Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 100 Antworten
und wurde 7.865 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
StellaLuna Offline




Beiträge: 3.574

01.03.2005 11:29
#31 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Damke, Ben, in Namen aller

Pat


Faust Offline




Beiträge: 5.516

01.03.2005 11:37
#32 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Damke???


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.574

01.03.2005 11:49
#33 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Google mal, findste sich auch nix


Erdmann Offline




Beiträge: 356

01.03.2005 11:49
#34 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Minitiger

Ich geh mir nicht aus dem Weg. Ich beschäftige mich sehr intensiv mit meinen Schwächen. Was mir einfach nicht immer passt, ist das hier zu oft mit der Keule rumgehauen wird. Klar muss das ab und zu mal sein. Aber überlegt euch doch bitte auch mal, ob es nicht einen Weg gibt, die Schreiber hier auf eine andere Art und Weise aufzubauen und Ihnen Hilfestellung zu geben.

Womit wir wieder beim Thema wären und mir immer und immer wieder nasses Verhalten vorgehalten wird. Tut das, wenn ihr wollt, aber bedenkt, dass hier hinter jedem Schreiberling ein Mensch steckt, dessen Geschichte vielleicht ganz anders aussieht, als dies den Anschein macht.

Gruss
Erdmann


ben bremser Offline



Beiträge: 955

01.03.2005 11:54
#35 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

...reflektiert... ...(und in teufels namen... )

...war eigentlich als antwort auf stellas frage gedacht, aber auf den minitiger passt es natürlich auch.

was soll man denn jemanden sagen, der mit dem glas in der hand hier postet erdmann?
jemanden das glas abschwatzten zu wollen ist sinnlos, trost findest du am stammtisch des sportvereins, oder bei herrn walker im stillen kämmerlein.
das einzige was wir hier tun können ist reflektieren und den spiegel vor die nase halten...und wenn dann hinter den zusehens labberigen gesichtszügen eben nur noch eine hässlich fratze sichtbar wird, dann ist das nicht der hohn des minitigers, sondern die prognose der sucht.
das mag nicht unbedingt eine hilfe sein, aber die gibt es ja leider auch nicht...jedenfalls nicht was die entscheidung angeht, vor der du dich schon über ein jahr drückst.
...mein ich mal so


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.574

01.03.2005 12:02
#36 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Hi Erdmann,

"Tut das, wenn ihr wollt, aber bedenkt, dass hier hinter jedem Schreiberling ein Mensch steckt, dessen Geschichte vielleicht ganz anders aussieht, als dies den Anschein macht."

Axel schreibt, dass er glücklich seinen Aldirum trinkt, die Geschichte ist Fakt und sieht nicht anders aus!

"Aber überlegt euch doch bitte auch mal, ob es nicht einen Weg gibt, die Schreiber hier auf eine andere Art und Weise aufzubauen und Ihnen Hilfestellung zu geben."

In was ,bitteschön, sollten wir ihn aufbauen?

Mir fallen für einen trinkenden Alkoholiker beim besten Willen keine aufbauenden Worte ein, nur ehrliche Worte und die sind zweckgebunden auch treffend.

Axelmensch, der hinter seinen Zeilen steht, ist in grosser Not und das wird hier versucht, ihm mitzuteilen.

Manchmal hilft ein wenig Zynismus mehr, jemandem die Augen ein bisschen zu öffnen.

Gruss
Pat, die das Gefühl hat, du selbst fühlst dich ein bissel ertappt


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2005 12:05
#37 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Erdmann,

es ist immer ein Mensch, der trinkt, denn der Alkohol läuft einem nun mal nicht hinterher.
Ich weiss von meinem Gegenüber das was er mir präsentiert. Wenn er mir präsentiert daß er trinkt, dann weiss ich daß er sich ein Glas nimmt und zum Munde führt, und das passiert nicht ohne seinen Willen.
Und wenn einer Hilfe wirklich haben will, dann liegt es erst mal an ihm, ob er das herzeigt wo ihn der Schuh drückt.

Es ist nicht mein Job, dir das aus der Nase zu kitzeln was Dich drückt. Aber ich behaupte, daß viele Leute an ihren Problemen gerne festhalten weil ihnen diese Probleme die Gründe zum Trinken liefern und da ist nun mal sehr oft der Hund begraben. Solang ich Probleme hab muss ich nicht aufhören - wär ja zum Verzweifeln für den armen Trinker wenn ihm die Ausreden ausgehen würden

Beschäftige Dich weiter mit Deinen Schwächen, erdmann, auf daß sie wachsen und gedeihen. Gieße sie sorgfältig, denn das werden sie Dir danken.


Erkennst Du Dich zufällig wieder? Könnte immerhin sein aber ich weiss es natürlich nicht.

Ich garantier Dir eines: als ich das trinken wirklich aufhören wollte, hab ich alles offengelgt, was mich an der Trockenheit hindern konnte. Es ist ausser mir selbst niemand dafür verantwortlich, daß ich die richtigen Hilfestellungen bekomme und auch annehme. Es ist mein Leben.

Aber wahrscheinlich muss das Trinken deswegen erst solche Ausmaße anehmen, weil es nämlich meist sehr unbequem ist damit rauszurücken was das für ein Elend ist.

der minitiger

[ Editiert von Moderator minitiger2 am 01.03.05 12:23 ]


Faust Offline




Beiträge: 5.516

01.03.2005 12:19
#38 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

@ StellaLuna

Zynismus

eine Lebensanschauung, die aus vollendeter Skepsis, Lebens- oder Menschenverachtung alle Werte herabsetzt. Der Begriff ist aus der Philosophen-Schule der Kyniker abgeleitet.

(http://www.wissen.de/xt/default.do?MENUN...&query=Zynismus)

Da auch mir häufig der Vorwurf gemacht wurde, meine Kommentare seien zynisch, habe ich mal eine Begriffserklärung hier her gestellt.
Mit Menschenverachtung habe ich nichts am Hut,
daher gebrauche ich wohl eher Überspitzungen, Satire, Sarkasmus...

Satire

[die; lateinisch satura, "Schüssel mit verschiedenen Früchten, die Göttern dargebracht wird"; zuerst vom römischen Dichter Lucilius im heutigen Sinn benutzt]

ein literarisches Werk, das aus einer subjektiven Sicht zeitgenössische Missstände oder Anschauungen lächerlich machen will, in literarischer Form gefasste Zeitkritik. Stilmittel sind u. a. Übertreibung und Verzerrung ins Lächerliche, Überbetonung negativer Aspekte.
ff
(http://www.wissen.de/xt/default.do?MENUN...ic&query=Satire)

Sarkasmus
[der; griechisch]

scharfer, beißender Spott.

(http://www.wissen.de/xt/default.do?MENUN...query=Sarkasmus)

...wie andere auch...

LG
Bernd


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.574

01.03.2005 13:04
#39 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Danke,
nun weiss ich endlich den Unterschied zw. Zynismus und Sarkamus, Faust Google sei Dank .

Pat


Merryl Offline




Beiträge: 822

01.03.2005 13:32
#40 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

"Zynismus ist enttäuschter Pragmatismus" (keine Ahnung wer das gesagt hat, also sage ich mal: Eurikedinosis, 536 v. Chr.)

Damit kann ich noch am besten leben, wenn mir jemand Zynismus unterstellt. Das finde ich nämlich immer sehr gemein, denn ich liebe Euch doch alle..

Merryl


Pauline Offline




Beiträge: 580

01.03.2005 13:38
#41 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Ich sag`s ja, jeder fängt irgend wann wieder an. Alle, die das nicht glauben wollen, haben hier mal wieder den schönsten Beweis.

Auch der beste Reiter fällt mal vom Pferd, gelle?

Man soll nie "nie" sagen.


Pauline Offline




Beiträge: 580

01.03.2005 13:46
#42 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Meine Güte, seid Ihr alle schlau hier. Wieso habt Ihr denn alle gesoffen?


Lichtquelle Offline




Beiträge: 5

01.03.2005 14:10
#43 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Hallo Axel!
Geht es eigentlich überhaupt noch um Axel?
Egal---ich möchte mich auf jeden Fall auf sein Problem oder seine momentane Situation beziehen! (Scheint mir bei der ganzen Schreiberei und Kibbelei der anderen, etwas aus den Augen verloren gegangen zu sein!)
Also nochmal:
Hallo Axel!

Du schreibst, Du siehst die traurigen Augen Deiner Frau und hast ein schlechtes Gewissen!
Schade, dass Deine Frau Dich nur traurig ansieht!Ich würde Dir die Pfanne aufsetzen und Dich zum Teufel schicken!!! Solange sie nur traurig schaut, ist doch alles ok! Dann trinkst Du einfach noch ein bisschen mehr, um den Anblick nicht mehr ertragen zu müssen und gut ist es!!!
Schade, dass sie scheinbar noch nicht gemerkt hat, wie weit Du schon wieder bist! Ich würde nicht "einfach" neben Dir einschlafen und Dir die Möglichkeit geben, weiter zu saufen!
Ihr solltet beide aufwachen!!!!

So, jetzt hab ich's Dir aber gegeben!!!

Schnapp Dir Deine Frau und geht es gemeinsam an! Und den J.W lässt Du am Besten zuhause!!!

Ich drücke euch beiden die Daumen, dass ihr den Ausgang findet!!!!

Liebe Grüße von der

Lichtquelle


alberd ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2005 14:17
#44 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Hi erdmann,

ich hatte 97 in der Entgiftung einen Psychologen kennengelernt, der hat mit mir noch viel schlimmer gesprochen als ich einen Rückfall hatte, als minitiger eben mit alex und ich war nüchtern als er mir das alles sagte. Der hat mich wie ein Stück Dreck behandelt. Dann hat er mich seltsamerweise 8 Wochen später (als meine Therapie anfing) mit seinem Privatauto dorthin gefahren um dort persönlich mit meinem zuständigen Therapeuten zu sprechen. Ich finde manchmal ist es angebracht Klartext zu reden. Ich nehm ja bei einer dicken Mauer auch kein Spielzeughammer um sie zu durchbrechen, sondern an Besten Pressluft

viele grüße alberd

[ Editiert von alberd am 01.03.05 14:25 ]


Spieler Offline




Beiträge: 7.887

01.03.2005 14:38
#45 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Hallo Pauline,

Zitat
Gepostet von Pauline
Meine Güte, seid Ihr alle schlau hier. Wieso habt Ihr denn alle gesoffen?



Damit ich solche Sprüche wie die folgenden besser ertragen konnte

Zitat
Auch der beste Reiter fällt mal vom Pferd, gelle?



Zitat
Man soll nie "nie" sagen.



Jörg


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz