Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 369 Antworten
und wurde 25.565 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 25
Weggefaehrte Offline



Beiträge: 360

13.02.2005 16:26
#166 RE: Tag 3 Antworten

Hallo Andy.

Und wie weit hast Du es mit dieser Meinung bisher gebracht. Da sind doch die sicher um Meilen weiter wie Du, die nämlich erkannt haben, dass sie Alkoholkrank sind sich das eingestanden haben und wissen wenn sie abstinent leben wollen, der Alkohol keine bedeutung mehr für sie hat.

Ich denke Dein größtes Problem ist, dass Du nicht wahrhaben willst, dass Du Alkoholkrank bist, sonst würdest Du dem Alkohol nicht so nachtrauern. Aber vielleicht ging es Dir noch nie dreckig genug um zu kapitulieren. Um abstinent zu leben gehört auch eine ganze Portion menschlicher Reife und innerer Stärke dazu.

Es grüßt Dich ein sogenannter alter Hase.


Joosi Offline




Beiträge: 2.036

13.02.2005 16:29
#167 RE: Tag 3 Antworten

Hi Andy,

mir sträuben sich auch gerade Nackenhaare..oder ich steh´auf dem Schlauch.

Zitat
Es wird auch hier von alteingesessenen Alkoholikern erzählt, sie könnten nie mehr normal trinken.

Zitat
Warum sagst du nicht endlich: Ich bin gesund, ich bin frei!!!



Zitat
Es ist nicht NORMAL DROGEN zu nehmen.


Alle Raucher, Trinker, Medikamenteneinnehmenden etc. sind unnormal???

Zitat
Alkohol, Nikotin, Heroin sind nichts Natürliches , die haben in unserem Körper nichts zu suchen.



Das könnte jetzt echt von meinem Vater dem Moralapostel stammen...und alle, die dem nicht widerstehen können, sind wahrscheinlich dann auch willenlose, schwache Geschöpfe

Ich kann und will die Welt nicht nur in Schwarz und Weiß einteilen und Alkohol ist weder falsch noch link oder gefährlich...ich vertrag´ihn nur nicht.

Naja, vielleicht versteh´ich hier auch was nicht.

Ich finde es irgendwie auch interessanter Erfahrungen auszutauschen als Leute in Kategorien einzuteilen.

Nix für ungut. Jeder wie er kann.

Gruß
Gaby


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

13.02.2005 16:35
#168 RE: Tag 3 Antworten

Hallo,

innere Stärke und vor allen Dingen Reife...und Stella Lunas Demut...das passt wie Faust auf's Auge....

Aber Nichts davon kann ich bis dato hier erkennen...sorry...

Ich seh hier tatsächlich nur einen Don Quichotte...erbittert und verbittert gegen Windmühlen reitend...

Meinste wirklich Andy,daß es jemanden der alten Hasen interessiert,wie Du es zu schaffen glaubst????

Deine positive Denke les ich nun schon eine ganze Weile mit,und üben tuste wohl auch schon so einige Zeit ...wenn Du tatsächlich glaubst,daß es so einfach ist...bitte schön...dann meld Dich mal wieder bei mir...in zwei-drei Jahren und erzähl mir,wie es Dir so geht...


Andy1 Offline




Beiträge: 1.387

13.02.2005 16:38
#169 RE: Tag 3 Antworten

Lieber alter Hase,

Du bist wieder so einer, bei dem ich "bleibe". Bei dem Ich nachdenke: "Hat er Recht? Was will er mir sagen? Worte, Gefühle, in sich hinein hören."

@ weggefährte....Ich denke Dein größtes Problem ist, dass Du nicht wahrhaben willst, dass Du Alkoholkrank bist, sonst würdest Du dem Alkohol nicht so nachtrauern. Aber vielleicht ging es Dir noch nie dreckig genug um zu kapitulieren. Um abstinent zu leben gehört auch eine ganze Portion menschlicher Reife und innerer Stärke dazu

Es ist eigentlich egal. Ich weiß, dass ich Alkoholkrank bin und mir gings schon dreckig genug, dennoch denke ich dass ich/wir "gesunden" können. Was ist an dieser Hoffnung nur so verwerflich????

[ Editiert von Andy1 am 13.02.05 17:05 ]


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

13.02.2005 16:40
#170 RE: Tag 3 Antworten

hi Andy

@ Lisl
besonders schlau wird man aus deinen Statements auch nie... Hast du nie ne Frage. Oder hast du Angst?


Ja da wird mir schon Angst wenn ich das lese was du da geschrieben hast:
Schon mal was von positivem Denken gehöhrt?
Warum machst du dir es so schwer. Warum jammert ihr nach zig Jahren immer noch rum . „Bin Alkoholiker" und immer noch ein Glas davon entfernt….usw.?????? Warum sagst du nicht endlich: Ich bin gesund, ich bin frei!!!
Es wird auch hier von alteingesessenen Alkoholikern erzählt, sie könnten nie mehr normal trinken.
Da sträuben sich mir die Nackenhaare.


Also das verstehe ich nicht Andi und die Fragen hast du dir ja selbst gegeben....und was meinst du aus meinen "Statements" wirst du nie schlau?????
Ich möchte bestimmt nicht, dass du aus meinen Post schlau wirst, sondern sie sollen normalerweise helfen Astinent zu werden/bleiben und meine Post sind eigentlich nie mit vielen Ratschlägen bestückt sondern eher mit eigenen Erfahrungen, die für den einzelnen zum Nachdenken von mir geschrieben worden sind.
So noch Fragen?


Andy1 Offline




Beiträge: 1.387

13.02.2005 16:48
#171 RE: Tag 3 Antworten

Dich kapiere ich zum Beispiel auch nicht Roswitha,

Nun, manch einer meint, ich müsste gemäß Krankheitsbild beleidigt sein, wegen dem Don Quichotte Vergleich.
Nö, bin ich nicht mehr.
Uuuuuuund wenns dich als alte Hasin nicht interessiert wie es mir geht und wie ich mit dieser Krankheit umgehe, warum antwortest du dann hier????
Bleib doch einfach bei deinem Kuschel oder alte Hasen Thread!!!!


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2005 16:49
#172 RE: Tag 3 Antworten

@ Andy,

vielleicht vergleichen wir es mal mit der Krankheit: "Allergie", sagen wir mal gegen Birkenpollen.

Solange Du Dich von den Pollen fernhältst, geht es Dir so gut wie jedem anderen Menschen, Du entsprichst also der Definition gesund.

Sobald Du mit den Dingern wieder zu tun hast, wirst Du krank, viele Menschen werden davon so krank, daß sie Asthma bekommen und keine Luft. In dem Moment sind sie sehr krank.

Dieser Vergleich hinkt natürlich, aber im Prinzip drückt er schon das aus: Es ist und bleibt eine Erkrankung mit schweren, sogar lebensbedrohlichen Auswirkungen, bei denen, die dafür " allergisch" sind. Im freien Intervall erscheinen sie so gesund wie jeder andere auch, die Krankheit zeigt sich, wenn man glaubt, man ist geheilt und kann damit umgehen wie ein Gesunder.

LG Helena


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

13.02.2005 16:51
#173 RE: Tag 3 Antworten

Andi ich habe doch eine Frage die ich dir nun stelle da du denkst dass ich Angst davor habe

Bist du grad am Alkohol trinken?


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2005 16:54
#174 RE: Tag 3 Antworten

@ Lisl,

die Frage hab ich mir auch schon gestellt!


Biene2 Offline




Beiträge: 4.231

13.02.2005 16:59
#175 RE: Tag 3 Antworten

Zitat
Gepostet von Andy1
Dich kapiere ich zum Beispiel auch nicht Roswitha,

Nun, manch einer meint, ich müsste gemäß Krankheitsbild beleidigt sein, wegen dem Don Quichotte Vergleich.
Nö, bin ich nicht mehr.
Uuuuuuund wenns dich als alte Hasin nicht interessiert wie es mir geht und wie ich mit dieser Krankheit umgehe, warum antwortest du dann hier????


Bleib doch einfach bei deinem Kuschel oder alte Hasen Thread!!!!



Da bin ich aber erleichtert,daß du nicht beleidigt bist...


Andy1 Offline




Beiträge: 1.387

13.02.2005 17:01
#176 RE: Tag 3 Antworten

Moment Lisl
Da hast du den Rest meines Posts einfach weggelassen.
Heh, so gehts natürlich nicht.


Die NATUR hat nicht vorgesehen, das sich ein Organismus namens Mensch, Drogen in Form von Alkohol, Nikotin, Heroin oder sonst was antut.
Es ist nicht NORMAL DROGEN zu nehmen
.

PS Ja, und was ich meinte wegen deinen "unschlauen" Posts. Entschuldigung. Nur, mir helfen sie nicht. Aber das willst du ja auch nicht, wie du schreibst.
Warum machst du nicht mal einen Thresd auf für Bla Bla!!!


Lisl Offline




Beiträge: 1.980

13.02.2005 17:04
#177 RE: Tag 3 Antworten

bist du nun am Trinken oder bist du nicht? Bla Bla


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

13.02.2005 17:08
#178 RE: Tag 3 Antworten

Hallo Lisl,

stimmt, ich warte auch noch auf Deeep Puuurple

Für mich ist das Logorrhoe ...

Bea


Andy1 Offline




Beiträge: 1.387

13.02.2005 17:08
#179 RE: Tag 3 Antworten

Danke Helena

Sachliche und plausible Antwort. Werd ich mir merken.

....aber wann wird es anders und besser?


helena R ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2005 17:12
#180 RE: Tag 3 Antworten

Andy,

eine Allergie behält man ( meist) lebenslang. Normal wird sie von Mal zu Mal intensiver und bedrohlicher. Insofern paßt der Vergleich zur Alkoholerkrankung.

Stimmt nicht immer so und nicht nur so, aber im Prinzip.

LG Helena, die auch interessieren würde, ob Du gerade trinkst oder nicht


Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 25
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz