Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 6.836 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

29.04.2005 10:00
#76 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Zitat
Es wird unterschieden in sekundärer und essentieller Hyperhidrose und ich denke, dass es bei mir mit einer essentiellen H. angefangen hat, mit einer immer weiteren Verlagerung auf die sekundäre H.






Hallo Thorsten,

du bist in einer Situation denk ich mal, wo du nur alles erdenkliche ausprobieren kannst was dir zu einem besseren Leben verhilft.
Nur aufgeben darfst du nicht.
wie das alles bei dir angefangen hat kann ich natürlich nicht sagen.
Aber du hast ja selbst schon mal erkannt das es ein Kreislauf ist. Die Angst zu schwitzen erzeugt noch mehr Schweiss.
Gegen das eigentliche übermäßige Schwitzen (hab ich nur gelesen das da es Möglichkeiten gibt sie einzudämmen)

Zum Beispiel ein Training mittels körperlicher Betätigung oder Sauna den Körper daran gewöhnen zu bestimmten Zeiten übermäßig zu schwitzen.
Ausprobiert ob es funktioniert hab ich natürlich nicht, weil ich halt momentan nicht übermäßig schwitze.

Und gegen die Angst zu schwitzen ist vieleicht so ein mentales Training gar nicht schlecht.

Mit Alkohol die Angst zu "töten" wird wohl nicht funktionieren, da schwitzt du höchstens mehr und Alkoholschweiss riecht unangenehm.

Ich wünsch dir was. Und das schlimmste ist immer noch sich aufgeben.

liebe Grüße
Ramona

[ Editiert von miezegelb am 29.04.05 10:02 ]


Der Todde Offline




Beiträge: 261

29.04.2005 10:26
#77 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Hi Ramona,

glaub mir, dass ich seit etwa 8 Jahren versuche, etwas dagegen zu unternehmen, bzw. mich wenigstens damit abfinden zu können. Für mich leider unmöglich!

ANTITRANSPIRANTIEN (lokale Schweißhemmer):
Diese Behandlung hat im allgemeinen eine zufriedenstellende Wirkung bei leichter bis mäßiger Hyperhidrose.

Bei mir ist es aber nicht leicht oder mäßig leider, ausserdem kann ich ja nicht in dem Zeug baden.

IONOPHORESE:
Sie eignet sich kaum für die Behandlung der Achselhöhlen und ist nicht einsetzbar bei Hyperhidrose des Rumpfs.

MEDIKAMENTELLE BEHANDLUNG:
Es gibt keine spezifischen Pharmaka, welche ausschließlich die Schweißproduktion mindern

PSYCHOTHERAPIE:
s.o.

CHIRURGIE:
Hyperhidrose am Rumpf oder am ganzen Körper sind für eine chirurgische Korrektur nicht zugänglich

BOTULINUSTOXIN:
Nur für spezielle Teilbereiche!


Wenn man als Mensch nicht mehr damit klar kommt, scheint es ziemlich aussichtslos...

Gruss
Thorsten


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2005 11:07
#78 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Hi Thorsten,

mal unbenommen davon daß ich Dir glaube daß es Dir schlecht geht und ich Dir leider nicht konkret helfen kann (denn mehr als Du weiss ich nicht zu Deinem Thema),

eine Frage: Niemand kann Dir verbieten Dich aufzugeben und totzusaufen oder Dich umzubringen oder was auch immer. Aber willst Du das wirklich tun?

der minitiger


Der Todde Offline




Beiträge: 261

29.04.2005 12:08
#79 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2
eine Frage: Niemand kann Dir verbieten Dich aufzugeben und totzusaufen oder Dich umzubringen oder was auch immer. Aber willst Du das wirklich tun?



Hi minitiger,

selbst in meiner schlimmsten Depressionsphase habe ich nie einen Gedanken daran verschwendet, mich selbst kaputt zu machen, aber es wird immer schwieriger...

Wenn man sich so lange mit dem Thema auseinandergesetzt hat und alles Mögliche ausprobiert hat und einem dann gesagt wird, dass ihm medizinisch nicht zu helfen ist, dann verliert man einfach die Hoffnung!

Ich bin so abgestumpft, ich kann nicht lieben, ich kann nicht hassen und das geht nun seit ca. 8 Jahren so.

Am Anfang hat man noch versucht und gemacht, aber es ist wie bei einem Boxer, der permanent versucht den K.O.-Schlag anzubringen bzw. auch dem K.O.-Schlag auszuweichen. Am Ende liegen alle am Boden, der eine übersteht die volle Rundenzahl, der andere liegt eher am Boden!

Ich lag schon oft am Boden, bin aber auch oft wieder hochgekommen, aber jeder weiss wie schwer es für einen Boxer ist, nach einem Niederschlag noch zu gewinnen...

Gruss
Thorsten


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

29.04.2005 12:23
#80 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Zitat
Ich lag schon oft am Boden, bin aber auch oft wieder hochgekommen, aber jeder weiss wie schwer es für einen Boxer ist, nach einem Niederschlag noch zu gewinnen...




....auszählen lässt der sich erst wenn er wirklich nicht mehr kann, Thorsten

solange wird er kämpfen

liebe Grüße
Ramona


minitiger2 ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2005 13:17
#81 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Thorsten,

als ich in meiner tiefsten Phase war, da haben mir auch verschiedene Leute versucht alles mögliche zu erzählen..tu dies, tu das, und am Anfang hab ich das noch versucht aber mehr wie ein Strohfeuer wurde es halt nie mit der Besserung.

Von daher kann ich mir vielleicht sogar vorstellen wie Du Dich fühlst.

Aber als ich mir selbst dann schon so egal war daß ich sterben wollte da ging es plötzlich..

Zitat
Ich bin so abgestumpft

..das erinnert mich da dran. Aber ich kann Dir auch nicht das Blaue vom Himmel versprechen.

Natürlich kenne ich auch den Gedanken was zu trinken wenn das Leben sonst nicht auszuhalten ist. Ich habs ja auch so gemacht wenn es nicht lief. Und wenns lief natürlich trotzdem denn Gründe gibt es immer.... Nur ist es mir dadurch nie wirklich besser gegangen.
Neulich hab ich mal geschrieben daß ich es im Grunde für humaner halte mir die Kugel zu geben als Stufe für Stufe langsam hinunterzufallen und mir bei jedem Aufschlag was anderes anzuhauen.
Nur diese Kugel möchte ich mir auch nicht geben, denn wenn ich sterben kann hab ich nix mehr zu verlieren und da können mir meine Probleme doch erstmal grad egal sein.

Der Weg der Sauferei ist halt nun mal ein verdammt elendiger und so verblödet bist Du nicht daß Du das nicht genau weißt..

Wünsch Dir was

der minitiger


Der Todde Offline




Beiträge: 261

29.04.2005 14:02
#82 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Hi Ramona, hi minitiger,

ich kämpfe schon solange, dass mir langsam die Puste ausgeht und ich dem nächsten Gong-Schlag zur Ringpause entgegenfiebere, aber in dieser Runde bekomme ich immer und immer wieder einen mit und das Klopfen auf dem Ringboden habe ich auch noch nicht gehört...

Die Schläge sind der Alkohol, den ich immer wieder auf die Nase bekomme, weil ich die Deckung runternehme und zulasse, dass er mich trifft. Wenn er mich mal voll getroffen hat, nehme ich schnell die Deckung hoch, aber selbst schlagen kann ich im Moment nicht, auch wenn mir mein Trainer zuruft, dass ich es endlich machen soll!

Ich versuche die Runden über die Bühne zu bekommen, indem ich diesen Schlägen ausweiche und kann nur hoffen, dass die nächste Runde besser wird...

Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt!

Gruss
Thorsten


miezegelb Offline




Beiträge: 2.677

29.04.2005 15:16
#83 RE: Wieso trinke ich? Antworten



hi Thorsten,

du darfst nicht in den Ring steigen um über die Runden zu kommen. Das macht ein Boxer auch nicht, der geht da rein weil er gewinnen will.

.... die Hoffnung stirbt zuletzt, nach zuletzt kommt nichts mehr Thorsten, da ist alles vorbei...

liebe Grüße
Ramona


Leona M Offline




Beiträge: 307

29.04.2005 17:09
#84 RE: Wieso trinke ich? Antworten

hei todde,

mensch, mensch, das hört sich wirklich nicht gut an, mit dem schwitzen. ehrlich gesagt fällt mir jetzt auch kein guter ratschlag ein, außer vielleicht sich mit anderen betroffenen auszutauschen. warst du schonmal hier:

http://www.psychic.de/?

vielleicht ein (schwacher) trost, dass du nicht alleine bist mit dieser sch....-krankheit und es leute gibt, die damit gelernt haben, umzugehen...

ich wünsch dir was
die leona


zeroh1 Offline




Beiträge: 216

29.04.2005 17:19
#85 RE: Wieso trinke ich? Antworten

hola Thorsten,

ich bin kein Therapeut, habe aber eine Lektüre die mir den Gang zum Arzt schon oft erspart hat.
Es ist ein Buch worum es geht die Botschaften des Körpers wahrzunehmen.
Ich habe mal unter Schwitzen nachgeschlagen und folgendes gefunden:

Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf Menschen, die unter übermässigen Schweissausbrüchen leiden, wie sie sonst nur unter starken,körperlichen Anstrengungen auftreten.
EMOTIONALE BLOCKADE:
Der Schweiss besteht zu 95% aus Wasser, was darauf hindeutet, dass wir es hier mit einer Problematik der Gefühlswelt zu tun haben, da die Körperflüssigkeiten unsere Emotionskörper symbolisieren.

Menschen, die zu wenig schwitzen, sind innerlich emotionsgeladen, stauen ihre Gefühle jedoch in sich auf, da sie fürchten, andere sonst zu verletzen. Sie neigen generell auch zu diversen Hautkrankheiten.

Menschen, die unter häufigen und starken Schweissausbrüchen leiden, haben ihre Emotionen lange zurüchgehalten, sind jedoch nun an eine Grenze gelangt, an der sie sich freien Lauf verschaffen wollen.

Ihr Körper versucht sie hier dazu zu bewegen, diese Gefühle zum Ausdruck zu bringen, selbst wenn dies anderen nicht gefallen mag.
Es ist durchaus möglich, dass ihnen dies anfangs schwer fällt, da sie keine Übung haben, anderen ihr Innenleben anzuvertrauen, doch genügt es, sie vorzuwarnen, um sie psychologisch darauf vorzubereiten.

Hat der Schweiss einen starken Geruch, so kann sich die fragliche Person in manchen Situationen selbst nicht leiden.
Sie macht sich Vorwürfe für all die negativen Gefühle, die sie seit Jahren in sich aufgestaut hat.

Es ist höchste Zeit, dass sie denen verzeiht, auf die sich diese Emotionen beziehen.
Noch wichtiger ist es jedoch, dass sie lernt, sich selbst zu verzeihen.

MENTALE BLOCKADE:
Dein Körper lässt dir hier eine eindeutige Nachricht zukommen:
Es schadet dir zu glauben, dass du deine Gefühle nicht zum Ausdruck bringen darfst.
Verdrängte oder aufgestaute Emotionen bringen niemandem etwas. Lernst du. sie in Worte zu fassen, wirst du auch erkennen,dass es durchaus menschlich ist, Gefühle zu haben.
So wirst du deine ursprüngliche Sensibilität wieder erlangen.
Denn alle Menschen, die versuchen sich gegen ihre eigenen Emotionen zu sperren, blockieren zugleich auch ihr Feingefühl.
Nur so kannst du langsam deine Emotionen abbauen und trotzdem ein sensibler Mensch sein.

Vielleicht hilft Dir das ein wenig.

Saludos
Wolfi


Der Todde Offline




Beiträge: 261

29.04.2005 21:52
#86 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Zitat
Gepostet von minitiger2
Thorsten,

als ich in meiner tiefsten Phase war, da haben mir auch verschiedene Leute versucht alles mögliche zu erzählen..tu dies, tu das, und am Anfang hab ich das noch versucht aber mehr wie ein Strohfeuer wurde es halt nie mit der Besserung.

Von daher kann ich mir vielleicht sogar vorstellen wie Du Dich fühlst.

Aber als ich mir selbst dann schon so egal war daß ich sterben wollte da ging es plötzlich..

Zitat
Ich bin so abgestumpft

..das erinnert mich da dran. Aber ich kann Dir auch nicht das Blaue vom Himmel versprechen.

Natürlich kenne ich auch den Gedanken was zu trinken wenn das Leben sonst nicht auszuhalten ist. Ich habs ja auch so gemacht wenn es nicht lief. Und wenns lief natürlich trotzdem denn Gründe gibt es immer.... Nur ist es mir dadurch nie wirklich besser gegangen.
Neulich hab ich mal geschrieben daß ich es im Grunde für humaner halte mir die Kugel zu geben als Stufe für Stufe langsam hinunterzufallen und mir bei jedem Aufschlag was anderes anzuhauen.
Nur diese Kugel möchte ich mir auch nicht geben, denn wenn ich sterben kann hab ich nix mehr zu verlieren und da können mir meine Probleme doch erstmal grad egal sein.

Der Weg der Sauferei ist halt nun mal ein verdammt elendiger und so verblödet bist Du nicht daß Du das nicht genau weißt..

Wünsch Dir was

der minitiger




Dazu möchte ich noch was schreiben:

Ich habe mal gesagt, wenn ich eine Pille nehmen könnte und dann alles vorbei wäre, dann würde ich es machen. Ich habe es irgendwann mal gesagt, aber ich habe meine Familie, meine Mutter, meinen Vater, meine Schwester, meine Nichte!

Was mir dann nur immer so unendlich weh tut, ist dann, wenn meine Nichte ihre kindliche Naivität zum Ausdruck bringt:

"Thorsten, du schwitzt ja! Warum denn? Es ist doch garnicht warm!"

Kinder denken sich nichts dabei, aber es ist ein Stich ins Herz! Jetzt ist sie noch klein, aber in ein paar Jahren wird sie auch nix mehr mit mir zu tun haben wollen...

Es tut so weh!

Gruss
Thorsten


Der Todde Offline




Beiträge: 261

29.04.2005 22:03
#87 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Zitat
Gepostet von miezegelb


hi Thorsten,

du darfst nicht in den Ring steigen um über die Runden zu kommen. Das macht ein Boxer auch nicht, der geht da rein weil er gewinnen will.

.... die Hoffnung stirbt zuletzt, nach zuletzt kommt nichts mehr Thorsten, da ist alles vorbei...

liebe Grüße
Ramona



Hi Ramona,

der Ring ist das Leben, da geht man 9 Monate gut trainiert rein, aber man geht rein, ob man will oder nicht! Der eine hat es im Griff, der andere halt nicht. Durch Zufall gewinnt man auch mal durch KO, aber meistens hat man nicht die Erfahrung und bekommt auf die 12...

Ich bin derzeit kurz davor!

Gruss
Thorsten


Bernard72 ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2005 01:25
#88 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Thorsten,Du erzählst Blödsinn.
Das Kind fragt natürlich, warum Du schwitzt-ganz normal und
nicht böse gemeint--kindlich eben!

In diesem Falle musst Du auch mal über Deinen Schatten springen und entweder dem Kind die Wahrheit erzählen oder Dir halt eine kindgerechte Erklärung einfallen lassen!

So what ??!

Natürlich wird Sie Dich später NICHT dafür hassen-garantiert nicht!!

Also trau Dir mal was zu und denke positiv--oder sollen
alle Menschen, die beispielsweise heftigere Probleme wie
Verstümmelung oder Verbrennungen haben,aufgeben !?

Es gibt immer eine Lösung-suche Dir kleine "Ringpausen" damit Du Dich nicht selbst kaputt machst...

Grüsse und Kopf hoch !

Bernard.


Der Todde Offline




Beiträge: 261

30.04.2005 07:54
#89 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Zitat
Gepostet von Bernard72
Thorsten,Du erzählst Blödsinn.
Das Kind fragt natürlich, warum Du schwitzt-ganz normal und
nicht böse gemeint--kindlich eben!

In diesem Falle musst Du auch mal über Deinen Schatten springen und entweder dem Kind die Wahrheit erzählen oder Dir halt eine kindgerechte Erklärung einfallen lassen!

So what ??!

Natürlich wird Sie Dich später NICHT dafür hassen-garantiert nicht!!

Also trau Dir mal was zu und denke positiv--oder sollen
alle Menschen, die beispielsweise heftigere Probleme wie
Verstümmelung oder Verbrennungen haben,aufgeben !?

Es gibt immer eine Lösung-suche Dir kleine "Ringpausen" damit Du Dich nicht selbst kaputt machst...

Grüsse und Kopf hoch !

Bernard.



Hallo Bernard,

meine kleine Nichte ist so lieb, sie holt mir immer sofort ein Handtuch, wenn ich mal bei meiner Schwester zu Besuch bin! Ich sage dann immer, dass ich gerade schnell laufen musste oder schnell mit dem Fahrrad gefahren bin.

Sie will dann aber immer sehr schnell mit mir rumtoben (was ich wirklich sehr gerne mache, weil ich sie sehr sehr gerne habe), aber in dem Moment geht es halt nicht! Es tut mir dann so weh sagen zu müssen "Darlyn, jetzt nicht! Gleich..." und sie dann ganz traurig abdackelt... Es tut einfach weh! Es tut verdammt nochmal weh!

Und das ist nur ein Beispiel in meinem Leben!

Gruss
Thorsten


StellaLuna Offline




Beiträge: 3.574

30.04.2005 09:41
#90 RE: Wieso trinke ich? Antworten

Todde,

"Ich sage dann immer, dass ich gerade schnell laufen musste oder schnell mit dem Fahrrad gefahren bin."

Warum sagst du deiner Nichte nicht die Wahrheit?

Ich denke, die wird das ganz gut verkraften können und dein Schwitzen nicht als so schlimm empfinden, wie du das tust und ihr könntet trotzdem miteinander Rumtollen.

Grüsse
Patricia


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz