Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 100 Antworten
und wurde 7.860 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Beachen Offline




Beiträge: 3.654

01.03.2005 14:54
#46 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Zitat
Schnapp Dir Deine Frau und geht es gemeinsam an!



Hallo Lichtquelle !

Da muß ich gleich was dazu beitragen ... zur Kibbelei.

Axel kann nur ganz alleine was gegen seinen Alkoholismus tun !!! Da hilft kein Händchenhalten, da muß Axel ganz alleine durch.
Gemeinsam hat seine Frau ja wohl jahrelang zugeguckt und die Trinkerei gedeckelt ...

Und seine Frau ganz alleine gegen ihre Co-abhängigkeit.

Gruß
Bea

PS: Willst du uns eigendlich auch etwas über dich schreiben ?


malo Offline




Beiträge: 1.780

01.03.2005 15:42
#47 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

hallo,

zynismus,holzhammer,sarkasmus,lächerlich machen,ungeduld.

alles das und noch viel mehr waren die werkzeuge meines
damaligen therapeuten,der als sehr erfolgreich anerkannt
ist.

er ist übrigens selbst alkoholiker.

lg malo


Lichtquelle Offline




Beiträge: 5

01.03.2005 15:48
#48 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Hallo Bea!
Ich bin mir sicher, nach 15 Jahren, weiß Axel, dass es seine eigene Entscheidung ist und nur ER was dagegen tun kann. Er muss den Schritt gehen! Es geht sich jedoch um einiges leichter, wenn man weiss, das es da jemanden gibt, der hinter dir steht! Der erste Schritt in die richtige Richtung wäre, sich seiner Frau zu offenbaren und sich auch von ihr in den Hintern treten zu lassen!

Zu mir: Ich bin Tochter eines lebenslangen Alkoholikers der nach 3 Jahren Abstinenz (mehr oder weniger) dann doch sehr früh mit 56 Jahren gestorben ist. (Alkohol und Nikotin haben das ihre dazu getan um seinen Körper zu zerstören). Ich wollte nie einen Partner haben, der mit Alkohol nicht umgehen kann. Nach einer Ehe mit einem strickten Anti-Alkoholiker(da gab es andere Probleme!), bin ich jetzt seit 6 Jahren mit einem Mann zusammen und glücklich verheiratet, der nunmehr auch nach jahrelanger Abhängigkeit seit 2 Monaten trocken ist! (Herzlichen Glückwunsch mein Schatz!!)
Seine Sucht hat unsere Beziehung in den letzten Monaten nicht wesentlich beeinträchtigt und so habe ich auch keine Veranlassung gesehen, hier irgendwelchen Druck zu machen. Er hat es von sich aus gespürt, dass er OHNE ein Problem hat und ich war da, um ihn zu unterstützen. Mehr kann ich nicht tun! Aber ich bin mir sicher, es war ihm eine grosse Hilfe, zu wissen, dass ich da bin und ihn unterstütze!

Über einen Rückfall darf ich nicht nachdenken...Ich habe schon zuviel mit Alkohol erlebt. Ich bin glücklich und stolz, dass er/wir es soweit geschafft haben. Und ich drücke ihm und allen anderen die Daumen, dass sie es weiterhin schaffen trocken zu bleiben oder den Weg zur Trockenheit zu finden!

Ich hoffe, das reicht euch erst mal aus, um euch ein kleines Bild von mir zu machen.

Liebe Grüße
Lichtquelle


Bea60 Offline




Beiträge: 2.438

01.03.2005 17:57
#49 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Hallo @ minitiger

Heute wünschte ich, früher hätte mal jemand den Mut gehabt, SO mit mir zu reden, wie Du mit Axel....

Beate


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

01.03.2005 17:59
#50 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Zitat
@minitiger

Ich konnte darüber nicht lachen, sorry!!






Hallo Erdmann,

es gibt in den meissten fällen gar keine bessere Möglichkeit, demjenigen Schwächen und Denkfehler offenzulegen, den wunden Punkt zu treffen. Und die Reaktionen zeigen ja auch das es funktioniert.

Nur nicht jeder kann´s.

liebe Grüße
Ramona


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

01.03.2005 18:22
#51 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Zitat
Ich sag`s ja, jeder fängt irgend wann wieder an.





Hallo Pauline,

nicht jeder fängt wieder an, nur Leute mit deiner Einstellung.
Die ungefähr so viel aussagt, was soll ich mich erst mühen es hat eh´keinen Sinn.
Wie der Spruch unter deinem namen "ach nee" .

der Optimist sagt "ach ja"

liebe Grüße
Ramona


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2005 18:26
#52 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Ist das immer so hier das nur kritisiert wird....schrecklich....


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.574

01.03.2005 18:34
#53 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Hi Gast,

schade, dass ich nicht weiss, mit wem ich hier spreche...

Ich würde nicht sagen, dass hier viel "rumkritisiert" wird, sondern es gibt hier zum Glück eine Menge aufmerksamer Leser, die sich Gedanken über die geschriebenen Worte machen und somit viele, noch so unscheinbar wirkende Kleinigkeiten bemerkenswert finden und das macht u.A. die Intensität des Boardes aus

Davon mal ab, was zum Nachdenken hat noch keinem geschadet, oder

In diesem Sinne
Patricia


Adobe Offline




Beiträge: 2.561

01.03.2005 18:35
#54 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Also trotz Meinungen hin und her finde ich Minitigers Post sehr gut. Und ich konnte auch mal lachen.

@Erdmann
Wie Du wohl in anderen Threats siehst, z.B. jetzt Waldschrat, wird nicht sofort auf jeden draufgehauen, der rückfällig geworden ist. Es kommt immer drauf an wie.

Und JW hat ja wohl überhaupt keine Einsicht und will weitersaufen. Ja was willst Du da noch für Ratschläge geben? Da besteht eher die Hoffnung, daß ihn Minitigers Post wachrüttelt.

LG
Adobe


Faust Offline




Beiträge: 5.516

01.03.2005 18:38
#55 RE: 15 Jahre im A**** Antworten



Das finde ich nur allzu verständlich,
dass bei diesem Thema die Wellen so hoch schlagen.

Es ist nun einmal eine der empfindlichsten Stellen von uns Alkoholikern

- mit einem Glas ist die Trockenheit futsch -

egal, wie lange sie vorher gedauert hat.

LG
Bernd


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2005 18:41
#56 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

ich denke das sich viele nicht trauen hier zu posten weil es immer alles runtergrissen wird...egal auf welcher Stufe man sich gerade befindet...das kann es doch echt nicht sein....


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

01.03.2005 18:44
#57 RE: 15 Jahre im A**** Antworten



Hallo Gast,

ich denke wenn du dich nicht getraust zu schreiben dann ist es deshalb, weil du noch Angst hast es könnt dir jemand ungeschminkt die Warheit sagen.

und schreib bitte mal ein Signum unter dein Post sonst weiss man am ende nicht mehr welchen Gast man antwortet.

liebe Grüße
Ramona


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

01.03.2005 18:55
#58 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Zitat
egal auf welcher Stufe man sich gerade befindet..



Hi Gast !

Also für einen nassen Alkoholiker gehen die Stufen nur nach unten !
Und je eher er das merkt, desto weniger tief wird es werden !

Aber dazu muß es erstmal wehtun ....

meint die
Bea


tommie Offline




Beiträge: 10.571

01.03.2005 18:56
#59 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

Hallo Axel ,

den Threadtitel "15 Jahre im A****" hättest du schon ausschreiben können , wie soll ich jetzt wissen ob es "15 Jahre im April" oder "15 Jahre im August" oder "15 Jahre im Alkoholfreien Leben" oder "15 Jahre im Ausnahmezustand" ....... oder etwa "15 Jahre im Arsch" heissen soll?

Du schreibst: Anscheinend ist kontrollierter Genuss eine Illusion
Danke, Axel, für diesen Satz.
Denn er enthält, für mich, alles Wesentliche:
1. "Anscheinend"
Du bist dir nicht sicher.
2. "kontrollierter Genuss"
Du bist Alkoholiker, richtig?
Du denkst aber immer noch, die Kontrolle haben zu können und dazu noch mit Genuss trinken zu können?
Wenn du so ein Geniesser sein solltest, wieso schenkst du dir nicht einfach 1 Glas des guten Whiskeys ein (so 2 bis 4 cl), geniesst ihn und hörst dann auf - mit deinem Genuss?
3. "Illusion"
Volltreffer. Selbst nach 15 Jahren kann es dich erwischen. Heftiger denn je, schlimmer als du es dir je erträumt hast. Und du hast doch 3 "gute" Gründe mit "F" , um deinen Konsum zu steigern: Frust, Frau, Ferzweiflung (......Verzweiflung, ja ja....)

Du schreibst: Ich weiß natürlich, dass ich auf den besten Weg bin, wieder so wie früher zu werden
Nein Axel, wird es nicht.
Es wird schlimmer werden als früher ------ wenn du so weitermachst.

Du schreibst: aber ein paaar Stunden später denke ich nur noch an den Alk und seine Wirkung - welche mir, zugegeben, sehr wohl tut
Ja wie jetzt, Himmel, Arsch und Zwirn, was willst du dann eigentlich?
Du schreibst unter der Rubrik "Akute Hilfe" und postest so ganz nebenbei, dass der Alkohol, der mit Cola so lecker schmeckt, dir wohl tut?
Wieso brauchst du dann Hilfe?

Du schreibst: Noch habe ich kein Zittern am Morgen, aber wird es kommen?
Aus eigener Erfahrung kann ich dir einen Tip geben : wenn du nachts genügend nachschüttest zitterst du morgens garantiert nicht.

Du schreibst: Warum muss ich als halbwegs intelligenter Mensch, der die Gefahren kennt, trotzdem trinken? Ich versteh das nicht.

Axel, du kennst die Gefahren, trinkst trotzdem und schreibst, du seist ein halbwegs intelligenter Mensch.
Weisst du, was du dann tun solltest?
Genau: erst zur Entgiftung, dann ..........
Wieso, in Herrgotts Namen, machst du das nicht?
Ja ja, klar, deine Antwort........."ich kann nicht, geht nicht, jetzt nicht".....faule Ausreden.


Axel, wieso tust du dir das alles an?




tommie


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2005 18:59
#60 RE: 15 Jahre im A**** Antworten

ich heiße Vivian ( bin Ärztin ) ...lese hier schon lange mit...und erschrecke mich immer wieder über diese negativen Posts ... Ich kenne andere Foren in denen es auch absolut kritisch vorhergeht, aber nicht mit so einer Arroganz wie in Diesem hier...das ist schade für die Leute, die diese Hilfe wirklich benötigen...


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz