Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 237 Antworten
und wurde 14.549 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 16
Elia ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2005 14:50
#16 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hallo Zwerg
Elia wird jetzt zynisch:

Noch Appetit auf Jonny W?? Der Scheissdreck bringt doch nur Unheil!
Dein Kumpel bekommt böse einen übergebraten,der andere Fahrer schwer verletzt.....sch...

Aber ich finde es gut,dass er trotz seiner Promille selber die Rettung und Polizei gerufen hat.
In dem Moment hat er wenigstens noch einen Funken Verantwortumg gezeigt.
Denn hätte er es nicht gemacht,hätte es ein Passant getan.Straffrei wäre er aus der "Nummer" sowieso nicht rausgekommen!
Verdammte Sauferei
LG
Elia


fallada Offline



Beiträge: 2.386

02.03.2005 14:51
#17 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hallo Zwerg,

deine Wertigkeiten scheinen mir etwas verschoben... Daß das Opfer schwer verletzt ist, kommt nur nebenbei, in Klammern...

Sorry, mußte ich jetzt spontan loswerden.
fallada


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.574

02.03.2005 14:55
#18 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hi Zwerg ,

dein Kumpel wird zum Glück die nächsten Jahre nicht mehr fahren, nix mit 2 Monaten

GUT SO!!!

Und ohne Einsicht und nachgewiesener Abstinenz, die er für die MPU braucht, bekommt er seinen Lappen schon gar nicht mehr

Patricia

[ Editiert von StellaLuna am 02.03.05 14:56 ]


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2005 15:01
#19 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

@ fallada

Das würde ich dem Zwerg nicht so zum Vorwurf machen,er weiß mit Sicherheit auch noch nicht mehr,als dass der Fahrer schwer verletzt wurde.Was soll er großartig dazu sagen.Klar sein Kumpel war alkoholisiert und hat somit schon die Hauptschuld.
Aber ich denke es ist klar ,dass der Zwerg sich trotzdem um seinen Kupel tüchtige Sorgen macht !

LG
Elia


fallada Offline



Beiträge: 2.386

02.03.2005 15:22
#20 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hallo Elia,

ich bin gewiß nicht kleinlich oder fordere dauernd "political correctness", aber das ist mir schon schwer aufgestoßen...

Die "Moral von der Geschicht'" ist doch, daß man betrunken im Auto eine höhere Gefahr für andere und sich darstellt, als nüchtern, und nicht "Mist, haben sie ihn erwischt, jetzt ist der Lappen weg".

Sehe ich das zu eng?
fallada

[ Editiert von fallada am 02.03.05 15:23 ]


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2005 15:33
#21 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hallo fallada
Nein,nein,natürlich siehst Du das nicht zu eng.Normalerweise dürfte er den Lappen nie wiederbekommen!
Ich wollte nur mit dem Posting sagen,dass ich es nicht allzu dramatisch sehe,dass der Zwerg den schwerverletzten Fahrer "nebenbei" erwähnte.Heute abend wird er mit Sicherehit mehr über den armen Kerl wissen und es uns evtl.mitteilen.
LG
Elia


Adebar Offline




Beiträge: 2.529

02.03.2005 15:47
#22 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hallo Zwerg!

Dein Kumpel trinkt nur am WE?
Gestern war Dienstag.

LG
AdeBar


Spieler Offline




Beiträge: 7.887

02.03.2005 16:09
#23 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hi,

Zitat
Gepostet von Adebar
Hallo Zwerg!
Dein Kumpel trinkt nur am WE?
Gestern war Dienstag.



Schon mal was von Brückentagen gehört?


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2005 16:34
#24 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Vielleicht wars ja auch noch der Restalkohol vom Sonntag

Na ja jetzt dürft er ja bald nüchtern sein


Elia ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2005 16:41
#25 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hi...
ich denke die Sache ist traurig genug.Auch wenn der Kumpel vom Zwerg totalen Bockmist gebaut hat.Es ist immerhin ein Mensch schwerverletzt worden und wir haben hier nicht Recht die Sache in den Dreck oder ins Lächerliche zu ziehen !
LG
Elia


Hermine 2 Offline




Beiträge: 3.177

02.03.2005 16:47
#26 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Moin Fallada,
nö das siehst du absolut nicht zu eng! Scheint ja gerade en vouge zu sein, das mit dem besoffen fahren- siehe schrat.
Zwerg, nimms als zeichen- denke du bist für dich auf dem richtigen weg und wenn du doch saufen möchtest, nimm doch den ricard.............
Grüße an euch
Hermine

[ Editiert von Hermine 2 am 02.03.05 16:50 ]


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2005 17:14
#27 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Zitat
Gepostet von Elia
Es ist immerhin ein Mensch schwerverletzt worden und wir haben hier nicht Recht die Sache in den Dreck oder ins Lächerliche zu ziehen !



Den ziehe ich auch nicht in den Dreck falls Du das glaubst.

Aber den Verursacher dieser menschlichen Katastrophe kann man wegen mir gerne mit der Nase in die Scheisse tunken, die er verursacht hat.

der minitiger


DerZwerg Offline




Beiträge: 899

03.03.2005 09:20
#28 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hallo Elia und Fallada

Also etwas wollte ich mal loswerden , ich nenne einen Kumpel (hab mich da wohl nicht so gut ausgedrückt)einen Bekannten , er ist nicht mein Freund oder gar mein bester Freund.Wir sehen uns nur ca. alle 6 Wochen.Ist auch egal...Jedenfalls hat er sich da was schönes eingebrockt !
Als ich gestern im Hospital bei ihm war..Entsetzen...meinerseits ! Keine Spur von Reue , halt ein neues Auto ,scheiss Stopschild ,konnte der andere nicht auch mitaufpassen usw.
Von den 2.37 Promille (er sagte mir gestern das war der BlutTest!Beim Pusten hatte er mehr
Die Polizei meint mit 3-6 Monaten auf Bewährung käme er noch gut davon...oh mein Gott DAS IST EIN WITZ !
Ich müsste eigentlich noch hinzufügen dass ich solche Wörter wie MPU , Idiotentests und so nicht kenne.
@Elia Tee war lecker , hab trotzdem beschissen geschlafen

Bis dann
Zwerg

Zitat
"Eine Angewohnheit kann man nicht aus dem Fenster werfen.Man muss sie die Treppe hinunterboxen , Stufe für Stufe " Mark Twain



[ Editiert von DerZwerg am 20.04.05 18:51 ]

[ Editiert von DerZwerg am 20.04.05 19:08 ]


Bernard72 ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2005 13:54
#29 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hi Zwerg.
Zum beschissenen Schlafen kann ich Dir sagen, dass dieser
Zustand nicht lange anhält !
Bei mir war es so, dass ich am ersten Abend sehr nervös geschlafen
habe, bin etwa 6-8 Mal in kurzen Abständen mit Herzklopfen
aufgewacht ("wo bin ich hier?").
Am zweiten Abend war der unruhige Schlaf wesentlich schwächer, auch das Aufwachen war mit ca.3-4 Mal seltener.
Die darauffolgenden Tage hat sich mein Körper wieder auf normalen Schlaf eingestellt,ich schlief ohne Probleme ein
und wachte so gut wie gar nicht mehr zwischendurch auf !

Also: einfach dranbleiben!

Bernard


felidaela Offline




Beiträge: 796

03.03.2005 15:48
#30 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hallo Zwerg


für den Spruch:

"Eine Angewohnheit kann man nicht aus dem Fenster werfen.Man muss sie die Treppe hinunterboxen , Stufe für Stufe " Mark Twain


..danke ich dir.

Vielleicht noch ein Einschlaftipp: Versuch' es mit Baldriandragees und lies bis dir die Augen zufallen, egal wann das ist. Lieber drei Stunden gut geschlafen als acht hin und hergewälzt. Biste halt am nächsten Tag müde. Wenn schon, kommt vor. Irgendwann bist du so müde, dass du einfach schläfst.


Bei mir habe ich festgestellt: Wenn ich abends zu viel Süßes esse, werde ich morgens mit Herzrasen wach, wie in der Alkzeit. Der Blutzuckerspiegel sinkt dann so rasant, dass ich davon wach werde. Ätzend, nichtmal mehr Naschen darf man Deswegen kommt mir dein Spruch so gelegen. Also Gummibärchen nur noch stück- nicht tütenweise Oder gar keine....

Alles Gute!


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 16
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz