Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Saufnix
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 237 Antworten
und wurde 14.559 mal aufgerufen
 Akute Hilfe
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 16
ben bremser Offline



Beiträge: 955

18.03.2005 21:00
#121 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

hi beachen..
endlich mal wieder ein text .... , welch unterschiedlich temperament hier doch durchs board fegt...

ehrlich gesagt, hatte ich die sache mit dem shg-klischee nur quergelesen, jetzt aber doch noch mal , und ordentlich.

ja da ist also (wieder mal) so ein schlaugemeierter snob, der die alkis in den topf von rotz und kotz packen will, und nicht erkennt, dass der rand seines eigenen gehwegs auch nur gosse genannt wird, und dass er bei geschickten stolpern ,leicht in der selben landen kann.

na bea,das allein wird dich wohl noch nicht zum besen greifen lassen,weil so neu ist dieser hut ja nun wirklich nicht. ich selbst habe die anonymen alkoholiker bis vor einem halben jahr noch für so eine art telefonseelsorge gehalten, und alkoholiker selbst, als das, was gemein hin als bahnhofspenner einen ruf hat....naja schon etwas übertrieben, aber auf jeden fall hatte ich von nichts 'ne ahnung, und davon eine gaze menge.

es gibt nur mal dieses klischee vom alkoholiker, leider, denn so manches leid könnte erspart bleiben, würde ein feierabendtrinker wissen, wo alkoholismus anfängt, und nicht nur wo er endet.

ich begegne diesen leuten nicht mit zorn, ich war auch so ein unwissender, und weiss heute auch genau, warum.

also was regt dich so auf?
das zitat vom zwerg hast du, wie ich finde etwas zu arg frech verdreht. er schreibt nicht, er habe nichts gegen wracks weil er selbst zwei kenne, sondern er wisse genug über wracks, weil er zwei kennt. das ist nicht das gleiche.
das mit den schwarzen finde ich deshalb deutlich unter der gürtellinie von dir.

du hast recht, der zwerg hat keine ahnung von alkoholismus,... noch nicht, aber wir werden dafür sorgen. ...von mir aus auch mit hiebe, aber bitte auf die richtige stelle....


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

18.03.2005 21:10
#122 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hi Ben !

Mich regt auf :

- über SHG´s ( in die viele vom board hier gehen ) zu spekulieren, ohne sie je von innen gesehen zu haben
- die Leute dort als Wracks zu bezeichnen ...

auch beim x-ten mal lesen des Zwergposts lese ich das heraus.

Und zu meinem Vergleich, Menschen mit schwarzer Hautfarbe ( alternativ auch hier gerne Hartz 4 - empfänger, Homosexuelle, Frauen etc. ) ... tja, das war eben mein erster Gedanke dazu, und das wurde sogleich aufgeschrieben.

Für mich ist das auch nicht unter der Gürtellinie, hat es doch auch etwas mit Vorurteilen und/oder Vorverurteilungen zu tun.

Ist meine Meinung.

Ach und noch was fällt mir dazu ein, ist Zwerg nach mehrwöchigem Lesen hier wirklich noch so unwissend ??

Gruß
Bea

[ Editiert von Moderator Beachen am 18.03.05 21:16 ]


ben bremser Offline



Beiträge: 955

18.03.2005 21:22
#123 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

bea, ich habe das ja auch so gelesen, aber ich halte nichts davon jemanden durchzuprügeln, weil er unwissend ist.
also mich persönlich kratzt das alles eigentlich weniger, deshalb auch keine wut, und meine galle bleibt dort wo sie hingehört.
nur um den zwerg tut es mir leid, der sich mit seinem klischee am durchblick hindert, aber das kann man ihm ja auch ganz normal sagen, und sei hiermit getan.


tommie Offline




Beiträge: 10.571

18.03.2005 21:26
#124 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Zitat
Gepostet von DerZwerg
ich habe nichts gegen "Wracks" , ich weiss selbst auch genug über solche Menschen weil ich persönlich 2 kenne.


Eine frühere Freundin von mir war Football-Fan. Echt.

Was hätte die wohl geantwortet auf einen Satz von mir, der etwa so hätte ausfallen können:

"Ich habe 2 Football-Spiele gesehen, jetzt weiss ich genug über Football" ?



tommie

"Genug" ist immer nur ein bischen ...


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

18.03.2005 21:30
#125 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hallo nochmal Bremsi !

Zitat
aber ich halte nichts davon jemanden durchzuprügeln



Weißte, ich muß doch meinem Ruf "gnadenlos" zu sein gerecht werden !

Hier bei den Schwaben gibts den Spruch :
Ist der Ruf erst ruiniert, lebt´s sich´s völlig ungeniert !


Bea


tommie Offline




Beiträge: 10.571

18.03.2005 21:33
#126 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Bea ,

A Weib ka em Schurz meh naustraga, als d´r Mann uffm Waga reiführa ...



tommie
De gscheite Leut ganget d´Hoor raus, Sauköpf muaß mr brüha


ben bremser Offline



Beiträge: 955

18.03.2005 21:41
#127 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

bremsi??
he, haben wir schon zusammen schweine gehütet?
...mag keine namen die auf "i" enden....jedenfalls keine spitznamen......auch wenn sie von prügelfreudigen schwäbinnen kommen.

tommie,...lass deine beispiele ruhig stecken, ich habe nicht behauptet, dass ich das zwergenzitat richtig finde. klar hast du recht. es ging mir nur darum zu sagen, das man es nicht in beas sinne missverdrehen sollte.... auch wenn die schwäbin ist, ...und vielleicht nicht anders kann


Beachen Offline




Beiträge: 3.654

18.03.2005 21:48
#128 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Zitat
auch wenn die schwäbin ist, ...und vielleicht nicht anders kann



Hallo Ben ( ohne i ) !

... vielleicht hätte ich die Schwäbinnen bei meinem Vergleich Menschen mit schwarzer Hautfarbe als weitere Alternative mit erwähnen sollen ...
Jedenfalls mag ich keine solchen Verallgemeinerungen !

Gruß
Bea


tommie Offline




Beiträge: 10.571

18.03.2005 21:50
#129 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Zitat
Gepostet von ben bremser

tommie,...lass deine beispiele ruhig stecken, ich habe nicht behauptet, dass ich das zwergenzitat richtig finde.


Ich dachte dass durch das Zitat klar ersichtlich wäre, dass ich mit meinem Post den "Zwerg" ansprach.
Niemanden sonst - wieso auch?


tommie


Carfield Offline



Beiträge: 255

18.03.2005 21:52
#130 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hallo Bea,
also ehrlich, ich verstehe Deinen "Unmut" nicht so ganz.
Ich habe mir das "Zwergenpost" nur auf Grund Deiner Reaktion zig-mal durchgelesen.

Ich lese keinen Zusammenhang von SHG und Wracks.
Zwerg schreibt ja auch, dass er weder gegen das eine, noch das andere was hat. Er kennt lediglich 2 Wracks.

Mir ist beim Lesen des Zwerg`schen Beitrages keine Laus über die Leber gelaufen und die Galle ist mir schon gar nicht hochgekommen.
Wenn ich das falsch lese, bin ich für konstruktive Kritik dankbar.
Max


Faust Offline




Beiträge: 5.517

18.03.2005 21:56
#131 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Ihr Lieben

Liegt es am bevorstehenden Frühlingsanfang,
dass manche hier und da so aufgekratzt sind?

Fragen über Fragen...

LG
Bernd


ben bremser Offline



Beiträge: 955

18.03.2005 22:01
#132 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

@tommie
sorry, hatte ich wohl in den falschen kanal bekommen, wahrscheinlich weil du auch schwabe bist...


tommie Offline




Beiträge: 10.571

18.03.2005 22:06
#133 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Zitat
Gepostet von ben bremser
wahrscheinlich weil du auch schwabe bist...


... auf der Arbeit nennt man mich auch "Der Halbschwabe" .


tommie


Ralfi Offline



Beiträge: 3.531

18.03.2005 22:16
#134 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hi Max,

ich lese da sehr wohl einen Zusammenhang zwischen SHG und Wracks. Wenn da auch kein Zusammenhang besteht was wollte Zwerg uns mit Wracks sagen.

In mir ist nicht die Galle hochgekommen, dafür kenne ich Zwerg zu wenig.

Gruß Ralf


Carfield Offline



Beiträge: 255

18.03.2005 23:18
#135 RE: Eine ehrliche Geschichte Antworten

Hallo Ralfi,
na ja, sei`s drum-aber geht es hier um ein "wirkliches" Problem?

Ich denke, Zwerg wird uns nach seiner ministeriellen Dienstreise und seinem privaten Urlaub in 3 Wochen über seine Wort(Satz)wahl aufklären können.
Liebe Grüsse!
Max


Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 16
 Sprung  
disconnected Saufnix-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz