiert von helena R am 31.01.05 17:12 ]


Absti ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2005 17:27
#10 RE: Rückfall Antworten

Hallo flieder!

Ich verstehe dich überhaupt nicht mehr. Ich gehe davon aus, dass du tatsächlich ein massives Alkoholproblem hast.
Warum willst du dich jetzt hinter einem Lügengebäude verstecken?
Nicht nur im Hinblick auf die OP wirst du dir selbst schaden. Auch im normalen Leben musst du auf dich aufpassen. Freiverkäufliche und rezeptpflichtige Medikamente (Hustensaft, Schmerztropfen usw.) enthalten oft Alkohol (und das nicht wenig). Da wirst du in der Apotheke fragen müssen, wenn es dir wichtig ist. Im Restaurant, im Cafe, in der Eisdiele musst du wachsam sein.
Warum belügst du deinen Freund? Ich meine, du baust dir unnötige Hindernisse. OP und Alkohol - Partnerschaft und Alkohol, das sind doch wichtige Themen. Wie soll dein Freund dir zur Seite stehen, wenn du ihn in dem Glauben wiegst, alles sei halb so schlimm?
Du steckst deine Energie in Lügen, warum denn?

Überdenke doch alles nochmal in Ruhe und dann mit einem Schwung mehr Selbstbewußtsein.
Gruß, - Marianne -

@gast, es gehört für mich jetzt einfach dazu, dass ich gut auf mich selbst achte. Ja, ich frage im KH nach, ob in den Tropfen, die man mir gibt, Alkohol enthalten ist. Das tue ich so selbstverständlich wie im alltäglichen Leben halt auch. Ich brauche niemanden mehr, dem ich im Fall des Falles die Schuld in die Schuhe schieben will.


tommie Offline




Beiträge: 10.571

31.01.2005 17:46
#11 RE: Rückfall Antworten

Hallo ,

ich sage grundsätzlich jedem Arzt, mit dem ich in ärztlicher Hinsicht zu tun habe, dass ich Alkoholiker bin - und bin damit nur auf positive Resonanz gestossen.

@Helena: keine Ahnung ob du eine gute, mittelprächtige oder grottenschlechte Ärztin bist , bis jetzt hast du mich ja noch nicht benebelt . Beim Saufnix-Treffen habe ich dich aber als einen sehr liebenswerten und engagierten Menschen kennengelernt - ich denke das darf ich so öffentlich schreiben und musste einfach einmal gesagt werden


tommie


Depri Offline



Beiträge: 1.848

31.01.2005 18:46
#12 RE: Rückfall Antworten

Ich muss nächste Tage auch wieder zu meinem Hausarzt, und ich werde es ihm jetzt sagen. Spätestens wenn ich wieder meine Bronchitis kriege. Kann ja jetzt nicht mehr die Tropfen mit Alkohol nehmen. Und weisst du was, er wird etwas in sich rein grummeln. Und mir dann so wie immer einen guten Tag wünschen und mir sagen, ich soll auf mich aufpassen. Warum sollte er mich jetzt verpönen, bin ich doch ein ganz braver Patient. Was meinste wieviele Alkis da in der Praxis rumschleichen? Da bin ich doch nur einer von zig. Aber ich habe einen Vorteil, ich habs gesagt, bin ehrlich und somit viel besser therapierbar. Egal ob Husten oder Schnupfen. Ich könnte ja aus lauter Blödheit mein Rezept verfallen lassen. Nee, nee, da sag ich lieber die Wahrheit und krieg die Kräutertropfen eben in Tablettenform oder sonstewas.

Hab doch bloss nicht solche Angst vor dem was der Arzt denken könnte. Vielleicht denkt er auch, die hats gut, die ist trocken und ich bin noch nass? Du guckst doch eh nicht hinter die Birne, ähm, den Kopf meine ich. Was soll ich denn machen, wenn ich mir beim Rum... einen Tripper eingefangen hätte? Mein ganzes Leben mit dem rumlaufen? Oder wenn ich mich mit weiss Gott was angesteckt hätte? Biste schwanger musste auch zum Arzt. Hab ich erstmal beim Doc mich ausgeflennt, weil ich den letzten nicht mehr wollte? Und war er sauer auf mich? Nööö, ich durfte Sch... brüllen im Untersuchungszimmer und kriegte ein Taschentuch gereicht. Mensch, das sind doch alles auch nur Menschen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kopf hoch!!!!!!!!!!!!!!!!


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

31.01.2005 20:10
#13 RE: Rückfall Antworten

Zitat
@Helena: keine Ahnung ob du eine gute, mittelprächtige oder grottenschlechte Ärztin bist





...solange deine Patienten mit dir zufrieden sind darfst du weitermachen, Helena

Liebe Grüße
Ramona


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2005 21:53
#14 RE: Rückfall Antworten

Danke, Tommie und Ramona,

daß ich weitermachen darf!!!!

Bisher gabs auch keine Klagen!! Also auf ein Neues morgen früh!!

LG helena


mohnfeld Offline




Beiträge: 223

01.02.2005 00:47
#15 RE: Rückfall Antworten

gerade wieder mal reingelesen, seit längerem -

zwar kenne ich Helena eigentlich gar nicht, aber von meinem wenigen Mitlesen und Gefühl her ist sie super, wirkt aber oft spröde, was bestümmt auch gelegentlich sinnvoll ist
;- ))

und - Tommie - das Wort 'grottenschlecht' finde ich immer wieder herrlich ;-))))))


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz